Sie sind hier: Skip Navigation LinksAbteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie

Projekte Prof. Dr. Heide Glaesmer

KS-DIAGNOSTIK: BMBF Querschnittsprojekt kultursensible Diagnostik
Laufzeit: 2019 – 2024 
mehr...

PRIMEX-S: Die Untersuchung impliziter und expliziter Prozesse des suizidalen Entwicklungsverlaufs
Laufzeit: 2020 – 2023
mehr...​

TESTIMONY – Erfahrungen in DDR-Kinderheimen. Bewältigung und Aufarbeitung
Laufzeit: 2019 – 2022 
mehr...

Sexualisierte Gewalt gegen Männer im Kontext von Krieg und Vertreibung
Laufzeit: 2020 – 2021
mehr...

Erfahrungen mit sexueller Gewalt und psychische Gesundheit bei LGBTIQ* Geflüchteten​​​
Laufzeit: 2018 – 2020
mehr...

I-REACH Konsortium – Subprojekt 1: Entwicklung, Implementierung, Evaluation und Bereitstellung eines modularen Instrumentariums zur Erfassung psychischer Belastungen von Geflüchteten
Laufzeit: 2019 – 2022 
mehr...

PRESS: Prädiktoren der Entwicklung suizidaler Gedanken und suizidalen Verhaltens im Längsschnitt – Eine Evaluation der Interpersonalen Theorie suizidalen Verhaltens
​Laufzeit: 2016 – 2019 
mehr...
   
H2020 Marie Curie Innovative Training Network (ITN) „Children Born of War – Past, Present, Future“ 
Laufzeit: 2015 – 2019
mehr...
   
Psychische Belastung unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter in Leipzig: Eine Statuserhebung von Symptomen sowie biopsychosozialer Risiko- und Schutzfaktoren
Laufzeit: 2017 – 2018
mehr...
   
Psychische Belastungen von neu ankommenden Geflüchteten in Sachsen
Laufzeit: 2016 – 2018
mehr...
   
Zeitliche Dynamik und akute Risikofaktoren von Suizidgedanken –
Eine Echtzeit-Analyse mit der Experience Sampling Method (ESM) bei stationären Patienten mit Major Depression
Laufzeit: 2015 – 2018
mehr...
   
Norwegische „Wehrmachtskinder“ – psychosoziale Konsequenzen, Identitätsentwicklung und Erfahrungen mit Vorurteilen 
Laufzeit: 2014 – 2018
mehr...
   
„Besatzungskinder“: Die Kinder des Zweiten Weltkrieges in Österreich: Psychosoziale Konsequenzen, Stigmatisierung und Identitätsentwicklung 
Laufzeit: 2013 – 2018
mehr...
   
„Besatzungskinder“: Die Kinder des Zweiten Weltkrieges in Deutschland: Psychosoziale Konsequenzen, Stigmatisierung und Identitätsentwicklung  
Laufzeit: 2012 – 2018
mehr...   

Schutzfaktoren und Bewältigungsstrategien unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter
Laufzeit: 2016 – 2018
mehr...
   
Symposium „Interdisciplinary perspectives on Unaccompanied Minor Refugees. The impact of ethnic identity, perceived discrimination and
trauma-related childhood experiences“ 
Laufzeit: 2017 
   
Der Einfluss von Religiosität, kultureller Identität, wahrgenommener Diskriminierung und sozialer Integration auf das psychische Befinden jüdischer Migranten aus der ehemaligen Sowjetunion. Eine ländervergleichende Analyse 
Laufzeit: 2013 – 2016 
   
Allgemeine Verständigung mit Patienten mit Migrationshintergrund aus der Sicht der niedergelassenen Allgemeinmediziner, Gynäkologinnen und Hebammen  
Laufzeit: 2014 – 2015  
   
Verständigung mit Patienten und Eltern mit Migrationshintergrund in der stationären allgemeinpädiatrischen Versorgung  
Laufzeit: 2013 – 2015    
   
Wirksamkeit der Psychotherapeutischen Brückenintervention in der Anästhesiologie (BRIA)  
Laufzeit: 2011 – 2015 
   
Symposium „Interdisciplinary perspectives on Children Born of War – from World War II to current conflict settings“
Laufzeit: 2015 
   
Moduseffekte bei der Erfassung depressiver Beschwerden bei Älteren
(MoDe 60+)
Laufzeit: 2013 – 2014 
   
Das Stigma von Übergewicht und Adipositas in der Allgemeinbevölkerung und bei Menschen in Gesundheitsberufen / Health Care Professionals
Laufzeit: 2010 – 2012 
   
Psychologische Prädiktoren der Inanspruchnahme medizinischer Leistungen bei Personen mit somatoformen Beschwerden
Laufzeit: 2007 – 2009 
   
Forschungsgutachten zur Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten 
Laufzeit: 2008 – 2009 
   
Vorstudie Migration, Depression and Chronic Pain
Laufzeit: 2008 – 2009  
   
Die Bedeutung somatisch und psychisch erklärbarer Körperbeschwerden für die medizinische Inanspruchnahme im höheren Lebensalter
Laufzeit: 2008 
   
Vorstudie für eine Studiengruppe Migration and Mental Health in Germany – A Representative Study on Risks and Helpful Factors (MIRAS)
Laufzeit: 2008

Philipp-Rosenthal-Str. 55, Haus W
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 18800 (Chefsekretariat)
Telefon:
0341 - 97 18803 (Wiss. Sekretariat)
Fax:
0341 - 97 15419
Map