Aktuelles

​​​​​​​Symposium

Vom 5. bis 7.10.2022 veranstaltet unsere Abteilung in Zusammenarbeit mit der Universität Birmingham das Symposium Conflict related sexual violence against men and boys. Weitere Informationen finden Sie hier.

  ​​​
PROMOTIONSFÖRDERUNG DER STUDIENSTIFTUNG DES DEUTSCHEN VOLKES

Franziska Springer wird ab Mai 2022 im Rahmen Ihrer Promotion von der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert. Die Studienstiftung fördert Promovierende unterschiedlicher fachlicher und persönlicher Hintergründe mit besonderem wissenschaftlichen Leistungsvermögen. Zudem bietet sie den Stipendiatinnen und Stipendiaten wertvolle Freiräume für die Ausgestaltung des Dissertationsprojekts und die wissenschaftliche Arbeit. Die Dauer der Promotionsförderung liegt​ bei zwei Jahren.​

INTERNATIONALE Z​​USAMMENARBEIT

Yemataw Wondie Yehualashet, Professor für Klinische Psychologie an der Universität Gondar (Äthiopien), der im Jahr 2019 bereits für 3 Monate als Gastwissenschaftler in unserer Abteilung tätig war, hat den mit 60.000 Euro dotierten Georg Forster-Preis der Alexander von Humboldt-Stiftung bekommen. Der Wissenschaftler wurde von den Fachkollegen unserer Abteilung nomini​ert und wird ab Sommer 2022 als Preisträger die​ langjährige K​​ooperation der beiden Un​​​iversitäten vor Ort fortsetzen und weiter ausbauen. Der Preis würdigt international anerkannte Forscher aus Schwellenländern, die an entwicklungsrelevanten Themen arbeiten. ​​​​​

​​NEUERSCH​EINUNGEN​


Diese Ratgeber, herausgegeben von Jochen Ernst und Tanja Zimmermann, richten sich an Paare, bei denen die Frau bzw. der Mann an Krebs erkrankt ist. Die Bücher fokussieren auf die Besonderheiten der Erkrankung und deren Folgen bei Männern und Frauen und bieten den Partnern bzw. Partnerinnen Unterstützung zur Bewältigung der aufkommenden Belastungen und Herausforderungen. Sie verstehen sich aber jeweils auch als ein Handbuch für das Paar. Beide Ratgeber sind praxisbezogen und die Kapitel werden durch viele Beispielen und Übungen ergänzt.​

Weitere Informationen:
Meine Frau hat Krebs“ 
Mein Mann hat Krebs

   ​​​​
Praxishand​buch erschienen








   

Die Psychoonkologie nimmt in der Palliative Care einen zentralen Stellenwert ein und hat sich international als Fachgebiet innerhalb der Medizin etabliert. Sie steht für einen integrativen und patientenorientierten Behandlungsansatz, der die Lebensqualität sowie die psychosozialen Bedürfnisse der Patienten und ihrer Familien in den Mittelpunkt rückt. Das Buch stellt erstmals als klinisches Standardwerk die aktuellen Erkenntnisse der Psychoonkologie in der Versorgung von Patienten in palliativen Behandlungssituationen dar. Die renommierten Autoren gehen praxisbezogen auf spezifische Krankheitssituationen ein und geben allgemeine Hinweise zur Zusammenarbeit im multiprofessionellen Team.​​
Weitere Informationen

  ​
NEUER BLAUER RATGEBER „DU BIST JUNG UN​D HAST KREBS
“ von DER DEUTSC​HEN ​​​KREBSHIL​​FE​​


 
 

Die Forschungsgruppe AYA Leipzig unserer Abteilung hat in Zusammenarbeit mit jungen Betroffenen und der Deutschen Krebshilfe einen wichtigen Ratgeber für junge Krebspatient:innen zwischen dem 15. und 39. Lebensjahr erarbeitet. Gemäß dem Titel „Du bist jung und hast Krebs“ richtet sich die Broschüre der Blauen Reihe gezielt an betroffene junge Erwachsene, die eine Krebsdiagnose erhalten haben, bietet aber gleichzeitig auch für Angehörige einen Mehrwert an Informationen.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Forschungsbereichs AYA (Link).

  
​​​​​​​​Programm zur Tabakentwöhnung gestartet

Das Angebot zur Tabakentwöhnung ergänzt die Behandlungsangebote des Universitätsklinikum​s Leipzig (UKL). Mit dem Programm unterstützt das UKL Patientinnen und Patienten beim Abschied von der Zigarette. mehr...

​  

SIE FINDEN UNS AUCH AUF TWITTER!

https://twitter.com/MedPsyMedSoz_LE

​​​​​​

Philipp-Rosenthal-Str. 55, Haus W
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 18800 (Chefsekretariat)
Telefon:
0341 - 97 18803 (Wiss. Sekretariat)
Fax:
0341 - 97 15419
Map