Sie sind hier: Skip Navigation LinksAbteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie

Sexualisierte Gewalt gegen Männer im Kontext von Krieg und Vertreibung

Projektleitung:
Dr. Yuriy Nesterko

Projektmitarbeit:
Kim Hella Schönenberg, M.Sc.

Projektsupervision:
Prof. Dr. Heide Glaesmer 

Projektbeschreibung:
Trotz zunehmender Berichte über sexualisierte Gewalt gegen Männer im Kontext von Krieg und Vertreibung findet das Thema sowohl in der allgemeinen Öffentlichkeit als auch in der Wissenschaft noch immer kaum Beachtung. Im Rahmen des beantragten Projektes soll eine erste phänomenologische Annäherung aus psychologischer Perspektive erfolgen. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Erforschung der Frage nach möglichen Barrieren seitens der betroffenen Männer von sexualisierter Gewalt zu berichten. Um einen ersten Einblick in die bislang stark tabuisierte Thematik zu gewinnen, ist ein Mehr-Perspektiven-Ansatz mittels problemzentrierter Interviews geplant. Die Interviews sollen mit (1) erwachsenen geflüchteten Männern, die vor oder während der Flucht sexualisierte Gewalt erlebt haben und aktuell in einer psychologischen bzw. psychotherapeutischen Versorgung sind und (2) Psychologen/ Psychotherapeuten, die aktuell männliche erwachsene Geflüchtete betreuen/ behandeln, die sexualisierte Gewalt erfahren haben, geführt werden.

Förderung:
Nachwuchswissenschaftlerprogramm der Medizinischen Fakultät, Universität Leipzig

Projektnummer:
933000-171

Laufzeit:
1/2020 – 6/2021

Philipp-Rosenthal-Str. 55, Haus W
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 18800 (Chefsekretariat)
Telefon:
0341 - 97 18803 (Wiss. Sekretariat)
Fax:
0341 - 97 15419
Map