Sie sind hier: Skip Navigation LinksAbteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie

Lehre

​Unsere Abteilung ist für die Lehre in den Pflichtfächern Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie verantwortlich. Weiter unten finden Sie Informationen zu den einzelnen Lehrveranstaltungen. Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen unserer Abteilung finden Sie im Studierendenportal der Medizinischen Fakultät Leipzig.

Bitte beachten Sie: Damit die Registrierung der von Ihnen erbrachten Leistungen in den Fächern Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie noch übersichtlicher wird, melden wir alle Leistungen zum Ende des jeweiligen vierten Semesters.

Übersicht Lehre

VORKLINIK
1. Semester
2. SemesterVorlesung ISeminar
3. SemesterVorlesung IIGesprächsführungskurs I
4. Semester ​Gesprächsführungskurs II
KLINIK
9./10. Semester
 
 ​QSB 10: Grundlagen der Gesundheitsförderung;
 QSB 12: Psychosoziale Rehabilitation               
​ ​Wahlfächer (werden im vorklinischen und klinischen Abschnitt angeboten)

 

Lehrbeauftragte

​Lehrbeauftragte: Dr. Heide Götze

Fragen zur Lehre beantworten Frau Dr. Götze und Frau Doetsch gern per E-Mail, telefonisch oder im persönlichen Gespräch.

​Dr. rer. med. Heide Götze

Telefon: 0341 - 97 15447
E-Mail schreiben
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Adresse: Philipp-Rosenthal-Str. 55,
1. Etage, Zi. 1114

Kristin Doetsch

Telefon: 0341 - 97 18817
E-Mail schreiben
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Adresse: Philipp-Rosenthal-Str. 55,
2. Etage, Zi. 2101 

Vorlesung

Inhalt

Entstehung und Verlauf von Krankheiten aus medizinpsychologischer und medizinsoziologischer Perspektive und Ärztliches Handeln
Die Fächer Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie vermitteln angehenden Ärztinnen und Ärzten das Wissen, das sie für den Umgang mit Patienten und Angehörigen benötigen. Dabei wird in der Vorlesung im SoSe grundlagenorientiert der Schwerpunkt auf das Wissen zur Entstehung und dem Verlauf von Krankheiten aus medizinpsychologischer und medizinsoziologischer Perspektive gelegt. Hier stehen übergreifende Themenbereiche zu Bezugssystemen von Gesundheit und Krankheit, Gesundheits- und Krankheitsmodellen sowie methodischen und theoretischen Grundlagen im Vordergrund. Die Vorlesung orientiert sich am Gegenstandskatalog (GK) des IMPP.

Gegenstandskatalog "Grundlagen der Medizinischen Psychologie und der Medizinischen Soziologie"

Ablauf

Die Vorlesung erstreckt sich über das 2. und 3. Semester.
Einführung in die Medizinische Psychologie (2 SWS im 2. Semester) und Medizinische Soziologie (1 SWS im 3. Semester).
Abschluss: MC-Klausur am Ende des 3. Semesters

Organisatorisches

Die Vorlesungen finden im Wintersemester wöchentlich freitags von 9 – 9.45 Uhr statt.
Ort: Hörsaal OPZ (Haus 4), Liebigstr. 20;
ab 17.1.2020: großer Hörsaal Studienzentrum, Liebigstr. 27b
Bitte beachten Sie, dass der HS Studienzentrum nicht ohne Weiteres barrierefrei zugänglich ist.

Den aktuellen Vorlesungsplan finden Sie vor Semesterbeginn hier.

Zum Weiterlesen

Als Literatur wird folgendes Buch empfohlen:
Faller, H. & Lang, H. (2010). Medizinische Psychologie und Soziologie (3. Aufl.). Berlin: Springer-Verlag.

Seminar

​Inhalt

Das Seminar stellt eine inhaltliche Vertiefung medizinpsychologischer und -soziologischer Themen dar. Die Seminare haben unterschiedliche Schwerpunkte.
Das klinik-integrierende Seminar (KIS) ist dem Seminar zugeordnet. Im KIS werden die ärztlichen Gesprächsführungskompetenzen vertieft und an Schauspielpatienten erprobt.

Ablauf

Die Seminare finden im 2. Semester statt (2 SWS). Das klinik-integrierende Seminar (KIS) wird im Rahmen des Gesprächsführungskurses im 4. Semester absolviert.
Leistungsnachweis:
1. aktive Teilnahme und Referat im Seminar
2. KIS-Schein: aktive Teilnahme an mindestens einem Rollenspiel (Arzt-Rolle)

Organisatorisches

Die Themen, Kurzbeschreibungen sowie genaue Angaben zu den Zeiten und Räumen der Seminare des Sommersemesters 2020 finden Sie ab März 2020 auf dieser Seite. Die Einschreibung erfolgt über das Studierendenportal
 
Hinweis: Studierende, die nicht im zweiten Semester immatrikuliert sind und das Seminar nachholen wollen, müssen sich vor Semesterbeginn bei der Lehrbeauftragten Frau Dr. Götze per E-Mail melden.
Benötigt werden folgende Angaben: Nachname, Vorname, Immatrikulationsnummer, Geburtsdatum.

Bitte beachten: Alle von Ihnen erbrachten Leistungen in den Fächern Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie werden von uns zum Ende des jeweiligen vierten Semesters ans Referat Lehre gemeldet.

Gesprächsführungskurs COMSKIL

​Kommunikative Fertigkeiten gehören zu den grundlegenden Voraussetzungen für eine gute Arzt-Patient-Beziehung. Sie sind erlernbar und beeinflussen wichtige Bereiche sowohl auf Patientenseite als auch aufseiten des Behandlungsteams. Dazu gehören bspw. das Vermitteln und das Verstehen von Informationen, das psychische Befinden oder die aktive Mitarbeit an der Behandlung.

Im Kurs Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie werden Gesprächs-
führungskompetenzen mit Hilfe des COMSKIL-Kommunikationstrainingsprogramms vermittelt. Unser COMSKIL-Kommunikationstraining enthält Elemente verschiedener erprobter Kommunikationstrainingsprogramme und Kommunikationstheorien und orientiert sich am kompetenzbasierten Lernzielkatalog „Ärztliche Gesprächsführung“.
Der Kurs Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie ist Teil des Längsschnittcurriculums Kommunikation (Ansprechpartner: LernKlinik Leipzig).

Inhalte

Die COMSKIL-Kursinhalte bauen lernzielorientiert aufeinander auf. Im ersten Abschnitt (drittes Semester) lernen Sie Theorien und Modelle zur Arzt-Patient-Kommunikation sowie kommunikative Basisfertigkeiten kennen. Dazu gehören bspw. soziale Aspekte der Arztrolle, Beziehungsaufbau und Empathie, nonverbale Kommunikation, Aktives Zuhören, Fragetechniken, Wahrnehmung, Emotionen, Kommunikationsstrategien, Gesprächsziele, Gesprächsaufbau und Gesprächstechniken.

Im zweiten Abschnitt (viertes Semester) lernen Sie die Anwendung der kommunikativen Basisfertigkeiten in Bezug auf spezifische Situationen der Arzt-Patient-Interaktion. Dazu gehören bspw. die Mitteilung schlechter Nachrichten und prognostischer Informationen, der Umgang mit „schwierigen“ Gesprächssituationen und Emotionen (wie Frustration, Angst oder Ärger), das Gespräch mit Patient und Angehörigen sowie kulturelle Aspekte in der Arzt-Patient-Kommunikation.

Didaktik

Die Gesprächsführungskurse umfassen abwechslungsreiche didaktische Methoden. Dazu gehören Vortrag, Übungen und interaktives Lernen, Gruppen- und Kleingruppenarbeit, Referate, Fallbeispiele, Rollenspiele und das Üben mit Schauspielpatienten.

Ablauf

Die Gesprächsführungskurse erstrecken sich über das dritte (WiSe: 7 Termine à 4 SWS) und vierte Semester (SoSe: 6 Termine à 4 SWS). Jeder Kurs wird von zwei erfahrenen Dozentinnen und Dozenten über beide Semester begleitet. Das klinik-integrierende Seminar (KIS) findet innerhalb der Gesprächsführungskurse statt.

Kursplan WiSe 2019/2020

Leistungsnachweis

Kurs: regelmäßige Teilnahme (1 Fehltermin ist möglich), Referat
KIS-Schein (als Teilleistung zum Seminar): aktive Teilnahme an mindestens einem Rollenspiel (Arzt-Rolle)

Wahlfächer

​Die Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie bietet sowohl im vorklinischen als auch im klinischen Abschnitt Wahlfächer an. Das gesamte Semesterangebot (ebenso Hinweise zur Einschreibung) finden Sie auf der Webseite der Universitätsmedizin Leipzig.

Im Wintersemester 2019/20 bieten wir folgende Wahlfächer an:

  • Medical Peace Work (Link)
  • Global Health (Link)

Im Sommersemester 2019 werden folgende Wahlfächer angeboten:

  • Global Health (Link)
  • Bedeutung von Träumen – neurobiologische, psychopathologische und psychotherapeutische Perspektiven (Link)
  • Krankheitsbezogenes Stigma und Arzt-Patient-Kommunikation (Link)

Des Weiteren ist unsere Abteilung am Wahlfach Klinische fallorientierte Onkologie des Universitären Krebszentrums Leipzig (Verantwortliche Lehrkraft: Prof. Dr. med. Florian Lordick) beteiligt.

Querschnittsbereiche

​Unsere Abteilung ist an folgenden der interdisziplinär gehaltenen Querschnittsbereiche im klinischen Abschnitt beteiligt:

QSB 10 „Prävention und Gesundheitsförderung“
1. Seminar: Grundlagen der Gesundheitsförderung 1
2. Seminar: Grundlagen der Gesundheitsförderung 2

QSB 12 „Rehabilitation, physikalische Therapie und Naturheilverfahren“
1. Seminar: Psychosoziale Rehabilitation 1
2. Seminar: Psychosoziale Rehabilitation 2

Klausur

Abschluss der Vorlesung, Ende des 3. Semesters

Inhalt

Die Klausur enthält 30 MC-Fragen.
Gegenstand sind die Inhalte, die im Gegenstandskatalog (GK) aufgeführt sind. Da sich die Vorlesungen am GK orientieren, beziehen sich die Klausurfragen auf die Inhalte der Vorlesungen und ebenfalls auf Inhalte der Lehrbücher.

Gegenstandskatalog "Grundlagen der Medizinischen Psychologie und der Medizinischen Soziologie"

Termine

Klausur: 
Mo., 3.2.2020, großer Hörsaal Studienzentrum (Haus E), Liebigstraße 27
Die Klausur wird in zwei Durchgängen geschrieben:
Kursgruppen 1 - 30
Kursgruppen 31 - 60 und Sonstige

1. Wiederholungsklausur:
Fr., 3.4.2020, großer Hörsaal Studienzentrum (Haus E), Liebigstraße 27

Bitte beachten Sie, dass zur Klausur der Studierendenausweis vorgelegt werden muss.
 
Nicht vergessen: Im Fall einer Erkrankung ist der Krankenschein im Original („Exemplar für den Arbeitgeber“) binnen 3 Tagen in der Abteilung abzugeben bzw. per Post zu schicken (zu Händen von Frau Doetsch oder Frau Dr. Götze).

Klausurverantwortlicher ist Prof. Dr. Andreas Hinz (E-Mail).

Bitte beachten Sie: Alle von Ihnen erbrachten Leistungen in den Fächern Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie werden von uns zum Ende des jeweiligen vierten Semesters ans Referat Lehre gemeldet.

Philipp-Rosenthal-Str. 55, Haus W
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 18800 (Chefsekretariat)
Telefon:
0341 - 97 18803 (Wiss. Sekretariat)
Fax:
0341 - 97 15419
Map