Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Promotion an der Medizinischen Fakultät​

Im Bereich "Promotion" finden Sie alle wichtigen Informationen und Dokumente zur Promotion an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig. Bei organisatorischen Fragen zur Promotion und zum laufenden Promotionsverfahren stehen Ihnen die Mitarbeiter des Referats gern zur Verfügung.

​Jana Schmidt
Referat für Akademische Angelegenheiten

​Telefon: 0341 - 97 15933

​Email: promotionsangelegenheiten@medizin.uni-leipzig.de

​Sprechzeiten: siehe unter Referat Akademische Angelegenheiten

 
Für Doktoranden, die mit der Betreuung, Durchführung oder Publikation ihrer Promotionsarbeit Probleme haben, welche sie mit ihrem Betreuer/ ihrer Betreuerin nicht einvernehmlich klären können, ist von der Fakultät mit Professor Hirrlinger ein Ombudsmann als Ansprechpartner gewählt worden. Termine können jederzeit vereinbart werden.

Hirrlinger, Johannes.jpg

​Prof. Dr. rer. nat. Johannes Hirrlinger
Carl-Ludwig-Institut für Physiologie

Telefon: 0341 - 97 15520
Email:  johannes.hirrlinger@medizin.uni-leipzig.de

Aktuelles

Achtung:

Erste Änderung zur Promotionsordnung der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig von 09. März 2018 in Kraft – alle weiteren Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Promotionsordnung!

Wenn Sie bereits Human- oder Zahnmedizin an der Universität Leipzig studieren, gibt es auf dem Studierendenportal der Medizinischen Fakultät Leipzig alle wichtigen Informationen zum laufenden Semester.

Studiengang MASTER OF SCIENCE IN CLINICAL RESEARCH AND TRANSLATIONAL MEDICINE startet

ZIELGRUPPE:

  • Absolventen der Studiengänge Medizin und Veterinärmedizin sowie der natur- oder lebenswissenschaftlichen Fächer
  • mit Berufserfahrung in der Industrie oder in akademischen Einrichtungen
  • mit ersten Expertisen in der klinischen Forschung

    Nähere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Flyer.

 

Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis"

Seit 2015 bietet die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig in der Regel zweimal jährlich eine Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis" an. Alle weiteren Informationen finden Sie unter Promotionsordnung.


Schulungsangebote der Zentralbibliothek Medizin

Als Zentralbibliothek Medizin bieten wir für Medizindoktoranden eine Reihe von Kursen an, beispielsweise den Workshop für wissenschaftliches Arbeiten, Literaturverwaltung mit Citavi sowie Recherche in Pubmed und Web of Science. Unsere Angebote und deren inhaltliche Beschreibung  finden Sie auf der Website der Universitätsbibliothek Leipzig. Zusätzlich befindet sich auf der Seite ein Link zur Online-Anmeldung zu den einzelnen Kursen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Zentralbibliothek Medizin
Informationsvermittlung
Universität Leipzig - Medizinische Fakultät
Johannisallee 34, 04103 Leipzig
Tel.: 0341 - 97 14013
Email: nebel@ub.uni-leipzig.de

Promotionsangebote

​Department für Innere Medizin, Abteilung für Hämatologie und internistische Onkologie

Titel: microRNAs in acute myeloid leukemia
Inhalt / Beschreibung: The group of Prof. Gerhard Behre from the Division of Hematology and Oncology at Leipzig University is seeking for a highly motivated MD thesis student (medizinischer Doktorand) that wants to join our research group. The focus of our work is on molecular, cellular, and translational investigations of acute myeloid leukemia (AML), especially in the biology of small non-coding RNAs (microRNAs) and their role in initiation and maintenance of AML. For further information please read our recent publications (e.g. Wurm et al., Nature Comm. 2017: Disruption of the C/EBPalpha - miR-182 balance impairs granulocytic differentiation; or Gerloff et al., Leukemia 2014: NF-kappa B/STAT5/miR-155 network targets PU.1 in FLT3-ITD-driven acute myeloid leukemia) or contact us. In the planned project, we intend to study the suitability of specific microRNAs as therapeutic targets in AML. This includes basic in vitro investigations and the verification in appropriate mouse models. After an initial period of training, the MD candidate should work independently and self-motivated, should participate in writing research grants and scientific publications and presenting results at international research meetings. Methods include RIP (RNA immune precipitation)-sequencing, microRNA profiling and whole transcriptome profiling with (single cell) next generation sequencing (NGS) with subsequent bioinformatics using Ingenuity Pathway Analysis (IPA) and functional analysis of microRNAs, e.g. with CRISPR/Cas9 technology and in vivo AML xeno graft mouse models (PDX-AML-cells in NSG mice) or inducible C/EBPalpha knock-out mice. The candidate should have a strong background and/or interest in molecular biology, cell biology, bioinformatics, biochemistry, animal handling, correlation of lab results with clinical data, and translation into the clinic. Good spoken and written english skills are mandatory. In the long run the candidate should aim to work independently and to establish experimental strategies to answer biological questions to enhance translational leukemia research. For your application, please include:
  • ​full curriculum vitae
  • ​information on experience in research and laboratory work and special skills, list of publications and/or congress participations if available
  • name and contact information (email and telephone numbers) of references ​
Zeitraum: Beginn 2018, Dauer 1 bis 3 Jahre in Abhängigkeit vom Fortschritt und davon, ob ein Urlaubssemester mit z.B. Promotionsstipendium der Medizinischen Fakultät eingelegt wird

Interessenten melden sich bitte bei:
Prof. Dr. med. Gerhard Behre
Oberarzt Abteilung Hämatologie und Onkologie
Universitätsklinikum Leipzig
Johannisallee 32A, 04103 Leipzig
Tel.: 0341-9713060
Email: gerhard.behre@medizin.uni-leipzig.de

​Forschungslaboratorien der Chirurgischen Kliniken, Department für Operative Medizin

Titel: Expression von Adhäsions-GPCRs in normalen und malignen Geweben
Inhalt / Beschreibung: Adhäsions-GPCR sind eine ungewöhnliche Familie der G-Protein gekoppelten Rezeptoren, die über ihre lange extrazelluläre Domäne Zell- und Zellmatrixwechselwirkungen eingehen können. Sie sind damit in Prozesse involviert, die in der Tumorgenese eine wichtige Rolle spielen. Datenbanken, in denen mRNA Daten von über 1500 humanen Tumorzelllinien gespeichert sind, sagen voraus, dass einige der Adhäsions-GPCR sehr stark auf Tumoren exprimiert werden. Wir haben für einige der Rezeptoren Antikörper generiert und möchten Tumore und die entsprechenden Normalgewebe auf das Vorhandensein dieser Rezeptoren untersuchen.
Zeitraum: Dauer der Experimente ca. 6 - 9 Monate

Interessenten melden sich bitte bei:
Prof. Dr. rer. nat. Gabriela Aust
Department für Operative Medizin, Medizinische Fakultät, Universität Leipzig
Laborleiterin / Forschungslaboratorien der Chirurgischen Kliniken; ZFG, E1
Liebigstr. 19, 04103 Leipzig
Tel.: 0341-9717555
Fax: 0341 97-17779
Email: gabriela.aust@medizin.uni-leipzig.de

​Klinik für Gastroenterologie und Rheumatologie

Titel: Sequenzanalyse von Hepatitis-B-Virus-RNA bei Patienten mit antiretroviraler Therapie
Zeitraum / Voraussetzungen: Voraussetzungen sind ein bestandenes Physikum sowie das Interesse am experimentellen Arbeiten mit molekularbiologischen Methoden. Die Einarbeitung in die Methodik und die Betreuung erfolgen im Forschungslabor der Hepatologie. Ein sofortiger Beginn der Laborarbeit wäre wünschenswert. Insgesamt ist von einem Zeitvolumen von einem Semester inklusive Semesterferien für die Laborarbeiten (6-7 Monate) auszugehen.

Interessenten melden sich bitte bei:
Dr. med. Florian van Bömmel
Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie
Liebigstr. 20, 04103 Leipzig
Tel. 0341-97 12 230, Fax -97 12 339 (Sekretariat Frau Frank)
Email: Florian.vanboemmel@medizin.uni-leipzig.de

​Herzzentrum Leipzig - Klinik für Kinderkardiologie

Titel: Selbstorganisation des Myokards durch parakrine und direkte Interaktion von Fibroblasten und Kardiomyozyten
Inhalt / Beschreibung: Bei dieser Promotionsarbeit handelt es sich um eine experimentelle Arbeit mit klinischem Hintergrund. Es sollen Zellkulturen von Kardiomyozyten und Fibroblasten angelegt werden. Diese Zellen wachsen, getrennt durch eine mikroporöse Membran, zusammen auf und stehen durch Zell-Zell-Kontakte miteinander in Verbindung. Durch histologische, proteinbiochemische und PCR-Untersuchungen soll dann der Einfluss von Fibroblasten auf die Kardiomyozyten untersucht werden.
Die dazu notwendigen Methoden sind in unserem Labor alle etabliert und der Student/die Studentin wird sorgfältig eingearbeitet.
Dauer der Experimente: ca. 1 Jahr.
Interessenten melden sich bitte bei:
PD Dr. med. Aida Salameh
Herzzentrum Leipzig - Klinik für Kinderkardiologie
Strümpellstr. 39, 04289 Leipzig
Tel: 0341 / 865-1633
Email: aida.salameh@med.uni-leipzig.de

Promotionsförderungen

Promotionsförderungen an der Medizinischen Fakultät

  • Unter folgendem Link finden Sie die aktuellen Ausschreibungen zur Promotionsförderung durch die Medizinische Fakultät. Für Rückfragen steht Ihnen das Referat Forschung gern zur Verfügung.

  • Das Integrierte Forschungs- und Behandlungszentrum AdipositasErkrankungen (IFB Adipositas) bietet themenbezogen zwei Förderprogramme/Stipendien für promovierende Medizinstudierende an.
    Wir bieten vier SHK-Stellen (SHK = studentische Hilfskräfte) zur Promotionsförderung (MD Pro1) und vier SHK-Stellen für ein dissertationsbegleitendes eigenes Forschungsprojekt (MD Pro2) am IFB. Alle SHKs werden auf 19h / Woche eingestellt, für MD Pro2-Teilnehmer steht außerdem ein eigenes Projektbudget zur Verfügung. Alle weiteren Details zu den Bewerbungen finden sich unter:

- Förderprogramm MD Pro1 und
- Förderprogramm MD Pro2

Weitergehende Informationen (auch unter dem Stichpunkt „Karriere“) finden Sie auf der Website des IFB Adipositas.


Promotionsprogramme

Es liegen derzeit keine Ausschreibungen vor.


Forschungsaufenthalte für Postdoktoranden - Förderprogramme der Alexander von Humboldt-Stiftung

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten darauf aufmerksam machen, dass bei zweien unserer Förderprogramme für Forschungsaufenthalte in Japan für Postdoktoranden Bewerbungen für das Fiskaljahr 2016 (Ende 31.03.2017) derzeit bei der Alexander von Humboldt-Stiftung eingereicht werden können. Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Information an interessierte Personen weiterleiten würden. Nähere Informationen zu beiden Programmen finden Sie auf der Website der Alexander von Humboldt-Stiftung.

1. JSPS POSTDOCTORAL FELLOWSHIP (SHORT-TERM)
Bewerber:
Doktoranden: Promotion muss innerhalb der nächsten zwei Jahre nach Förderbeginn abgeschlossen sein
Postdoktoranden: Promotion darf zum 1. April des Fiskaljahres, in dem das Stipendium angetreten wird, nicht länger als 6 Jahre zurückliegen
Alle Fachrichtungen, Teilnehmer des JSPS Postdoctoral Fellowship (STANDARD) sind von der Bewerbung ausgeschlossen.
Dauer: 1 bis 12 Monate

Bewerbungswege und weitere Informationen:
Doktoranden und Postdoktoranden (mit Aufenthaltsdauer bis 6 Monate):
beim DAAD für einen Stipendienantritt zwischen 01.04.2017-30.06.2017 bis 01.09.2016:
Website: DAAD

Postdoktoranden mit Aufenthaltsdauer ab 6 Monate:
bei der A.v.Humboldt-Stiftung, Bewerbung jederzeit möglich:
Website: A.v.Humboldt-Stiftung

über den Gastgeber bei JSPS Tokyo:
für einen Stipendienantritt zwischen 01.04.2017-31.03.2018: Bewerbungsfrist der Gastinstitute bei JSPS Tokyo: 03.-07.10.2016
Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen der Gastinstitute vor diesem Termin liegen.
Website: JSPS Tokyo
Wir empfehlen die Bewerbung über unsere deutschen Partnerorganisationen, da es hier festgelegte Kontingente für deutsche Bewerber gibt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den DAAD / die A. v. Humboldt-Stiftung.

2. JSPS POSTDOCTORAL FELLOWSHIP (STANDARD)
Bewerber:
Postdoktoranden, Promotion darf zum 1. April des Fiskaljahres, in dem das Stipendium angetreten wird, nicht länger als 6 Jahre zurückliegen; alle Fachrichtungen
Dauer: 12 bis 24 Monate

Die Promotionskommissionen

Promotionskommission 1
Fachgebiete: Biochemie, Laboratoriumsmedizin, Biophysik, Physiologie

Promotionskommission 2
Fachgebiete: Allgemeinmedizin, Bioinformatik, Geschichte der Medizin, Gesundheitsökonomie, Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie, Umweltmedizin

Promotionskommission 3
Fachgebiete: Kieferorthopädie und Kinderzahnheilkunde, Zahnerhaltung und Parodontologie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde

Promotionskommission 4
Fachgebiete: Kinderchirurgie, Kinderheilkunde / Kinderkardiologie / Neonatologie

Promotionskommission 5
Fachgebiete: Chirurgie, Herzchirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Urologie, Orthopädie, Sportmedizin, Anästhesiologie und Intensivmedizin

Promotionskommission 6
Fachgebiete: Humangenetik, Pathologie, Anatomie, Rechtsmedizin

Promotionskommission 7
Fachgebiete: Haut- und Geschlechtskrankheiten, Hygiene, Klinische Immunologie, Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Virologie, Transfusionsmedizin

Promotionskommission 8
Fachgebiete: Innere Medizin (Angiologie, Endokrinologie, Gastroenterologie, Hämatologie und Internistische Onkologie, Kardiologie, Nephrologie, Pneumologie, Rheumatologie), Klinische Pharmakologie

Promotionskommission 9
Fachgebiete: Diagnostische Radiologie / Kinderradiologie /Neuroradiologie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie und Radioonkologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Phoniatrie/Audiologie

Promotionskommission 10
Fachgebiete: Arbeitsmedizin, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin, Psychosoziale Onkologie, Medizinische Psychologie und Soziologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kinder- und Jugendalters, Öffentliches Gesundheitswesen / Public Health, Sozialmedizin

Promotionskommission 11
Fachgebiete: Augenheilkunde, Neurochirurgie, Neurologie, Neuropathologie, Neurowissenschaften, Pharmakologie und Toxikologie

Promotionsordnung

Promotionsordnung

Mit der Bekanntgabe in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Leipzig ist die Neufassung der Promotionsordnung der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig vom 05. Oktober 2017 in Kraft getreten!

Änderungen umfassen insbesondere die Art der Doktorgrade (neu: Dr. rer. nat.) und Voraussetzungen bei einer Publikationspromotion!
An dieser Stelle können Sie sich die Promotionsordnung vom 05. Oktober 2017 sowie eine Übersicht über die wichtigsten Veränderungen herunterladen.

Nach der Bekanntgabe in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Leipzig tritt die Erste Änderungssatzung zur Promotionsordnung der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig vom 09. März 2018 in Kraft. Sie richtet sich an Kandidaten für den Erwerb des Dr. rer. med., die auf Basis einer Publikationspromotion promovieren möchten. Die Änderungssatzung zur Promotionsordnung der Medizinischen Fakultät vom 09. März 2018 ist hier hinterlegt. Eine Übersicht fasst die Änderungen des betreffenden § 20  Übergangsregelungen der Promotionsordnung zusammen.

Unter 2. Einreichung der Dissertation wurde das Merkblatt für die Durchführung von Promotionsverfahren an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig angepasst.

Organisation der Promotionsverfahren

1. Anmeldung als Doktorand / Doktorandin

Wenn Sie sich als Doktorand/in an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig anmelden möchten, füllen Sie bitte folgende Vorlage (Anlage 8 der PromO) aus: Antrag auf Eintragung, Verlängerung der Eintragung oder Wiederaufnahme in die Doktorandenliste der Medizinischen Fakultät

Studierende der Medizin/Zahnmedizin, die eine tierexperimentelle Doktorarbeit anstreben, bitten wir, folgendes Merkblatt zur Kenntnis zu nehmen.

2. Einreichung der Dissertation

Die zur Einreichung Ihrer Promotion notwendigen Unterlagen sind im Merkblatt für die Durchführung von Promotionsverfahren an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig aufgelistet. Für die Einreichung wichtige Dokumente sind:

Teil Ihres Promotionsverfahrens ist - nach der Verteidigung Ihrer Arbeit! - die Veröffentlichung Ihrer Dissertation, anbei die Bescheinigung über die Abgabe der Pflichtexemplare der Dissertation.

Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis" für Promovierende
Mit den Empfehlungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis hat die Wissenschaft eine Selbstkontrolle initiiert, die an der Universität Leipzig durch eine am 09.08.2002 bekannt gemachte und am 17.04.2015 verabschiedete "Satzung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis" geregelt wird.

Um den Regeln der "Selbstkontrolle in der Wissenschaft" gerecht zu werden und die Promovierenden in Kenntnis zu setzen, bietet die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig zweimal jährlich eine Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis" an. Für diese Vorlesungen werden Teilnahmebescheinigungen ausgegeben. Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich. Die Vorlesung richtet sich an alle Promovierenden, die auf der Doktorandenliste der Medizinischen Fakultät geführt werden.

Gemäß § 5 der Promotionsordnung der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig vom 05.10.2017 setzt die Zulassung zum Promotionsverfahren voraus, dass die aus der Satzung der Universität Leipzig zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis folgenden Regeln bekannt sind und ihre Einhaltung gewährleistet wird. Bei Einreichung der Dissertation ist dies mit der Erklärung über die eigenständige Abfassung der Arbeit zu versichern (PromO, Anlage 4); die oben genannte Teilnahmebescheinigung zum Vorlesungsbesuch wird dann ebenfalls eingereicht.

An der Veranstaltung zur „Guten wissenschaftlichen Praxis“ sollte daher teilgenommen werden. Alternativ kann auch der Besuch einer vergleichbaren Veranstaltung einer anderen Fakultät oder Universität oder die Teilnahme an entsprechenden Angeboten anderer Einrichtungen, z. B. über (Online-)Seminare, nachgewiesen werden.

​Termine für die Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis" 2018
  • Mittwoch, 25. April 2018
  • Mittwoch, 24. Oktober 2018

    Ort: Großer Hörsaal, Studienzentrum der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig, Liebigstraße 27b, Haus E, 04103 Leipzig
Ablauf für die Vorlesung am 24. Oktober 2018

17:00 – 18:30 Uhr

​Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis und Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen
(Referent: Professor Dr. Daniel Huster)

 

3. Tätigkeit als Gutachter / Gutachterin

Sind Sie als Gutachter/in tätig, können Sie folgendes Formblatt für die Erstellung von Promotionsgutachten verwenden:
Formblatt für Gutachter/Gutachterinnen: PDF/ DOCX

Promotionsverteidigungen

Mittwoch, den 11. Juli 2018, ab 14:30 Uhr
Hörsaal des Instituts für Pathologie
Liebigstr. 26, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 6 (Vorsitz: Prof. Dr. med. Ch.Wittekind)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Transchel, Tel.: 0341-97 15000
E-Mail: Silvia.Transchel@medizin.uni-leipzig.de

​Name ​Thema
​Frau Julia BrauneRegulation von Fettgewebemakrophagen während der adipositasassoziierten Entzündung des Fettgewebes
​Herr Fabian PelknerDie Expression der Chemokinrezeptoren CXCR7 und CXCR4 in Astrozyten während der Entwicklung und unter pathologischen Bedingungen
Herr Fridtjof SchiefenhövelHinweise für die Migration Antigenpräsentierender Zellen aus dem zentralen Nervensystem in assoziierte Lymphknoten bei Experimenteller Autoimmunenzephalomyelitis
Frau Kathrin WattenbachKlinische und anatomische Aspekte der Arteria profunda femoris

 

Mittwoch, den 18. Juli 2018, um 14:00 Uhr
Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE)
Raum 114 (1. OG), Härtelstr. 16-18, 04107 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 2 (Vorsitz: Prof. Dr. med. Markus Löffler)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Will, Tel.: 0341-97 16100
E-Mail: Cornelia.Will@medizin.uni-leipzig.de

​Name ​Thema
​Frau Kathleen StegerDie Bekanntheit und Nutzung diagnostischer Schnelltests durch sächsische Hausärzte und Lehrärzte der selbstständigen Abteilung für Allgemeinmedizin der Universität Leipzig – eine Querschnittsstudie
​Frau Claudia RolffsPrävalenz von Riechstörungen in der Leipziger Bevölkerung und ihr Zusammenhang mit Tabak- und Alkoholkonsum: Ergebnisse der LIFE-Erwachsenenstudie

 

Mittwoch, den 08. August 2018, ab 14:30 Uhr
Hörsaal des Instituts für Pathologie
Liebigstr. 26, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 6 (Vorsitz: Prof. Dr. med. Ch.Wittekind)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Transchel, Tel.: 0341-97 15000
Email: Silvia.Transchel@medizin.uni-leipzig.de

​Name ​Thema
​Herr Lukas BergerAssoziationsstudie zur genetischen Determiniertheit von elementarer motorischer Schnelligkeit
​Frau Carolin Henriette SchreiterCD34 und SMA als Parameter des peritumoralen Stromaremodellings beim Zervixkarzinom
​Herr Rasmus SönnichsenUntersuchungen zum individuellen Therapieansprechen in Dünnschnittgewebekulturen von Kolonkarzinomen

 

Donnerstag, den 09. August 2018, ab 16:00 Uhr
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Konferenzraum 219, 1. Etage
Semmelweisstr. 10, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 11 (Vorsitz: Prof. Dr. med. H.-J. Gertz)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Schröder, Tel.: 0341-97 24400
E-Mail: Kristin.Schroeder@medizin.uni-leipzig.de

​Name ​Thema
​Herr Mathias Jakob GrollMALDI-TOF Untersuchungen an Zystenflüssigkeiten aus zerbralen Tumoren im Vergleich zu Liquorproben nicht tumorkranker Patienten
​Herr Martin Oliver HussKognitive Flexibilität bei Zwangssstörungen und mögliche Einflussfaktoren: Eine Fall-Kontroll-Studie
​Herr Lucas KastnerAdipositas- und geschlechtsspezifische Einflüsse auf phasische kardiale Reaktionen bei verstärkendem Lernen
​Frau Cynthia Vanessa MahrPrädiktiver Wert von Overnight-Monitoring, Liquordynamikbestimmung sowie klinischen Parametern bei Diagnostik und Therapie des idiopathischen Normaldruckhydrozephalus
​Herr Christoph MühlbergDer Einfluss der Faktoren Geschlecht und Adipositas auf die inhibitorische Kontrolle

 

Montag, den 13. August 2018, 15:00 - 18:00 Uhr
Hörsaal Kopfkliniken, Universitätsklinikum Leipzig, Liebigstr. 14, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 3 (Vorsitz: Prof. Dr. Dr. Alexander Hemprich)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Martina Wittig, Tel.: 0341-97 21106
E-Mail: Martina.Wittig@medizin.uni-leipzig.de

​Name ​Thema
​Frau Nathalie Hix Untersuchung zur Gewebeverträglichkeit dentaler Prothesenbasiskunststoffe unter Nutzung verschiedener Zellkollektoren sowie Zellaufbereitungsmethoden
Frau Anna MarcinkowskiDeficits in Oral Health Behavior and Oral Health Status in Patients after Lung Transplantation
Frau ​Kathrin RießEinflussfaktoren bei der Auswahl der Zahnfarbe
​Herr Till Hans WischerathUnterschiede der elektronischen Zahnfarbbestimmung zwischen dem Zahnarzt und den Zahnmedizinischen Fachangestellten

 

Mittwoch, den 29. August 2018, ab 14:00 Uhr
SIKT (Sächsischer Inkubator für klinische Translation), Philipp-Rosenthal-Str. 55, Haus W, Erdgeschoss, Seminarraum 103/104, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 10 (Vorsitz: Prof. Dr. med. Steffi G. Riedel-Heller, MPH)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Stötzer, Tel.: 0341-97 15406
Email: Diana.Stoetzer@medizin.uni-leipzig.de

​Name ​Thema
​Frau Juliane Zimmer
(Dr. med.)
Soziale Anhedonie und die automatische Verarbeitung emotionaler Information: eine funktionelle Neuroimaging-Studie
Frau Anika Matthes
(Dr. med.)
Alexithymie und das implizite Selbstkonzept für Extraversion
Herr Sebastian Ullrich
(Dr. med.)
Die Bedeutung des Migrationshintergrundes in der stationären allgemeinpädiatrischen Versorgung
​Frau Rebekka Kittel
(Dr. rer. med.)
Kognitive und emotionale Funktionen bei der Binge-Eating-Störung

 

Montag, den 10. September 2018, 15:00 - 18:00 Uhr
Hörsaal Kopfkliniken, Universitätsklinikum Leipzig, Liebigstr. 14, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 3 (Vorsitz: Prof. Dr. Dr. Alexander Hemprich)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Martina Wittig, Tel.: 0341-97 21106
E-Mail: Martina.Wittig@medizin.uni-leipzig.de

​Name ​Thema
​Frau Anna-Katharina HahnAdhäsionskräfte von Artikulationsgipsen an Typ 4 Modellgipsen in Abhängigkeit von der verwendeten Wassermenge
Frau Katharina KiehlNo difference between manual and different power toothbrushes with and without specific instructions in young, oral healthy adults - results of a randomized clinical trial
​Frau Saskia Kathrin LudingAutofluoreszenzmarkierung als adjuvante Methode zur Detektion von potenziell malignen Veränderungen der Mundhöhle

Dissertationsdatenbank

​Die Dissertationen der Medizinischen Fakultät finden Sie online auf dem zentralen Publikationsserver der Universität Leipzig, oder aber über die Archive der Universitätsbibliothek Leipzig.

Promotionspreise

Promotions- und Publikationspreise der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Pomblitz-Preis
Mit dem Pomblitz-Preis (dotiert mit 300 €) wird eine wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Krebsforschung gefördert.

Doberentz-Preis
Der Doberentz-Preis (dotiert mit 150 €) wird für eine hervorragende Dissertation in der medizinischen Wissenschaft vergeben.

Dr. Carl-Zeise-Preis
Der Dr. Carl-Zeise-Preis (dotiert mit 250 €) dient der Prämierung der besten Dissertation auf dem Fachgebiet der Human- oder Zahnmedizin.

Promotionspreis der Medizinischen Fakultät Leipzig
Zur Förderung hervorragender wissenschaftlicher Leistungen auf dem Gebiet der Medizin und Zahnmedizin kann die Medizinische Fakultät durch ihren Dekan jährlich Preise für hervorragende Dissertationen verleihen (2015 dotiert mit je 250 €).

Dr. Margarete-Blank-Publikationspreis
Der Preis wird an Nachwuchswissenschaftler/innen der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig vergeben, die eine zukunftsweisende Publikation mit einem expliziten Bezug zu einem Thema der gender- und geschlechtsspezifischen Medizin in der klinischen Forschung veröffentlicht haben. Die Publikation der Arbeit darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen und muss in einer begutachteten Zeitschrift erfolgt sein.


Verleihungen der Promotionspreise aus den vergangenen Jahren finden Sie hier.

Goldene / Diamantene Promotion

Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an den Alumni-Verein der Medizinischen Fakultät.

Alumni-Arbeit der Medizinischen Fakultät

Über die Aktivitäten der Alumni-Arbeit der Medizinischen Fakultät und der Universität Leipzig können Sie sich auf folgenden Webseiten informieren: