Berufungsverfahren

​Für Fragen zu Berufungsverfahren an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig steht Ihnen gern Frau Dr. Franz-Lüer vom Referat Akademische Angelegenheiten zur Verfügung.

Dr. Karen Franz-Lüer
Referatsleiterin des Referates Akademische Angelegenheiten 
Tel: 0341 - 97 15936 
E-Mail: karen.franz-lueer@medizin.uni-leipzig.de

 

Vorstellungsveranstaltungen

W3-Professur für Augenheilkunde (Kennziffer: A1/2019)
Information und Einladung zur hochschulöffentlichen Vorstellungsveranstaltung (mit sechs Kandidaten/innen) im Kleinen Hörsaal des Studienzentrums der Medizinischen Fakultät (Liebigstraße 27, Haus E, 1. Etage)

Termin: Montag, der 6. Juli 2020, 08:30 - 13:00 Uhr

Die Vortragsveranstaltung setzt sich wie folgt zusammen:

  • Lehrprobe zum Thema „Maligne Tumoren der Orbita“ (15 min)
  • wissenschaftlicher Vortrag aus dem eigenen Forschungsgebiet (je 20 min)
  • Diskussion nach jedem Vortrag (je 5-10 min)

Wir möchten Sie darüber in Kenntnis setzen, dass die Veranstaltung auch online durchgeführt wird. Da die Zuhörerschaft begrenzt ist, bitten wir Sie, uns bis zum 18. Juni 2020 mitzuteilen, ob Sie persönlich oder über Videokonferenz teilnehmen möchten (dann bitte Zusendung der E-Mailadresse). Danke für Ihr Verständnis.

 

W2-Professur für Molekulare Tumorpathologie
Information und Einladung zur hochschulöffentlichen Vorstellungsveranstaltung (mit vier Kandidaten/innen)

Termin: Mittwoch, der 15. Juli 2020, 09:00 - 11:30 Uhr

Die Vortragsveranstaltung setzt sich wie folgt zusammen:

  • hochschulöffentliche Lehrprobe zum Thema „Bedeutung der Molekularen Tumorheterogenität für die klinische Entscheidung – ein Beispiel“ (15 min)
  • hochschulöffentlicher Vortrag aus dem eigenen Forschungsgebiet (15 min)

Antrittsvorlesungen

Im Umgang mit der SARS-CoV-2-Epidemie wurden zahlreiche Präventionsmaßnahmen festgelegt. Die geplanten Antrittsvorlesungen mussten deshalb abgesagt werden.

ANTRITTSVORLESUNG am 18. März 2020

Professor Dr. med. Markus Bleckwenn
Selbstständige Abteilung für Allgemeinmedizin
Medizinische Fakultät der Universität Leipzig
Berufung zum 01.01.2020 zum Professor für Allgemeinmedizin

​Termin:Mittwoch, 18. März 2020, 16:00 -17:00 Uhr
​Ort:Hörsaal Operatives Zentrum, Haus 4, Liebigstraße 20, 04103 Leipzig
​Thema:Ambulante Versorgung 2030 - Herausforderung und Chance für die Allgemeinmedizin

ANTRITTSVORLESUNG am 01. April 2020

Professor Dr. med. Georg Schomerus
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Leipzig
Berufung zum 01.05.2019 zum W3-Professor für Psychiatrie

​Termin:Mittwoch, 01. April 2020, 15:30 -16:30 Uhr
​Ort:Hörsaal Operatives Zentrum, Haus 4, Liebigstraße 20, 04103 Leipzig
​Thema:Psychische Krankheit im sozialen Kontext

Stellenausschreibungen

Bewerbungshinweise für Professuren

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer unserer ausgeschriebenen Professuren. Bitte senden Sie bis zum Ende der Ausschreibungsfrist folgende Dokumente per E-Mail an MB-Dekanat-MedFak@medizin.uni-leipzig.de:

  • Kurzbewerbung als Worddokument (Bezeichnung: Nachname_Kurzbewerbung_Bezeichnung Berufungsverfahren.docx)
  • Liste der wissenschaftlichen Publikationen mit Impactfaktor als Excelliste (Bezeichnung: Nachname_Publikationen_Bezeichnung Berufungsverfahren.xlsx)
  • anbei Kurzbewerbung sowie Excelliste als zip-Datei. (Beim Anklicken öffnet sich ein Ordner auf dem Bildschirm, den Sie in Ihr Verzeichnis laden können, er enthält die beiden Dokumente.)

Ihre schriftliche Bewerbung mit folgenden Unterlagen:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kurzbewerbung (unterschrieben, mit Datum)
  • Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdegangs
  • Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Publikationen mit Impactfaktor gemäß angefügter Excelliste
  • Auflistung der akademischen Lehrtätigkeit (mit Angabe der Lehrveranstaltung, des Studienjahrs/Semesters, der Hochschule und der Semesterwochenstunden)
  • Nachweise vorliegender Lehrevaluationen
  • beglaubigte Kopien der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad, der Approbationsurkunde und ggf. der Berufungsurkunde
  • als einfache Kopien: Nachweis über den Hochschulabschluss, die Promotion, Habilitation, Privatdozent; bei klinischen Fächern: Facharztanerkennung, Schwerpunkt- und Zusatzbezeichnungen
    (Kann bei der Bewerbung um eine Professur keine Habilitation nachgewiesen werden, ist das Vorliegen habilitationsäquivalenter Leistungen zu erbringen.)
  • ausgewählte Sonderdrucke von Originalarbeiten (maximal 10)
richten Sie bitte bis zum Ende der Bewerbungsfrist an den:

Dekan der Medizinischen Fakultät
Universität Leipzig
Professor Michael Stumvoll
Liebigstraße 27A
04103 Leipzig

BITTE: Zur Erleichterung der Bearbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen vermeiden Sie bei der Gestaltung den Einsatz von Prospekthüllen, Heftklammern und Ringbindungen oder andere Bindungen sowie beidseitig bedruckte Seiten.

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.


Hinweise zum Datenschutz bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Für den Fall einer Bewerbung möchten wir Sie hiermit über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren. 
(PDF zum Download)

Verantwortlicher:
Verantwortlich für die Verarbeitung der Daten ist
Universität Leipzig
Medizinische Fakultät
Liebigstr. 27 A
04103 Leipzig
Telefon: +49 341 97-15930
E-Mail: MB-Dekanat-MedFak@medizin.uni-leipzig.de
Webseite: www.uni-leipzig.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Ronald Speer
Datenschutzbeauftragter
Medizinische Fakultät der Universität Leipzig
Philipp-Rosenthal-Str. 27
04103 Leipzig
Telefon: +49 341 97- 16105
Fax:      +49 341 97-16729
E-Mail: ronald.speer@imise.uni-leipzig.de

Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten:
Die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen, werden nur im Rahmen dieses Auswahlverfahrens und in Vorbereitung eines eventuellen Dienst- oder Arbeitsverhältnisses verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Begründung eines Beamten-/Beschäftigtenverhältnisses ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e i.V.m. Abs. 3, Art. 88 DSGVO i.V.m. § 111 Abs. 6 SächsBG i.V.m. §§ 4 Abs. 1 S. 1 SächsDSG, bzw. § 26 BDSG. Soweit Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten i.S.d. Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitteilen (z.B. Gesundheitsdaten, wie Schwerbehinderteneigenschaft), erfolgt deren Verarbeitung, damit Sie die Ihnen zustehenden Rechte aus dem Arbeitsrecht und dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes ausüben können und die Verantwortlichen ihren diesbezüglichen arbeits- und sozialrechtlichen Verpflichtungen nachkommen können (Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO).

Weitergabe an Dritte:
Ihre Bewerbungsunterlagen werden den Mitgliedern der Berufungskommission, welche sich aus Vertretern/innen der Universität Leipzig zusammensetzt, der/dem beteiligten Gleichstellungsbeauftragte(n), der ggf. beteiligten Schwerbehindertenvertretung, der/dem Berufungsbeauftragten, externen Gutachtern/innen, dem Rektorat, der Fakultäts- und Universitätsverwaltung und dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft zugänglich gemacht.

Speicherdauer der personenbezogenen Daten:
Die Dauer der Aufbewahrung der personenbezogenen Daten richtet sich nach § 11 Abs. 4 SächsDSDG. Danach sind Daten, die vor Beginn eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses erhoben wurden, unverzüglich zu löschen, sobald feststeht, dass ein Dienst- oder Arbeitsverhältnis nicht zustande kommt. Dies gilt nicht, wenn Grund zu der Annahme besteht, dass durch die Löschung schutzwürdige Belange der betroffenen Person beeinträchtigt werden. Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung werden Ihre Unterlagen in Ihre Personalakte aufgenommen.

Ihre Rechte:
Sie haben gegenüber dem Verantwortlichen folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Auskunft, Art. 15 DSGVO
  • Berichtigung, Art. 16 DSGVO
  • Löschung, Art. 17 DSGVO
  • Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
  • Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung, soweit die Erhebung der Daten auf Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe e, f DSGVO beruht, Art. 21 DSGVO
  • Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Sächsischer Datenschutzbeauftragter, Bernhard-von-Lindenau-Platz 5, 01067 Dresden), Art. 77 DSGVO.

Pflicht zur Bereitstellung von Daten:
Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für die Rechtmäßigkeit des durchzuführenden Auswahlverfahrens erforderlich. Das Fehlen von relevanten personenbezogenen Daten in den Bewerbungsunterlagen kann die Nichtberücksichtigung bei der Vergabe des Dienstpostens/der Stelle zur Folge haben. Für die Universität Leipzig ergeben sich die rechtlichen Vorgaben für das Auswahlverfahren insbesondere aus Art. 33 Abs. 2 Grundgesetz, der Verfassung des Freistaates Sachsen dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz, dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz und dem​ Haushaltsrecht.

Please note that it is not possible to guarantee confidentiality and rule out unauthorised access by third parties when communicating via unencrypted email.

Information about data protection in connection with the processing of personal data as required under the EU General Data Protection Regulation (GDPR)

Applicants are hereby informed about the processing of their personal data.
(Download PDF)

Controller:
The controllers responsible for data protection within the meaning of the GDPR are
Leipzig University
Faculty of Medicine
Liebigstr. 27 b
04103 Leipzig
Phone: +49 341 97-15930
Email: MB-Dekanat-MedFak@medizin.uni-leipzig.de
Website: www.uni-leipzig.de

Contact details of the data protection officer:
Ronald Speer
Data protection officer
Faculty of Medicine
Philipp-Rosenthal-Str. 27
04103 Leipzig
Phone: +49 341 97- 16105
Fax: +49 341 97-16729
Email: ronald.speer@imise.uni-leipzig.de​
 
Purpose and legal basis of the processing of personal data:
Any data you provide us with in connection with your application will be processed only for the purposes of this selection process and, where appropriate, in preparation for your employment. The legal basis of the processing of your personal data for appointing civil servants/for employment-related purposes is Art. 6(1) Sentence 1(e) in conjunction with (3), Art. 88 GDPR in conjunction with Sect. 111(6) of the Saxon Civil Servants Act (SächsBG) in conjunction with Sect. 4(1) Sentence 1 of the Saxon Data Protection Act (SächsDSG), and Sect. 26 of the German Federal Data Protection Act (BDSG). Insofar as you provide special categories of personal data during the application procedure within the meaning of Art. 9(1) GDPR (e.g. data concerning health, such as severely disabled status), that data will be processed so that you can exercise your rights in the field of employment and social security and social protection law and so that the controllers can carry out their obligations in this regard under employment and social welfare law (Art. 9(2)(b) GDPR).

Disclosure to third parties:
Your application documents will be made available to the members of the appointment committee, which is composed of representatives of Leipzig University, the participating Equal Opportunity Commissioner, the Disability Officer if involved, the appointment officer, external assessors, the Rectorate, the Faculty Council, the Faculty and University administration and the Saxon State Ministry of Science and the Arts (SMWK).

Personal data storage period:
The duration of the storage of personal data is governed by Sect. 11(4) of the Saxon Data Protection Implementation Act (SächsDSDG). This stipulates that data collected prior to the commencement of a service or employment relationship must be erased without undue delay as soon as it is established that a service or employment relationship will not be established. This does not apply if there is reason to believe that the erasure would harm the legitimate interests of the data subject.
If your application is successful, your documents will be added to your personnel file.
Your rights:
You have the following rights vis-à-vis the controller with regard to your personal data:
  • Right of access (Art. 15 GDPR)
  • Right to rectification (Art. 16 GDPR)
  • Right to erasure (Art. 17 GDPR)
  • Right to restriction of processing (Art. 18 GDPR)
  • Right to data portability (Art. 20 GDPR)
  • Right to object to data processing, where the data is collected based on Article 6(1) Sentence 1(e) or (f) (Art. 21 GDPR)
  • Right to lodge a complaint with the competent supervisory authority (Saxon Commissioner for Data Protection, Bernhard-von-Lindenau-Platz 5, 01067 Dresden) (Art. 77 GDPR).
Obligation to provide data:
The provision of personal data is necessary to ensure the legality of the planned selection process. Failure to include relevant personal data in the application documents may result in your application not being considered for the post. Leipzig University’s legal requirements during the selection process result in particular from Art. 33(2) of the Basic Law (GG), the Constitution of the Free State of Saxony (SächsVerf), the General Act on Equal Treatment (AGG), the Saxon Freedom of Higher Education Act (SächsHSFG), and budget.

 


 

Aktuelle Stellenausschreibungen

An der Medizinischen Fakultät sind folgende Professuren zu besetzen:

Beide Stellen werden am 26. Juni 2020 im „Deutschen Ärzteblatt“ veröffentlicht. Die Bewerbungsfristen enden am 08. August 2020.

Die Stelle wird am 20. Juli 2020 im „Deutschen Ärzteblatt“ veröffentlicht. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2020.

Die Stelle wird am 6. August 2020 in der Wochenzeitung „Die Zeit“ veröffentlicht. Die Bewerbungsfrist endet am 17. September 2020. Parallel erfolgt die Ausschreibung des englischsprachigen Textes online im Journal „Science Careers“.

Neuberufungen

Eine Liste der Neuberufungen finden Sie hier.