Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Unsere Vision

OPERATION ZUKUNFT ist ein Programm, mit dem wir

  • wichtige Projekte und Maßnahmen zur Erreichung unserer Vision zusammenhängend betrachten, initiieren, umsetzen und in ihrer Wirksamkeit nachverfolgen
  • Veränderungsprozesse einleiten und kommunizieren, Transparenz schaffen sowie Bereitschaft für Veränderung erzeugen wollen.

Warum ist OPERATION ZUKUNFT wichtig für das UKL?

Spitzenmedizin braucht Spitzenbedingungen! 

Um mit unseren mehr als 6.000 Mitarbeiter:innen auch in Zukunft erstklassige Arbeit leisten zu können, müssen wir uns weiterentwickeln.

Ein Grund liegt in den zahlreichen gesetzlichen Rahmenbedingungen, die Krankenhäuser im Allgemeinen und Universitätsklinika im Besonderen vor große Herausforderungen stellen.
Im Pandemie-Jahr 2020 schloss das UKL mit einem Jahresergebnis von minus 17 Millionen Euro ab. Diesen Trend wollen wir stoppen, indem wir vorhandene Potentiale zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit identifizieren und heben.

Weitere Gründe sind der Fachkräftemangel sowie die Mammutaufgabe Digitalisierung im Gesundheitswesen - wir wollen und müssen uns fit für die digitale Zukunft machen. Dabei stehen neben unseren eigenen Ansprüchen und Vorstellungen in den kommenden Jahren umfassende gesetzliche Pflichten und Fristen an, insbesondere aus der Telematikinfrastruktur sowie aus dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG).

Wie funktioniert OPERATION ZUKUNFT?

Wir kommen nicht umhin, viele unserer Prozesse auf den Prüfstand zu stellen und - sowohl im Hinblick auf die Digitalisierung, die Zukunft der Arbeitswelt als auch die Effizienz- anzupassen. ​Hierfür ist eine aktive Kommunikation wichtig, um ein gemeinsames Verständnis der Ziele und Inhalte zu erreichen und möglichst viele Mitarbeiter:innen auf unserem eingeschlagenen Weg mitzunehmen.

OPERATION ZUKUNFT ​ ist ein lebendiges Programm - um unsere Vision zu realisieren, werden wir kontinuierlich laufende Maßnahmen prüfen, ggf. anpassen und neue Projekte aufnehmen. 

Worauf können wir aufbauen und woraus können wir bereits schöpfen?

Um die aktuelle Herausforderungen meistern zu können, verfügen wir bereits über ein starkes "Fundament": Unsere mehr als 6.000 Mitarbeiter:innen, die täglich ihr Bestes geben und jährlich über 400.000 stationäre und ambulante Patient:innen auf höchstem medizinischem Niveau behandeln. Der Einsatz unserer Mitarbeiter:innen wird regelmäßig durch Spitzenplatzierungen beim FOCUS-Ranking belohnt.

Die jüngste Mitarbeiter:innenbefragung​ hat gezeigt, dass die Mehrheit unserer Beschäftigten gern zur Arbeit geht und das UKL als Arbeitgeber weiterempfehlen würde. Während der Corona-Pandemie haben viele Mitarbeiter:innen stärker als zuvor abteilungsübergreifend zusammen gearbeitet und gemeinsam in kürzester Zeit zahlreiche Lösungen für unseren veränderten Arbeitsalltag erarbeitet.

Welche Projekte gibt es bereits?

​​​​​​​„Operation Zukunft" bündelt Projekte, mit denen das Universitätsklinikum das Morgen gestalten wird. Hier finden Sie eine Auswahl einiger Projekte unter den jeweiligen Grundpfeilern.

Personal

  • Digitales Bewerbermanagement
  • UKLearn

Digitalisierung

  • Telematik-Infrastruktur
  • E-Kurve

Bauliche Infrastruktur

Wirtschaftlichkeit und Prozesse

  • Ausbau Wahlleistung
  • Rollout Case Management