Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Pressemitteilung vom 07.11.2019

UKL als „MDS Center of Excellence“ anerkannt

Auszeichnung für Bereich von Prof. Platzbecker

Der Bereich Hämatologie und Zelltherapie des UKL darf nun den Titel „MDS Center of Excellence“ führen.

Der Bereich Hämatologie und Zelltherapie des UKL darf nun den Titel „MDS Center of Excellence“ führen.

Leipzig. Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) ist in die Reihe der weltweiten "MDS Center of Excellence" aufgenommen worden. MDS steht für myelodysplastische Syndrome und umfasst eine Reihe von malignen, also bösartigen Erkrankungen des Knochenmarks, bei denen zu wenig funktionstüchtige Blutzellen gebildet werden. Ausgezeichnet worden ist das UKL von der "MDS Foundation". Die internationale Organisation mit Sitz in den USA würdigt damit die Arbeit von Prof. Uwe Platzbecker, Leiter des Bereichs Hämatologie und Zelltherapie.

Prof. Uwe Platzbecker

Die "MDS Foundation" wurde von einer internationalen Gruppe von Ärzten und Forschern gegründet, um einen beständigen Austausch von Informationen über diese Gruppe von Krankheiten zu fördern.
Aufnahmevoraussetzungen waren unter anderem Nachweise über exzellente Diagnostik, Therapien und klinische Studien zu MDS sowie hochrangige Publikationen und eine rege Forschungstätigkeit. Ausschlaggebend waren weiterhin eine hohe Anzahl an Patienten und Transplantationen. Prof. Platzbecker (Foto), zusammen mit Prof. Florian Lordick auch Direktor der Klinik und Poliklinik für Hämatologie und Zelltherapie, Internistische Onkologie, Hämostaseologie, freut sich über die Auszeichnung: "Ich bin froh, dass die von mir eingebrachte langjährige Expertise nun auch am Standort Leipzig durch die internationale MDS Foundation anerkannt wurde."

​Haben Sie Fragen?

Ihre Ansprechpartner im Bereich Pressemitteilungen

Universitätsklinikum Leipzig

Helena Reinhardt
0341 – 97 15905

 

Medizinische Fakulät

Peggy Darius
0341 – 97 15798

 

​Hinweise zu den Fotos

Wir weisen darauf hin, dass unsere Fotos ausschließlich im Zusammenhang mit den Pressemitteilungen verwendet werden dürfen. Eine weitergehende Nutzung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.