Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Pressemitteilung vom 04.01.2021

2714 Kinder im Jahr 2020 geboren: UKL ist geburtenstärkste Klinik in Mitteldeutschland

Hebammengeführter Kreißsaal etabliert

Das Universitätsklinikum Leipzig ist mit 2714 Neugeborenen im vergangenen Jahr die geburtenstärkste Klinik im gesamten mitteldeutschen Raum.

Das Universitätsklinikum Leipzig ist mit 2714 Neugeborenen im vergangenen Jahr die geburtenstärkste Klinik im gesamten mitteldeutschen Raum.

Leipzig. Trotz oder gerade wegen Corona sind auch 2020 wieder sehr viele Kinder am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) zur Welt gekommen. 2714 Kinder erblickten bei 2598 Geburten das Licht der Welt, damit ist das UKL die größte Geburtsklinik in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Das erste UKL-Baby des neuen Jahres kam am 1. Januar um 12.35 Uhr auf die Welt und war ein Mädchen.

In den letzten Stunden des alten Jahres wurden zwölf Kinder geboren, das letzte war Pauline als zweiter Zwilling um 23.54 Uhr am Silvesterabend.
Von den insgesamt 2598 Geburten im vergangenen Jahr waren 115 Mehrlingsgeburten. 113 Mal freuten sich die Eltern über Zwillinge, zwei Mal sogar über Drillinge. Das UKL konnte somit auch in Zeiten der Pandemie die Rolle als überregionales Perinatalzentrum ausfüllen.

Prof. Holger Stepan, Leiter der Geburtsmedizin des UKL, blickt zufrieden auf das Jahr 2020 zurück. Erneut zählt die von ihm geleitete Abteilung am UKL als überregionales Kompetenzzentrum für Hochrisikoschwangerschaften zu den größten Geburtskliniken Mitteldeutschlands und liegt in der Geburtenstatistik der drei Bundesländer Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt auf Platz 1. Zusammenfassend meint Prof. Stepan daher: "Dieses Jahr hat uns natürlich auch vor ganz besondere Herausforderungen bedingt durch die Pandemie gestellt. Ich denke, es ist uns gelungen, auch unter den derzeitigen Bedingungen eine gute und patientenorientierte Geburtsmedizin zu leisten."

Seit Anfang Dezember des vergangenen Jahres können übrigens werdende Mütter am UKL auf Wunsch in einem hebammengeführten Kreißsaal entbinden. Dabei wird die Geburt nur von Hebammen betreut - wenn keine Komplikationen auftreten. Ansonsten können umgehend Ärzte der Geburtsmedizin hinzugezogen werden. Das neue Angebot verbindet somit wie ein Hybrid die besondere Atmosphäre eines Geburtshauses mit der Sicherheit eines modernen Klinikums. Die erste Geburt im hebammengeführten Kreißsaal fand bereits statt - am 28. Dezember 2020.  

​Haben Sie Fragen?

Ihre Ansprechpartner für Medienanfragen

Universitätsklinikum Leipzig

Helena Reinhardt
0341 – 97 15905

 

Medizinische Fakultät

Peggy Darius
0341 – 97 15798

 

​Hinweise zu den Fotos

Wir weisen darauf hin, dass unsere Fotos ausschließlich im Zusammenhang mit den Pressemitteilungen verwendet werden dürfen. Eine weitergehende Nutzung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.