Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Pflege ist ... Verantwortung, Fürsorge, Herz und Mut!

​„Als Pflegende übernehmen wir jeden Tag Verantwortung an vielen Stellen: Für die richtige Versorgung unserer Patienten, damit jeder die Art pflegerische Hilfe erhält, die er oder sie persönlich benötigt, aber auch gegenüber unserem Klinikum, indem wir wirtschaftliches Handeln mit Zuwendung verbinden und damit das Gesicht des Klinikums prägen. Und nicht zuletzt haben wir auch Verantwortung uns gegenüber und müssen dafür Sorge tragen, dass wir dem anstrengenden Pflegealltag auch gerecht werden können.“

Kerstin Voigt
Geschäftsführende Pflegerische Departmentleiterin

„Wir geben als Pflegende täglich unser Bestes, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche. Das mit dem Familien- und Privatleben zu vereinbaren, ist nicht immer einfach.
Aber wir bekommen auch sehr viel zurück, erhalten eine enorme Wertschätzung durch unsere Patienten, die uns eben auch rund um die Uhr brauchen. Am Ende macht man diesen Beruf, der eine Berufung ist, daher auch wirklich gern.“

Stephan Albrecht
Gesundheits- und Krankenpfleger
Interdisziplinäre Operative Intensivmedizin

„Ohne eine empathische und kompetente Pflege im Krankenhaus ist eine Genesung nur schwer möglich. Ohne sie ist die ärztliche Tätigkeit zum Scheitern verurteilt. Das Team aus Pflege und ärztlichem Personal bringt den Erfolg.“

Dr. Dirk Forstmeyer
Oberarzt
Universitäres Krebszentrum Leipzig

„​Ohne Fort- und Weiterbildungen gibt es kein berufliches Vorankommen. Zudem sind diese essenziell für die Einhaltung unserer hohen Standards und unserer Pflegequalität. Und natürlich sind regelmäßige Fort- und Weiterbildungen eine wichtige Möglichkeit, um die beruflichen Qualifikationen zu erweitern.“

Andrea Sowinski
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Klinik für Frauenheilkunde

„​​Täglich gehe ich mit dem Ziel zur Arbeit, die Patienten spüren zu lassen, dass ich mit vollem Einsatz und ganzem Herzen alles für sie gebe. Dazu gehört auch, die eine oder andere mutige Entscheidung zu treffen.“

Laura Schwarze
Auszubildende
Gesundheits- und Kinderkrankenpflege,
3. Ausbildungsjahr

​​​​

„​​​Jeder, der einmal ernsthaft erkrankt war, weiß um die Wichtigkeit von Zuwendung neben ärztlichen Maßnahmen und Medikationen. Leider bleibt den Pflegenden durch immer mehr zusätzliche Anforderungen dazu viel zu wenig Zeit. Um dafür immer wieder zu sensibilisieren, dass Zeit und menschliche Wärme ein wesentlicher Bestandteil des Genesungsprozesses sind, war mir das Thema sehr wichtig.“

Uta Drobig
Abteilungsleiterin Materialwirtschaft
Bereich 2 – Materialwirtschaft und Dienstleistungen

​„Nicht nur in unserem Team, in dem oft Minuten zählen und jeder Handgriff sitzen muss, ist die Pflege ein extrem wichtiger und vor allem verlässlicher Partner. Sie ist eine konstruktive Stimme, die sich als Anwalt im Sinne des Patienten versteht und für uns alle nicht wegzudenken ist.“

Felix Lorang
Oberarzt
Zentrale Notfallaufnahme
(bis 2018)