Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Pressemitteilung vom 22.07.2021

Patientenbeirat gegründet: Universitäres Krebszentrum Leipzig stärkt Partizipation von Patienten in der Krebsmedizin

Interessierte Patientinnen und Patienten sowie Angehörige können sich aktiv beteiligen

Den Austausch von Erfahrungen zwischen Betroffenen, Medizinern und Forschenden fördern, ist eines der Ziele des neugegründeten „Patientenbeirats Krebsmedizin“: UCCL-Direktor Prof. Florian Lordick im Gespräch mit einem Patienten.

Den Austausch von Erfahrungen zwischen Betroffenen, Medizinern und Forschenden fördern, ist eines der Ziele des neugegründeten „Patientenbeirats Krebsmedizin“: UCCL-Direktor Prof. Florian Lordick im Gespräch mit einem Patienten.

Am Universitären Krebszentrum Leipzig (UCCL) hat sich ein "Patientenbeirat Krebsmedizin" gegründet. Ziel ist es, die Perspektive von Patientinnen und Patienten noch stärker in die Weiterentwicklung der Patientenversorgung und Forschung einfließen zu lassen. Kürzlich fand online das Auftakttreffen statt. Weitere Treffen sind vierteljährlich geplant.
Interessierte, die sich in die Arbeit der neuen Patientenvertretung einbringen möchten, können sich an das Team des UCCL wenden: per E-Mail an ag-patientenkompetenz@medizin.uni-leipzig.de oder telefonisch unter 0341 / 97-12560.

"Die Bedürfnisse und Erfahrungen von Patientinnen und Patienten sowie ihrer Angehörigen in die Forschung und strategische Ausrichtung des Krebszentrums einzubinden, ist uns ein besonderes Anliegen", betont Florian Lordick, Direktor des UCCL am Universitätsklinikum Leipzig. "Seit 2019 gibt es beispielsweise den vom UCCL initiierten 'Runden Tisch der Selbsthilfe', der von den onkologischen Selbsthilfegruppen in der Region Leipzig sehr gut angenommen wird. Mit dem "Patientenbeirat Krebsmedizin" gehen wir nun den nächsten konsequenten Schritt und etablieren auch für den Bereich der Forschung eine starke Plattform zur Patientenmitwirkung und -vernetzung."

Erste gemeinsame Ziele formulierte der neu gegründete Patientenbeirat bei einem Auftakttreffen im Juli: So sollen der Erfahrungsaustausch zwischen Betroffenen, Medizinern und Forschenden gefördert, patientenorientierte Forschungsfragen entwickelt und Patienten als Experten bei konkreten Forschungsprojekten einbezogen werden. "Die Sicht der Betroffenen auf unsere Aktivitäten, beispielsweise bei wissenschaftlichen Projekten oder bei der Erarbeitung von Patienteninformationen, ist uns sehr wichtig. Hier können spannende Synergien entstehen", so Mitinitiatorin Astrid Schnabel, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Palliativmedizin am UCCL.  
Auch auf Patientenseite besteht großes Interesse an einer Zusammenarbeit: "Ich möchte, dass andere von meinen Erfahrungen profitieren", wie Doreen Fiedler, Patientin am UCCL, sagt. Dr. Judith Künstler, Patientin und Hausärztin, ergänzt: "Großes Potenzial sehe ich beispielsweise in der Möglichkeit, direkt mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Austausch zu treten, bei Projekten zu beraten oder sogar Impulse für ganz konkrete Forschungsfragen zu geben." 

Die Treffen des "Patientenbeirats Krebsmedizin" sind vierteljährlich geplant und finden im Hybridformat statt - die Teilnahme wird sowohl vor Ort als auch virtuell möglich sein. Der nächste Termin ist am Mittwoch, 6. Oktober 2021. 

Alle Interessierten sind zur Teilnahme eingeladen. Kontakt für weitere Informationen: E-Mail ag-patientenkompetenz@medizin.uni-leipzig.de oder Telefon 0341 / 97-12560. 

​Haben Sie Fragen?

Ihre Ansprechpartner für Medienanfragen

Universitätsklinikum Leipzig

Helena Reinhardt
0341 – 97 15905

 

Medizinische Fakultät

Peggy Darius
0341 – 97 15798

 

​Hinweise zu den Fotos

Wir weisen darauf hin, dass unsere Fotos ausschließlich im Zusammenhang mit den Pressemitteilungen verwendet werden dürfen. Eine weitergehende Nutzung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.