Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Pressemitteilung vom 20.05.2020

Berufsfachschule des UKL unter neuer Leitung

Carolin Schiewack ist seit 1. Mai neue Schulleiterin

Seit Anfang dieses Monats leitet Carolin Schiewack die Medizinische Berufsfachschule des UKL mit fast 900 Schülern, die elf Fachberufe erlernen.

Seit Anfang dieses Monats leitet Carolin Schiewack die Medizinische Berufsfachschule des UKL mit fast 900 Schülern, die elf Fachberufe erlernen.

Leipzig. Wechsel an der Spitze von Sachsens größter Medizinischer Berufsfachschule: Am 1. Mai hat Carolin Schiewack die Leitung der Ausbildungsstätte am Universitätsklinikum Leipzig übernommen. Sie wechselt aus Halle nach Leipzig, wo sie 16 Jahre lang das Ausbildungszentrum für Gesundheitsfachberufe am dortigen Universitätsklinikum leitete.

Der Start der neuen Schulleiterin fällt in eine außergewöhnliche Zeit: Nach einer wochenlangen Zwangspause sind seit kurzem zunächst die Abschlussklassen wieder zurück an der Medizinischen Berufsfachschule (MBFS) des Universitätsklinikums Leipzig. Elf Abschlussklassen wurden auf 33 Gruppen aufgeteilt und werden jetzt auf die im Sommer anstehenden Abschlussprüfungen vorbereitet. Die angehenden Pflegefachkräfte, Hebammen und Physiotherapeuten werden sehnsüchtig erwartet - medizinische Fachkräfte sind eine gefragte Berufsgruppe. "Und die aktuelle Pandemiesituation zeigt eindrücklich, welche wichtige Rolle besonders den Pflegekräften zukommt und wie wichtig es ist, dass sie gut ausgebildet sind", sagt Carolin Schiewack mit Blick auf ihr Amt als Schulleiterin der Leipziger MBFS. Fast 900 Schülerinnen und Schüler erlernen hier elf Fachberufe, im  März startete als eine der ersten eine Klasse in die neue generalistische Pflegeausbildung. "Diese grundlegende Veränderung in der Ausbildung ist für alle eine große Herausforderung und wird es auch noch für die kommende Zeit bleiben", so Schiewack.
Für die Bewältigung dieser und anderer Herausforderungen kann Carolin Schiewack auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückblicken: Noch vor dem Studium der Zahnmedizin absolvierte die Zwickauerin das Praxis-Pflichtjahr in der Pflege am Klinikum in Zwickau, auf das Studium in Leipzig und die Arbeit als Zahnärztin in der Zahnklinik folgte eine Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am hiesigen Institut für Anatomie. Der wachsenden Begeisterung für die Lehrtätigkeit folgend ging Carolin Schiewack danach an eine private Bildungseinrichtung für medizinische Berufe und von dort in die Leitung des Ausbildungszentrums am Universitätsklinikum Halle. 

Nach 16 Jahren folgte nun der Wechsel nach Leipzig. "Ich freue mich sehr darüber, hier zu sein", so Schiewack. "Zum einen, weil ich gern an meinen Studienort zurückkehre und zum anderen, weil mich eine spannende Aufgabe an einer großen Schule mit einem großen, engagierten Lehrerkollegium erwartet." Noch konnte Carolin Schiewack aufgrund der aktuellen Kontaktsperren nicht alle Kolleginnen und Kollegen persönlich kennen lernen. "Ich hoffe aber, das sehr bald nachholen zu können, denn eine enge und gute Gemeinschaftsarbeit ist mir sehr wichtig", so Schiewack. Im Moment steht die Schule vor der nächsten Corona-bedingten Aufgabe - der Schulöffnung ab 18. Mai unter Einhaltung aller Auflagen. "Ich bin mir sicher, wir werden hier zusammen gute Lösungen finden", so die neue Schulleiterin, "wobei unsere Priorität derzeit auf der Absicherung der Abschlüsse liegt". Denn diese Absolventen werden dringend gebraucht: Gute Medizin geht schließlich nicht ohne gute Fachkräfte.              

​Haben Sie Fragen?

Ihre Ansprechpartner im Bereich Pressemitteilungen

Universitätsklinikum Leipzig

Helena Reinhardt
0341 – 97 15905

 

Medizinische Fakulät

Peggy Darius
0341 – 97 15798

 

​Hinweise zu den Fotos

Wir weisen darauf hin, dass unsere Fotos ausschließlich im Zusammenhang mit den Pressemitteilungen verwendet werden dürfen. Eine weitergehende Nutzung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.