Lehre

​​​​​​​​+++ Hygienehinweise der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie für die Lehrveranstaltungen in Präsenz in den Räumen der Abteilung Philipp-Rosenthal-Straße 55, 04103 Leipzig (Stand 23.9.2020) +++ 

Unsere Abteilung ist für die Lehre in den Pflichtfächern Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie verantwortlich. Weiter unten finden Sie Informationen zu den einzelnen Lehrveranstaltungen. Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen unserer Abteilung finden Sie im Studierendenportal der Medizinischen Fakultät Leipzig.

Bitte beachten Sie: Damit die Registrierung der von Ihnen erbrachten Leistungen in den Fächern Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie noch übersichtlicher wird, melden wir alle Leistungen zum Ende des jeweiligen vierten Semesters.

Übersicht Lehre

VORKLINIK
1. Semester
2. SemesterVorlesung ISeminar
3. SemesterVorlesung IIGesprächsführungskurs I
4. Semester ​Gesprächsführungskurs II
KLINIK
9./10. Semester
 
 ​QSB 10: Grundlagen der Gesundheitsförderung;
 QSB 12: Psychosoziale Rehabilitation               
​ ​Wahlfächer (werden im vorklinischen und klinischen Abschnitt angeboten)

 

Lehrbeauftragte

​Lehrbeauftragte: PD Dr. Heide Götze
Lehrassistentin: Kristin Doetsch

​PD Dr. rer. med. Heide Götze
Tel. 0341 97 15447
E-Mail
Philipp-Rosenthal-Str. 55
1. Etage (Zi. 1114)
Kristin Doetsch
Tel. 0341 97 18817
E-Mail
Philipp-Rosenthal-Str. 55
2. Etage (Zi. 2101)

 

Vorlesung

Im Winterseme​​ster 2020/2021

Die Vorlesungen werden als Podcasts und PDF-Files online angeboten und können wie gewohnt im Studierendenportal passwortgeschützt abgerufen werden. Zum Öffnen des Videos benutzen Sie bitte aktuelle Browser z. B. Google Chrome, Firefox. Bei älteren Browsern könnte es Probleme geben. Die PDF-Files werden auch zeitlich getaktet ins Netz gestellt, sind jedoch bis zu der Klausur im nächsten Jahr verfügbar. Den Vorlesungsplan finden Sie hier

Inhalt

Entstehung und Verlauf von Krankheiten aus medizinpsychologischer und medizinsoziologischer Perspektive und Ärztliches Handeln
Die Fächer Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie vermitteln angehenden Ärztinnen und Ärzten das Wissen, das sie für den Umgang mit Patienten und Angehörigen benötigen. Dabei wird in der Vorlesung im SoSe grundlagenorientiert der Schwerpunkt auf das Wissen zur Entstehung und dem Verlauf von Krankheiten aus medizinpsychologischer und medizinsoziologischer Perspektive gelegt. Hier stehen übergreifende Themenbereiche zu Bezugssystemen von Gesundheit und Krankheit, Gesundheits- und Krankheitsmodellen sowie methodischen und theoretischen Grundlagen im Vordergrund. Die Vorlesung orientiert sich am Gegenstandskatalog (GK) des IMPP.

Gegenstandskatalog "Grundlagen der Medizinischen Psychologie und der Medizinischen Soziologie"

Ablauf

Die Vorlesung erstreckt sich über das 2. und 3. Semester.
Einführung in die Medizinische Psychologie (2 SWS im 2. Semester) und Medizinische Soziologie (1 SWS im 3. Semester).
Abschluss: MC-Klausur am Ende des 3. Semesters

Zum Weiterlesen

Als Literatur wird folgendes Buch empfohlen:
Faller, H. & Lang, H. (2010). Medizinische Psychologie und Soziologie (3. Aufl.). Berlin: Springer-Verlag.

Seminar

​​Inhalt

Das Seminar stellt eine inhaltliche Vertiefung medizinpsychologischer und -soziologischer Themen dar. Die Seminare haben unterschiedliche Schwerpunkte.
Das klinik-integrierende Seminar (KIS) ist dem Seminar zugeordnet. Im KIS werden die ärztlichen Gesprächsführungskompetenzen vertieft und an Schauspielpatienten erprobt.

Ablauf

Die Seminare finden im 2. Semester statt (2 SWS). Das klinik-integrierende Seminar (KIS) wird im Rahmen des Gesprächsführungskurses im 4. Semester absolviert.
Leistungsnachweis:
1. aktive Teilnahme und Referat im Seminar
2. KIS-Schein: aktive Teilnahme an mindestens einem Rollenspiel (Arzt-Rolle)

Organisatorisches

Hinweis: Studierende, die nicht im zweiten Semester immatrikuliert sind und das Seminar nachholen wollen, müssen sich vor Semesterbeginn bei der Lehrassistentin Frau Kristin Doetsch per E-Mail melden.
Benötigt werden folgende Angaben: Nachname, Vorname, Immatrikulationsnummer, Geburtsdatum.

Bitte beachten: Alle von Ihnen erbrachten Leistungen in den Fächern Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie werden von uns zum Ende des jeweiligen vierten Semesters ans Referat Lehre gemeldet.

Gesprächsführungskurs COMSKIL

IM WinterSEMESTER 2020/21

Im WS 20/21 wird der Kurs zur Hälfte in Präsenz stattfinden (Zeiten siehe Kursplan). Die andere Hälfte erfolgt digital im Selbststudium. Dazu werden Podcasts auf dem Studierendenportal zur Verfügung gestellt.

Die Studierenden erarbeiten Referate zu zweit oder dritt zu einem vom Dozierenden vorgegebenen Thema anhand der online zur Verfügung gestellten Materialien (wichtig ist der interaktive Anteil des Referates).

Bitte beachten Sie, dass die beiden Termine, an denen Gespräche mit Simulationspatienten (SP-Termine) durchgeführt werden, zu anderen Uhrzeiten stattfinden (siehe Kursplan).

Die genauen Termine und Uhrzeiten für Ihre Kursgruppe entnehmen Sie bitte dem Kursplan.

Inhalte

​Kommunikative Fertigkeiten gehören zu den grundlegenden Voraussetzungen für eine gute Arzt-Patient-Beziehung. Sie sind erlernbar und beeinflussen wichtige Bereiche sowohl auf Patientenseite als auch aufseiten des Behandlungsteams. Dazu gehören bspw. das Vermitteln und das Verstehen von Informationen, das psychische Befinden oder die aktive Mitarbeit an der Behandlung.

Im Kurs Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie werden Gesprächs-
führungskompetenzen mit Hilfe des COMSKIL-Kommunikationstrainingsprogramms vermittelt. Unser COMSKIL-Kommunikationstraining enthält Elemente verschiedener erprobter Kommunikationstrainingsprogramme und Kommunikationstheorien und orientiert sich am kompetenzbasierten Lernzielkatalog „Ärztliche Gesprächsführung“.
Der Kurs Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie ist Teil des Längsschnittcurriculums Kommunikation (Ansprechpartner: LernKlinik Leipzig).

Die COMSKIL-Kursinhalte bauen lernzielorientiert aufeinander auf. Im ersten Abschnitt (drittes Semester) lernen Sie Theorien und Modelle zur Arzt-Patient-Kommunikation sowie kommunikative Basisfertigkeiten kennen. Dazu gehören bspw. soziale Aspekte der Arztrolle, Beziehungsaufbau und Empathie, nonverbale Kommunikation, Aktives Zuhören, Fragetechniken, Wahrnehmung, Emotionen, Kommunikationsstrategien, Gesprächsziele, Gesprächsaufbau und Gesprächstechniken.

Im zweiten Abschnitt (viertes Semester) lernen Sie die Anwendung der kommunikativen Basisfertigkeiten in Bezug auf spezifische Situationen der Arzt-Patient-Interaktion. Dazu gehören bspw. die Mitteilung schlechter Nachrichten und prognostischer Informationen, der Umgang mit „schwierigen“ Gesprächssituationen und Emotionen (wie Frustration, Angst oder Ärger), das Gespräch mit Patient und Angehörigen sowie kulturelle Aspekte in der Arzt-Patient-Kommunikation.

Didaktik

Die Gesprächsführungskurse umfassen abwechslungsreiche didaktische Methoden. Dazu gehören Vortrag, Übungen und interaktives Lernen, Gruppen- und Kleingruppenarbeit, Referate, Fallbeispiele, Rollenspiele und das Üben mit Schauspielpatienten.

Ablauf

Die Gesprächsführungskurse erstrecken sich über das dritte (WiSe: 7 Termine à 4 SWS) und vierte Semester (SoSe: 6 Termine à 4 SWS). Jeder Kurs wird von zwei erfahrenen Dozentinnen und Dozenten über beide Semester begleitet. Das klinik-integrierende Seminar (KIS) findet innerhalb der Gesprächsführungskurse statt.

Leistungsnachweis

Kurs: regelmäßige Teilnahme (1 Fehltermin ist möglich), Referat
KIS-Schein (als Teilleistung zum Seminar): aktive Teilnahme an mindestens einem Rollenspiel (Arzt-Rolle)

Informationsmaterialien für Studierende

Wahlfächer

Die Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie bietet  sowohl im vorklinischen als auch im klinischen Abschnitt Wahlfächer an. Das gesamte Semesterangebot (ebenso Hinweise zur Einschreibung) finden Sie auf der Webseite der Universitätsmedizin Leipzig.

Im Wintersemester 2020/21 werden an unserer Abteilung die folgenden Wahlfächer angeboten:

  • Medical Peace Work
  • Global Health
  • Traumatisierungen und Traumafolgen im gesellschaftlichen Kontext

Querschnittsbereiche

IM WinterSEME​​STER 2020/21

Informationen für Studierende des 5. Studienjahres:
Die Seminare im QSB 10 (Grundlagen der Gesundheitsförderung) und QSB 12 (Psychosoziale Rehabilitation) werden in einem Online-Format angeboten. Dazu steht jeweils eine besprochene Präsentation als Podcast auf dem Studierendenportal bereit. Die Präsentation beinhaltet beide Tage des jeweiligen QSB-Seminares. Die Präsentation schauen Sie sich bitte an und beantworten die darin vorkommenden Fragen. Diese schicken Sie bitte als docx-Datei (Word) oder PDF-Datei (unter Angabe von Vorname, Name, KG) innerhalb einer Woche an den in der Präsentation genannten Dozenten. Sie erhalten innerhalb von 2 Wochen eine Rückmeldung. Wir dokumentieren die Abgabe der beantworteten Fragen intern und leiten am Ende des Semesters die Liste mit den Studierenden an das Referat Lehre weiter. Stempel wird es im Wintersemester 2020/21 nicht geben.
Bitte beachten Sie, dass der Umfang der Seminare für alle Kursgruppen gleich ist, auch für jene, bei denen ein Termin im Falle von Präsenzveranstaltungen auf einen Feiertag gefallen wäre.
Wir freuen uns über Feedback!​

Unsere Abteilung ist an folgenden der interdisziplinär gehaltenen Querschnittsbereiche im klinischen Abschnitt beteiligt:

QSB 10 „Prävention und Gesundheitsförderung“
1. Seminar: Grundlagen der Gesundheitsförderung 1
2. Seminar: Grundlagen der Gesundheitsförderung 2

QSB 12 „Rehabilitation, physikalische Therapie und Naturheilverfahren“
1. Seminar: Psychosoziale Rehabilitation 1
2. Seminar: Psychosoziale Rehabilitation 2

Klausur

Abschluss der Vorlesung, Ende des 3. Semesters

Die MC-Klausur wird im Februar 2021 stattfinden. Details werden an dieser Stelle noch bekannt gegeben.

Hygieneanforderungen sind einzuhalten, u.a. Mund-Nasen-Schutz aufsetzen (beim Betreten des Gebäudes) 

Inhalt

Die Klausur enthält 30 MC-Fragen.
Gegenstand sind die Inhalte, die im Gegenstandskatalog (GK) aufgeführt sind. Da sich die Vorlesungen am GK orientieren, beziehen sich die Klausurfragen auf die Inhalte der Vorlesungen und ebenfalls auf Inhalte der Lehrbücher.

Gegenstandskatalog "Grundlagen der Medizinischen Psychologie und der Medizinischen Soziologie"

Die PDF-Files aller Vorlesungen sind auf dem Studierendenportal bis zu der Klausur verfügbar.

Bitte beachten Sie, dass zur Klausur der Studierendenausweis vorgelegt werden muss.

Nicht vergessen: Im Fall einer Erkrankung ist der Krankenschein im Original („Exemplar für den Arbeitgeber“) binnen 3 Tagen in der Abteilung abzugeben bzw. per Post zu schicken (zu Händen von Frau Doetsch oder Frau Dr. Götze).

Klausurverantwortlicher ist Prof. Dr. Andreas Hinz (E-Mail).

Bitte beachten Sie: Alle von Ihnen erbrachten Leistungen in den Fächern Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie werden von uns zum Ende des jeweiligen vierten Semesters ans Referat Lehre gemeldet.

Philipp-Rosenthal-Str. 55, Haus W
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 18800 (Chefsekretariat)
Telefon:
0341 - 97 18803 (Wiss. Sekretariat)
Fax:
0341 - 97 15419
Map