Sie sind hier: Skip Navigation LinksAbteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie

Entwicklung des „Demokratie-Scans“

​in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC)

Ein großer Teil des gesellschaftlichen Zusammenlebens spielt sich in Organisationen ab. Die Verankerung von Demokratie in Organisationen kann daher einen wichtigen Beitrag zum gesamtgesellschaftlichen Klima leisten. Mithilfe des „Demokratie-Scans“ des NDC sollen Organisationen (z.B. Einrichtungen, Vereine oder Verbände) künftig überprüfen können, wie gut sie im Umgang mit diskriminierenden und demokratiefeindlichen Verhaltensweisen aufgestellt sind und wie gut das Thema Partizipation strukturell bei ihnen verankert ist. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Organisationen, bei denen bereits eine grundlegende Sensibilität für diese Themen vorhanden ist. Im Anschluss an die Analyse stellt die individuelle Rückmeldung dann eine Zusammenfassung des status quo in der betreffenden Organisation, Hinweise auf mögliche Handlungsbedarfe sowie Empfehlungen zur (Weiter-)Entwicklung zur Verfügung.

Der „Demokratie-Scan“ soll eine strukturierte Bestandsaufnahme zu demokratierelevanten Themenbereichen ermöglichen. Auch die Fragestellungen selbst können im besten Fall schon kleine Anregungen oder Handlungsimpulse liefern.

Laufzeit:
seit 8/2017

Projektträger:
NDC

Projektnummer:
933000-142

Philipp-Rosenthal-Str. 55, Haus W
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 18800 (Chefsekretariat)
Telefon:
0341 - 97 18803 (Wiss. Sekretariat)
Fax:
0341 - 97 15419
Map