Sie sind hier: Skip Navigation LinksAbteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie

Peer2Me – Peer Mentoring für junge Erwachsene mit Krebs

​​Beteiligte Wissenschaftlerinnen:
Dr. rer. med. Diana Richter​ (Projektleitung)
Dr. rer. med. Kristina Geue
Prof. Dr. Anja Mehnert-Theuerkauf

Projektbeschreibung:
Junge Erwachsene mit Krebs sind einerseits krankheits- und behandlungsbedingten Stressoren und andererseits verschiedenen psychosozialen Belastungen ausgesetzt. Der bisherige psychoonkologische Forschungsstand zeigt auf, dass AYA (adolescent and young adults) unerfüllte Informations- sowie Unterstützungsbedürfnisse berichten. Ferner ist in dieser PatientInnengruppe die soziale Unterstützung von zentraler Bedeutung, wobei hier neben der Familie und Freunde ebenso Kontakte mit gleichaltrigen KrebspatientInnen von Relevanz sind. Sowohl international als auch national liegen bisher keine evaluierten Peer-gestützten Interventionen vor, die an die Bedürfnisse junger Erwachsener mit einer Krebserkrankung anknüpfen.

Mit Peer2Me wurde erstmalig in Deutschland ein Mentorenprogramm erarbeitet und pilotiert, in welchem insgesamt 19 junge KrebspatientInnen zwischen 18 und 39 Jahre von „ehemaligen​ Betroffenen in ähnlichem Alter und mit gleicher Diagnose im 1:1-Setting vor allem emotional unterstützt wurden.

Die Ergebnisse der qualitativen Interviews zeigen, dass die TeilnehmerInnen  sowohl die MentorInnen als auch die Mentees (PatientInnen) ​ sehr zufrieden mit dem Austausch auf Augenhöhe waren. Peer2Me erhielt eine große Resonanz bei den Betroffenen, sowohl als MentorInnen aktiv zu werden als auch die Unterstützung durch MentorInnen anzunehmen. Anhand standardisierter Fragebögen zeigten sich erste Effekte der Intervention hinsichtlich psychosozialer Parameter. Während Depressivität und Angstsymptome leicht sanken, verbesserte sich die Selbstwirksamkeit signifikant.

Diese Studie liefert erste Ergebnisse zur Machbarkeit und Implementierung eines manualisierten Peer-Mentoring-Programms für junge Erwachsene mit Krebs, welches als essenzielle und notwendige Ergänzung zu bestehenden psychosozialen Unterstützungsangeboten betrachtet werden kann.​

Kontakt:
Dr. rer. med. Diana Richter
Telefon: 0341 - 97 15438
E-Mail: diana.richter@medizin.uni-leipzig.de

Förderung:
Nachwuchswissenschaftlerprogramm der Medizinischen Fakultät, Universität Leipzig

Projektnummer:
933000-154

Laufzeit:
1/2019 – 3/2021

Philipp-Rosenthal-Str. 55, Haus W
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 18800 (Chefsekretariat)
Telefon:
0341 - 97 18803 (Wiss. Sekretariat)
Fax:
0341 - 97 15419
Map