Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Adipositas- & Metabolische Chirurgie am Uniklinikum Leipzig

Der Klinikbereich Adipositas und metabolische Chirurgie am Universitätsklinikum Leipzig erhielt 2017 die Zertifizierung zum Referenzzentrum für Adipositaschirurgie. Dies bestätigt die besondere Expertise und Behandlungsqualität des Zentrums.
Die Adipositas- oder Bariatrische Chirurgie am Universitätsklinikum Leipzig ist in ein breites Netzwerk von Ärzten und Therapeuten eingebunden, das für Patienten mit Adipositas eine optimale Beratung und Behandlung bietet.

Leiter

Univ.-Prof. Dr. med. Arne Dietrich
Leiter der Adipositas- und metabolische Chirurgie

Qualifikationen & Schwerpunkte

Publikationen

 

Operative Behandlung

Eine Adipositas- oder bariatrische Operation ist eine Therapieoption für Patienten, die in konservativen (nicht-operativen) Behandlungsprogrammen keinen ausreichenden Gewichtsverlust erzielen konnten bzw. denen aus bestimmten Gründen (Primärindikation bzw. metabolische Chirurgie) als Alternative zum konservativen Programm eine zeitnahe Operation angeboten wird. Das Universitätsklinikum Leipzig ist zertifiziertes Referenzzentrum für Adipositaschirurgie.

In enger Kooperation mit dem Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) AdipositasErkrankungen werden sowohl konservative (nicht-operative) als auch chirurgische Behandlungsmöglichkeiten der Adipositas angeboten und von einem multidisziplinären Team aus Internisten, Chirurgen, Ernährungstherapeuten und Psychologen umgesetzt und wissenschaftlich begleitet. Wenn bei einem Patienten alle Möglichkeiten der konservativen Behandlung ohne ausreichenden Erfolg ausgeschöpft wurden, bieten die Gastroenterologen und Chirurgen am Universitätsklinikum Leipzig ein breites Spektrum an endoskopischen und chirurgischen Verfahren zur Gewichtsreduktion an.

Das etablierte Vor- und Nachsorgekonzept wird von den Ärzten, Ernährungstherapeuten und Psychologen der IFB AdipositasAmbulanz angeboten und spielt eine zentrale Rolle in der langfristigen Betreuung der bariatrischen Patienten mit dem Ziel einer optimalen und anhaltenden Gewichtsabnahme. Die Vorbereitung auf einen bariatrischen Eingriff umfasst die Gutachten für den Kostenübernahmeantrag an die Krankenkasse, alle relevanten Voruntersuchungen sowie umfassende Informationen über den Eingriff und eine individuelle Ernährungsschulung. Nach dem operativen Eingriff werden die Patienten engmaschig in der IFB AdipositasAmbulanz nachbetreut.

Voraussetzungen für Eingriffe der Adipositas-Chirurgie

Für die Behandlung der Adipositas mit chirurgischen Verfahren gibt es in Deutschland eine medizinische Leitlinie (AWMF-Leitlinie „Chirurgie der Adipositas und metabolischer Erkrankungen"), die unter dem Vorsitz von Prof. Dietrich erstellt wurde.

Wenn bestimmte Kriterien bei einem Patienten vorliegen, die eine adipositaschirurgische oder metabolische Operation ratsam machen, sprechen Ärzte von einer Indikation zu einem solchen Eingriff. Gründe, die gegen eine Adipositas-Operation sprechen, werden Kontraindikation genannt.

Weitere Informationen

Operationsverfahren der Adipositas-Chirurgie

Die Art des adipositaschirurgischen bzw. metabolischen Eingriffs hängt von der Schwere der Adipositas, vorliegenden Begleiterkrankungen, Essverhalten und anderen Faktoren sowie dem Patientenwunsch ab.

Die Gewichtsabnahme wird möglich, da durch die Operation die aufnehmbare Nahrungsmenge verkleinert wird (Restriktion) und / oder die Nährstoffaufnahme im Darm reduziert wird. Insbesondere bei den Bypassverfahren kommt es durch die veränderte Nahrungspasssage zu hormonellen Veränderungen, die den Stoffwechsel positiv beeinflussen.

Weitere Informationen

Nachsorge

​Die Nachsorge ist genauso wichtig wie die Operation. Das Verständnis dafür und die Einwilligung in die Nachsorge sind Voraussetzung für die Operation.

Mit der Entlassung nach der Operation erhalten Sie die Nachsorgetermine.

Wichtig bei der Nachsorge sind:

  • Kontrolle des Gewichtes und von Begleiterkrankungen (bzw. Anpassung von deren Medikation)
  • Diätberatungen
  • Ermunterung zur sportlichen Aktivität
  • Laborkontrollen
  • Kontrolle der Supplementation
  • rechtzeitiges Erkennen von Komplikationen
  • psychologische Evaluation in besondere bei Risikopatienten (Depression, Suizidalität, Alkoholabusus) etc.

Kontakt

Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie
Bereich Adipositas & Metabolische Chirurgie

Prof. Dr. Arne Dietrich
Libiegstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig

Telefon: 0341 - 97 17230
Fax:      0341 - 97 17299
E-Mail:  chi2@medizin.uni-leipzig.de

Liebigstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 17200
Fax:
0341 - 97 17209
Map