Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Wir stellen uns vor

​​​​​Bild: Klinikbereichsleiter:innen der VTTG von links nach rechts: Prof. Steinert (Thoraxchirurgie), Frau Dr. Branzan (Gefäßchirurgie), Prof. Seehofer (Transplant und hepatobiliäre Chirurgie), Prof. Dietrich (Adipositas-, metabolische und endokrine Chirurgie), ohne Abbildung Frau Prof. Gockel (Viszeralchirurgie)​

Unsere Klinik deckt das gesamte Spektrum der Chirurgie der inneren Organe, insbesondere des Bauch- und Brustraumes, sowie der Gefäße ab.

Mit einer innovativen flachen Hierarchie ist die Klinik in fünf eigenständige Fachbereiche gegliedert. Dieses System bedeutet mehr medizinische Eigenverantwortung für die jeweiligen Bereiche. So kann sich die Bereichsleitung auf das Fachgebiet konzentrieren und sich ganz gezielt mit den modernsten Techniken und Verfahren beschäftigen. Auch ist dadurch eine breite Ausbildung gewährleistet.

Ssind fünf Chirurg:innenin sechs chirurgischen Disziplinen, des Leipziger Universitätsklinikums (UKL) auf der jährlichen FOCUS-Liste der Top-Mediziner in Deutschland geführt: Frau Prof. Gockel sowohl für die Tumoren des Verdauungstrakts und die Antirefluxchirurgie, Frau Prof. Rayes für Schilddrüsen-Operationen, Herr Prof. Dietrich für die Adipositas-Chirurgie, Herr Prof. Seehofer für die Leberchirurgie und Herr PD Dr. Stelzener für Proktologie (Stand 2021).

Für Ihr spezielles Anliegen, ob Versorgung, Zweitmeinung oder Forschung, finden Sie Ansprechpartner:innen in einem der Fachbereiche:​​

Viszeralchirurgie

Adipositas-, metabolische und endokrine Chirurgie 

Hepatobiliäre Chirurgie & Viszerale Transplantation

Thoraxchirurgie

Gefäßchirurgie

​Eine gesonderte Stellung kommt der Transplantationschirurgie zu. Für Patienten, deren Funktion von Leber, Niere oder Bauchspeicheldrüse hochgradig und unwiederbringlich eingeschränkt ist, kann die Transplantation betroffener Organe die Möglichkeit bieten, wieder ein normalisiertes Leben zu führen.

In den Sprechstunden unserer Ambulanzen stellen sich die Patienten meist mit Überweisung der Hausärztin oder des Hausarztes, nicht selten auch auf eigenes Betreiben hin, vor. Wir schauen uns vorliegende Befunde an, beraten Sie ausführlich und nehmen bei Bedarf ergänzende Untersuchungen vor.

Unser Ziel ist es, eine sichere Diagnose zu stellen, wobei unsere Klinik eng mit anderen Fachrichtungen zusammenarbeitet, um spezielle Fragestellungen bestmöglich zu klären. Die Behandlung von Patienten mit bösartigen Erkrankungen wird in gesonderten fachübergreifenden Konferenzen, so genannten Tumorboards, besprochen, wobei mögliche Therapien und Alternativen aufgezeigt werden. Auf dieser Grundlage wird im Einvernehmen mit dem Patienten ein Behandlungsplan erstellt.

Wenn eine komplexe Untersuchung oder eine Operation notwendig ist, werden weitere Termine bis zur stationären Aufnahme über das Patientenmanagement vereinbart. Kleinere operative Eingriffe werden ambulant vorbereitet und in den OP-Sälen der Poliklinik ambulant durchgeführt.


Liebigstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 17200
Fax:
0341 - 97 17209
Map