Sie sind hier: Skip Navigation LinksInstitut für Humangenetik

 

​​​​​​​Hier finden Sie alle Formulare zum A​usfüllen oder downloaden.

Diagnostik

Beispiele zum Ausfüllen:

Hier finden Sie Informationen zur Abrechnung, dass die humangenetischen Laborleistungen nicht ihr Budget belasten. Weitere Details können Sie unter folgendem Link​ des Honorarverteilungsmaßstab der KVS einsehen (siehe §4 Abs. 1)​

Familiärer Brust- und Eierstockkrebs

Für Ihre Patientinnen finden Sie hier den Fragebogen Brust- und Eierst​ockkrebs sowie das Informationsblatt zur Aufklärung vor genetischen Untersuchungen.​​

Neben dem Probenmaterial bitten wir um die Einsendung folgender Unterlagen:

Teilnahmeerklärung an der besonderen Versorgung § 140a SGB V (diverser Krankenkassen):

Private Krankenkassen mit der Anschlussvereinbarung über die Risikofeststellung und interdisziplinäre Beratung, Gendiagnostik und Früherkennungsmaßnahmen von Ratsuchenden mit familiärer Belastung für Brust- und/oder Eierstockkrebs: 

  • Allianz Private Krankenversicherungs-AG, ALTE OLDENBURGER, ARAG, AXA, Barmenia, CONCORDIA, Continentale, DBV, Debeka, DKV, Generali, Deutschland Krankenversicherung, HanseMerkur, HUK-Coburg, INTER, Landeskrankenhilfe V.V.a.G., LVM, Münchener Verein, NÜRNBERGER, PAX-Familienfürsorge KV AG, Provinzial KV Hannover AG, R+V, SDK, SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a.G., Union Krankenversicherung AG, uniVersa, VKB/Bayerische Beamtenkrankenkasse AG, Württembergische Krankenversicherung AG​
Privatpatienten, deren Krankenkasse nicht in den FBREK-Vereinbarungen enthalten ist, können einen gesonderten Kostenvoranschlag für die Diagnostik zur Genehmigung bei ihrer Krankenkasse anfordern.​

Selektivvertrag Seltene Erkrankungen

​​​​​1. Anmeldebogen​

2. Überweisungsschein (im Original)

  • vom behandelnden Arzt
  • gerichtet an das Zentrum für Seltene Erkrankungen
     

3. Vorbefunde (in Kopie)

  • Arzt-, Krankenhausberichte, Untersuchungsergebnisse oder ähnliches
  • CDs, USB-Stick, Röntgenaufnahmen werden nach Übertragung zurückgesendet

4. Teilnahme- und Einwilligungserklärung Ihrer Krankenkasse (im Original) 

_______________​___________________________________________________________


Für folgende Krankenkassen ​sind 
keine Einwillungserklärung notwendig:

  • AOK Sachsen-Anhalt
  • BiG
  • BKK VBU
  • DBK
  • Die Continentale
  • ​IKK gesun​d plus 
  • IKK classic
  • IKK Berlin-Brandenburg
  • Knappschaft
  • SIGNAL​

Gesetze & Informationen

Das diagnostische Angebot des Institutes für Humangenetik des Universitätsklinikums Leipzig umfasst beinahe das gesamte Spektrum der zyto- und molekulargenetischen Methoden, sowohl pränatal (vorgeburtlich) als auch und postnatal. Besonderer Schwerpunkt ist die Exom-Sequenzierung bei heterogenen (unterschiedliche denkbare Ursachen führen zu ähnlichen Symptomen) Krankheitsbildern.

Gendiagnostikgesetz:

Seit dem 1. Februar 2010 gilt das Gendiagnostikgesetz in Deutschland. Alle genetischen Untersuchungen setzen gemäß GenDG eine ausführliche Aufklärung und eine schriftliche Einwilligung des Ratsuchenden, Patienten bzw. des gesetzlichen Vertreters voraus. Vor vorgeburtlichen und prädiktiven (vorhersagenden) Analysen hat die Aufklärung durch einen spezialisierten Humangenetiker zu erfolgen.​​​


Philipp-Rosenthal-Str. 55, Haus W (Institut), Semmelweisstraße 14, Haus 14 (Sprechstunde)
04103 Leipzig
Institut:
0341 - 97 23800
Fax:
0341 - 97 23819
Map