Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Urologie

Patienteninformationen

​​Neben der stationären Behandlung auf unseren beiden urologischen Stationen bieten wir in unserer Poliklinik eine umfangreiche ambulante urologische Behandlung an.

Stationärer Aufenthalt

​Anmeldung

Bitte melden Sie sich bei der stationären Patientenanmeldung an. Die Patientenanmeldung befindet sich nach dem Haupteingang (Liebigstraße 20, Haus 4) links, eine halbe Treppe hoch. Dort erhalten Sie alle notwendigen Unterlagen und weitere Informationen.

Unterlagen

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zur stationären Aufnahme mit:

  • Ihre Krankenversicherungskarte und eine Überweisung vom Arzt
  • ggf. vorhandene andere Entlassungsbriefe der letzten Jahre, insbesondere bei der stationären Erstaufnahme
  • eventuelle Vorbefunde (z.B. aktuelle Medikamentenliste, Allergiepass, Befunde verangegangener Untersuchungen oder Behandlungen)
  • aktuelle Medikamente oder eine Liste der Medikamente.
    Zur stationären Aufnahme wird Ihr behandelnder Arzt über die Fortführung der Medikamente entscheiden.
    Setzen Sie Blutverdünner nicht selbstständig vor einer Operation ab. Bitte sprechen Sie darüber unbedingt vorher mit einem Arzt.

Wie lange dauert ein stationärer Aufenthalt?

In der Regel sind dafür mehrere Tage einzuplanen. Der operative Eingriff kann entsprechend der gesetzlichen Regelungen immer erst am Folgetag des Aufklärungsgespräches stattfinden. Diese Zeit benötigen wir auch, um Ihre OP vorzubereiten. Je nach größe des Eingriffes sind einige Tage Heilung unter stationärer Kontrolle bzw. Wundpflege einzuplanen.

Flyer zur stationären Aufnahme

Weitere Informationen

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu Ihrem Aufenthalt am Universitätsklinikum Leipzig

Ambulante Betreuung

Die ambulante Behandlung umfasst

  • urologische Vorsorgeuntersuchungen, z.B. Prostatatkrebs-Vorsorge bei Männern ab dem 40. Lebensjahr
  • klinisch urologische Untersuchung
  • Ultraschalldiagnostik (Nieren, Harnblase, Prostata, Hoden/Nebenhoden)
  • Röntgendiagnostik
  • Labordiagnostik (z.B. Blut- und Urinuntersuchungen (inkl. Hormondiagnostik), bakteriologische, Zell- und feingewebliche Untersuchungen, Spermiogrammkontrollen
  • Funktionsdiagnostik wie z.B. Harnflussmessungen, urodynamische Komplexmessungen
  • kleinere urologische Eingriffe wie z.B. Kathetereinlagen oder -wechsel, Blasenspiegelungen, ambulante Chemotherapien

Ausstattung unserer Poliklinik

  • drei Behandlungszimmer 
  • urodynamischer Messplatz
  • zwei Ultraschallplätze zur Durchführung von Standard und spezieller urologischer Untersuchungen
  • Messplatz zur Harnflussmessung
  • Endoskopiesaal zur Durchführung kleiner endoskopischer Eingriffe

Wie lange dauert eine ambulante Operation?

Sehr kleine operative Eingriffe führen wir ambulant durch. Dazu erfolgt die Vorbereitung (Blutentnahme, Aufklärung, OP-Anmeldung, Narkosegespräch) spätestens am Vortag der OP, wozu Sie sich bitte ambulant in unserer Klinik einfinden.

Nach der Operation kann die Entlassung am gleichen Tag erfolgen. Dazu müssen Sie persönlich abgeholt werden können, z.B. durch einen Angehörigen oder den Partner.

Termin verschieben

Wenn Sie ihren Termin verschieben möchten, dann melden Sie sich bitte in unserer urologischen Ambulanz (0341 - 97 17633).

 

Focus Bestenliste PCA 2019.jpg

Liebigstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 17600
Ambulanz:
0341 - 97 17633
Fax:
0341 - 97 17609
Map