Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Archiv für Leipziger Psychiatriegeschichte - Projekte

​1. Die Geschichte der Leipziger Universitätspsychiatrie

  • Geschichte des Lehrstuhls (seit 1811) und der Klinik (seit 1882)
  • Geschichte der insbesondere auf psychiatrischem Gebiet tätig gewesenen Ärzte und deren Konzepte
  • Die Zeit in der SBZ und frühen DDR 1945 - 1964 unter Dietfried Müller-Hegemann (1910 - 1989)

2. Die Geschichte der Psychiatrie in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR

(Projektkooperation mit der Arbeitsgruppe Philosophie und Geschichte der Psychiatrie der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Rostock / Leitung PD Dr. med. Ekkehardt Kumbier)

  • Spezifische Beiträge ostdeutscher Psychiater und Psychotherapeuten zur Konzeptgeschichte der Psychiatrie und Psychotherapie
  • Die DDR-Psychiatrie als ärztliche Wissenschaft mit besonderer Typologie infolge politisch-ideologischer Eingriffe

3. Die Geschichte elektrisch-elektromagnetischer Hirnstimulationsverfahren zur Behandlung psychischer Störungen in der deutschsprachigen Psychiatrie des 19. Jahrhunderts

  • Die Diskussion um die Applikation, Wirksamkeit, Indikation und den Wirkmechanismus des Stromes
  • Die Pionierstudien von Rudolph Gottfried Arndt (1835 - 1900) und Wilhelm Tigges (1830 - 1914)
  • Frühe Vagusnervstimulationen

4. Leben und Werk von Johann Christian August Heinroth (1773 - 1843)

  • Biografie, akademische und ärztliche Tätigkeit
  • Das Leib-Seele bzw. Psychosomatische Konzept
  • Psychiatrie als Anwendung von Anthropologie und Theologie

5. Leben und Werk von Paul Julius Möbius (1853 - 1907)

  • Biografie, akademische und ärztliche Tätigkeit
  • Die Klassifikation Nerven- und psychischer Krankheiten um 1890
  • Möbius' Beitrag zur Ideengeschichte der psychogenen Erkrankungen, im Speziellen zur Hysterie
  • Möbius und die Elektrotherapie und der Tabes-Syphilis-Streit

6. Leben und Werk von Emil Kraepelin (1856 - 1926)

  • Kraepelin in Leipzig als Student, Volontär und Assistent im experimentalpsychologischen Labor bei Wilhelm Wundt (1832 - 1920), in der Irrenklinik bei Paul Flechsig (1847 - 1929) und in der Medizinischen Poliklinik bei Wilhelm Erb (1840 - 1921) 1874 / 75, 1877, 1882 / 83
  • Die frühe Schaffensphase bis einschließlich dem Ordinariat an der Universität Dorpat bis ca. 1891

Derzeit laufende Doktorarbeiten

  • Christian Oeser: Einführung der Psychopharmaka in der DDR am Beispiel der Leipziger Psychiatrischen Universitätsklinik
  • Ralf Sternitzke: Forensische Psychiatrie in Waldheim in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts
  • Mareike Gnoth: Suizidalität in deutschsprachigen psychiatrischen Lehrbüchern
  • Martin Jahn: Paul Ferdinand Schilders neurowissenschaftliche und neurologische Arbeiten
  • Alexandra Krasselt: Arbeit und psychiatrische Rehabilitation in der Geschichte und heute
  • Lukas Bergner: Essstörungen in deutschsprachigen psychiatrischen Lehrbüchern des 19. Jahrhunderts bis heute.
  •  Philipp Kommol: Die psychiatrische Krankengeschichte von Elsa Asenijeff
  •  Teresa Rendel: Die Sexualpsychopathologie der Frau in der Geschichte der  deutschen Schulpsychiatrie.

Abgeschlossene Doktorarbeiten

Semmelweisstraße 10, Haus 13
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 24530 (Chefsekretariat)
Ambulanz:
0341 - 97 24304
Fax:
0341 - 97 24539
Map