Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Soziopolitisches System und psychische Gesundheit: Risiko- und Schutzfaktoren

Socio-political system and mental health: risk and protection factors

Forschungsgruppe Epidemiologie – Risikofaktoren und Outcomes
Research Group Epidemiology – Risk Factors and Outcomes

PI: Prof. Dr. Georg Schomerus (Georg.Schomerus@medizin.uni-leipzig.de)

Ansprechpartner:
Dr. med. Sven Speerforck, Dr. med. Christine Ulke

Projektbeschreibung: Im Rahmen des interdisziplinären und BMBF-geförderten Forschungsverbundes „DDR-PSYCH" soll empirisch fundiert die Frage beantwortet werden, welche Unterschiede es zwischen Menschen mit ost- bzw. westdeutschem Hintergrund hinsichtlich der psychischen Gesundheit und der damit verbundenen Faktoren gibt. Dies findet in Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin Mainz, dem Lehrstuhl für Gesundheit und Prävention der Universität Greifswald, dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung und dem Robert-Koch-Institut statt.

Im Mittelpunkt unseres Teilprojekts stehen dabei die Themen Vertreibung, Traumatisierung und die Wende. Bezüglich des ersten Themenschwerpunkts wurde bislang anhand von repräsentativen Umfragen ermittelt, inwiefern der unterschiedliche sozio-politische Umgang mit Vertriebenen in der ehemaligen DDR und der Bundesrepublik auch mit Unterschieden in der psychischen Gesundheit der Betroffenen einhergeht.

Innerhalb des zweiten Schwerpunkts untersuchen wir anhand von regionalen und repräsentativen Stichproben, ob sich Unterschiede in der Prävalenz von traumatischen Ereignissen in der Kindheit in  West- und Ostdeutschland zeigen. Traumatische Ereignisse während der Kindheit wurden mit dem "Childhood Trauma Screener" (CTS) erfasst, ein reliables und validiertes Screening-Instrument.

Des Weiteren gehen wir in einem dritten Themenschwerpunkt der Frage nach, wie Personen persönliche, berufliche und finanzielle Umwälzungen ausgelöst durch die Wende auch heute noch wahrnehmen und wie diese Einschätzungen in Zusammenhang damit stehen, wie zufrieden und psychisch gesund die Personen im Allgemeinen sind.

Laufzeit: 01.09.2019 bis 26.11.2023

Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Semmelweisstraße 10, Haus 13
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 24530 (Chefsekretariat)
Ambulanz:
0341 - 97 24304
Fax:
0341 - 97 24539
Map