Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Onkologie, Gastroenterologie, Hepatologie, Pneumologie und Infektiologie

Hepatologie

Informationen zum Bereich

Lebererkrankungen verursachen häufig keine Schmerzen, erhöhte Leberwerte können jedoch ein Alarmsignal darstellen, das weiter untersucht werden sollte. Eine dauerhafte Erhöhung der Leberwerte spricht für das Vorliegen einer chronischen Lebererkrankung. Chronische Lebererkrankungen können zu Zirrhose (Narbenleber) und Leberkrebs führen und gehören damit zu den Haupttodesursachen in den westlichen Industrieländern. Dabei kann heutzutage in der Mehrzahl der Fälle eine Heilung bzw. Rückbildung der chronischen Leberveränderungen erzielt werden, vor allem dann, wenn die Krankheit frühzeitig erkannt wird.

Ein Schwerpunkt unserer Einrichtung liegt daher auf der fachgerechten und umfassenden Abklärung und Behandlung von Patienten mit erhöhten Leberwerten und Lebererkrankungen. Neue Ultraschalltechnologien wie Fibroscan und ARFI machen es möglich, das Ausmaß einer Leberschädigung einfach abzuschätzen. Dadurch kann in vielen Fällen auf eine Leberpunktion verzichten werden.

Mit dem Ziel, die aktuellsten Therapiemöglichkeiten unmittelbar für unsere Patienten zur Verfügung zu stellen und dadurch die Behandlung ständig zu verbessern, führen wir zahlreiche nationale und internationale Studien durch, insbesondere auf dem Gebiet der Virushepatitis, der autoimmunen Lebererkrankungen, der Fettleber und des Leberkrebses (HCC). Bei fortgeschrittener Lebererkrankung (Zirrhose mit und ohne Dekompensation, HCC) stellt die Lebertransplantation die einzige lebensrettende Maßnahme dar.

Für die Behandlung der Patienten stehen moderne Diagnostikverfahren in der Leberambulanz zur Verfügung. Die stationäre Behandlung erfolgt auf den Stationen G 3.1 und G 3.2 im neuen Klinikum. Wir legen Wert auf eine ausführliche und persönliche Beratung unserer Patienten sowie individuelle und interdisziplinäre Therapiekonzepte, z. B. mit unserer Ultraschalleinheit und der interdisziplinären Endoskopie, der Klinik für Radiologie oder der Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie. Somit werden bewährte Behandlungsmethoden mit innovativen Therapieverfahren in unserem Leistungsangebot kombiniert - zum Nutzen und zum Wohle unserer Patienten!

Die Leber und ihre Krankheiten

  • ​Erhöhte Leberwerte
  • Chronische Lebererkrankungen
  • Virale Lebererkrankungen
    - Hepatitis A
    - Hepatitis B/D
    - Hepatitis C
    - Hepatitis E
  • Fettlebererkrankungen
    - Nicht alkoholische Steatohepatitis (NAFLD, NASH)
    - Alkoholische Steatohepatitis (ASH)
  • Autoimmune Lebererkrankungen
    - Autoimmunhepatitis (AIH)
    - Primär biliäre Zirrhose (PBC)
    - Primär sklerosierende Cholangitis (PSC)
    - IgG4-assoziierte Cholangiopathie und Hepatitis
    - Überlappungssyndrome (AIH/PBC; AIH/PSC; IgG4-assoziierte AIH; IgG4-assoziierte Cholangitis)
  • Stoffwechselkrankheiten der Leber
    - Hämochromatose
    - Morbus Wilson
  • Leberumbau / Leberzirrhose
  • Komplikationen der Zirrhose
    - Aszites
    - Ösophagusvarizen
    - Hepatorenales Syndrom
    - Hepatopulmonales Syndrom
    - Hepatische Enzephalopathie
  • Tumoren der Leber
    - Leberzellkrebs (hepatozelluläres Karzinom, HCC)
    - Gallenwegskrebs (Cholangiokarzinome, CCC)
    - Gutartige Lebertumoren (fokal noduläre Hyperplasie, FNH; Adenome u.a.)
    - Leberzysten und Zystenleber
  • Lebertransplantation
    - Beratung und vorbereitende Untersuchungen


Untersuchungsmethoden

    • Bestimmung der Leberwerte
    • Ultraschall
    • Nicht invasive Messung der Lebersteifigkeit (Fibroscan, ARFI)
    • Leberpunktion

Informationen zu Ihrem Krankenhausaufenthalt

Informationen zum stationären Krankenhausaufenthalt finden Sie hier.

Hepatitis C bei Anti-D-Prophylaxe

​Die von der Deutschen Leberstiftung unterstützte Studie zum Verlauf der Hepatitis-C-Virusinfektion ist abgeschlossen. Sie betraf Frauen, die in der ehemaligen DDR zwischen August 1978 und März 1979 bei einer Anti-D-Rhesusprophylaxe durch eine kontaminierte Charge mit dem Hepatitis-C-Virus Genotyp 1b infiziert wurden (durch die ehem. Staatliche Versicherung anerkannter Impfschaden).
Obwohl die Datenerhebung abgeschlossen ist, können sich Frauen der „Anti-D-Gruppe" auch weiterhin für eine Kontrolluntersuchung bei unseren Leberspezialisten vorstellen.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Dann rufen Sie einfach an:

Savina Vieweg
Casemanagerin

Telefon: 0341 - 97 24832
Fax:      0341 - 97 12339
E-Mail:  leber@uniklinik-leipzig.de

Unser Team

Prof. Dr. med. Thomas Berg

Bereichsleiter Hepatologie

Telefon: 0341 - 97 12330
Fax:      0341 - 97 12339
E-Mail:  leber@uniklinik-leipzig.de

​Stefanie Frank
Sekretariat

Telefon: 0341 - 97 12330
Fax:      0341 - 97 12339
E-Mail:  stefanie.frank@medizin.uni-leipzig.de

​Kathrin Cremer
Sekretariat

Telefon: 0341 - 97 12330
Fax:      0341 - 97 12339
E-Mail:  kathrin.cremer@medizin.uni-leipzig.de

​PD Dr. med. Florian van Bömmel 
Oberarzt

Telefon: 0341 - 97 12330
E-Mail:  florian.vanboemmel@medizin.uni-leipzig.de

​Dr. med. Niklas Aehling
Facharzt

Telefon: 0341 - 97 12330
E-Mail:  niklas.aehling@medizin.uni-leipzig.de

​Rami Al-Sayegh

Telefon: 0341 - 97 12330 
E-Mail:  rami.al-sayegh@medizin.uni-leipzig.de

​Dr. med. Albrecht Böhlig
Facharzt

Telefon: 0341 - 97 12330 
E-Mail:  albrecht.boehlig@medizin.uni-leipzig.de

Claudia Domaratius

Telefon: 0341 - 97 12330 
E-Mail:  claudia.domaratius@medizin.uni-leipzig.de

​​Dr. med. Florian Gerhardt

Telefon: 0341 - 97 12330 
E-Mail:  florian.gerhardt@medizin.uni-leipzig.de

​Dr. med. Adam Herber
Facharzt

Telefon: 0341 - 97 12330 
E-Mail:  adam.herber@medizin.uni-leipzig.de

Sabine Lieb

Telefon: 0341 - 97 12330 
E-Mail:  sabine.lieb@medizin.uni-leipzig.de

​Jonas Schumacher
Sektion Hepatologie

Telefon: 0341 - 97 12330 
E-Mail:  jonas.schumacher@medizin.uni-leipzig.de

Dr. med. Aaron Schindler

Telefon: 0341 - 97 12330 
E-Mail:  aaron.schindler@medizin.uni-leipzig.de

​Rhea Veelken

Telefon: 0341 - 97 12330 
E-Mail:  rhea.veelken@medizin.uni-leipzig.de

 

Leitende Schwestern / leitender Pfleger

Dagmar Joch
Station G 3.2 - Gastroenterologie / Hepatologie

Telefon: 0341 - 97 12252
E-Mail:  dagmar.joch@medizin.uni-leipzig.de

​​Nicole Kranz
Station G 3.2 - Gastroenterologie / Hepatologie

Telefon: 0341 - 97 12252
E-Mail:  nicole.kranz@medizin.uni-leipzig.de

Claudia Lutz
Station G 3.2 - Gastroenterologie / Hepatologie

Telefon: 0341 - 97 12252
E-Mail:  claudia.lutz@medizin.uni-leipzig.de

​​Heiko Kranz
Interdisziplinäre Zentrale Endoskopie und Interdisziplinäre Ultraschalleinheit
                                                                                                      
Telefon: 0341 - 97 12221

 

Leberkrebszentrum

​Informationen zum Leberkrebszentrum finden Sie auf der Webseite des Zentrums.

Forschungslabor

Informationen zu unserem Forschungslabor finden Sie hier.

Kontakt

​Universitätsklinikum Leipzig
Klinik für Onkologie, Gastroenterologie, Hepatologie, Pneumologie und Infektiologie
Bereich Hepatologie
Liebigstraße 20
04103 Leipzig

​Leiter: ​ ​       Prof. Dr. med. Thomas Berg
Sekretariat: ​Stefanie Frank & Kathrin Cremer
​Telefon:  ​    0341 - 97 12330 
Fax: ​​          0341 - 97 12339
E-Mail: ​      leber@medizin.uni-leipzig.de

 

Liebigstraße 20 und 22, Haus 4 und 7
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 12200
Map