Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Informationen zum Kinderschutz und Childhood-Haus Leipzig

​​

Kinderschutzgruppe

​Seit 1999 existiert an der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin eine interdisziplinäre Kinderschutzgruppe, die stetig ausgebaut wurde. Die Kinderschutzgruppe am Department für Frauen- und Kindermedizin am Universitätsklinikum Leipzig befasst sich mit vermuteten oder gesicherten Fällen von körperlicher Misshandlung, sexuellem Missbrauch und bedrohlicher Vernachlässigung bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

In der interdisziplinären Arbeitsgruppe wirken Vertreter aus den Bereichen Kinderheilkunde, Kinderchirurgie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Gynäkologie, Psychologie, Sozialpädagogik und Rechtsmedizin eng zusammen, um im individuellen Fall eine sorgfältige und sinnvolle Diagnostik ebenso wie notwendige Interventionen planen und durchführen zu können.

Seit 2012 besteht unsere Kinderschutzambulanz, in der Kinder und Jugendliche nach einem stationären Aufenthalt oder nach einer ambulanten Vorstellung aufgrund einer Form von Kindesmisshandlung sowie Kinder mit mütterlichen Drogenkonsum in der Schwangerschaft im längerfristigen Verlauf nachbetreut werden. Hier findet die ambulante Nachbetreuung der Kinder statt, bei denen der Verdacht auf oder eine nachgewiesene Misshandlung, sexuellen Missbrauch oder Vernachlässigung besteht. Es ist eine Anlaufstelle für Bezugspersonen, Kinder und Jugendliche und ein Bindeglied zu den nach- und weiterbehandelnden Kinderärzten, medizinischen Fachdisziplinen und Psychologischen Psychotherapeuten sowie dem ASD, Einrichtungen der Jugendhilfe, Opferschutzeinrichtungen und ggf. Kindereinrichtungen und Schulen. So können wir etwaigen Problemen früh begegnen und erleichtern den Übergang in den ambulanten Bereich durch die Koordination notwendiger Hilfemaßnahmen.

Am 27. September 2018 wurde das Childhood-Haus Leipzig als erste Einrichtung dieser Art in Deutschland eröffnet. Es ist an die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin angebunden. Damit wurde ein von Fachkräften, Institutionen, Verbänden und Politikern seit Jahren gefordertes Anliegen praktisch umgesetzt, indem Kinder und Jugendliche, die Zeuge oder Opfer körperlicher Gewalt und sexuellen Missbrauchs geworden sind, jetzt in einer zentralen, kinderfreundlichen Anlaufstelle kompetent und interdisziplinär versorgt werden können.

Childhood-Haus Leipzig

In der nach dem skandinavischen "Barnahus"- Prinzip konzipierten Einrichtung werden Kinder und Jugendliche betreut, die Gewalt und Missbrauch erfahren haben.

Das gemeinsame Projekt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Leipzig und der World-Childhood-Foundation bietet diesen Kindern einen Schutzraum. Durch die enge Zusammenarbeit von Ärzten und Psychologen mit Polizei und Justiz sollen den Betroffenen Aussagen vor Gericht erspart werden können. Daher vereint das Childhood-Haus Elemente einer Klinik, wie Untersuchungsräume, mit denen eines Gerichts, wie Befragungsräumen.

Mehr Informationen zum Childhood-Haus Leipzig

Kinderschutzambulanz

​In unserer Kinderschutzambulanz werden Patienten nach einem stationären Aufenthalt aufgrund von Kindeswohlgefährdung und -misshandlung betreut. So können wir etwaigen Problemen früh begegnen und den Übergang in den ambulanten Bereich mit den notwendigen Hilfemaßnahmen koordinieren und erleichtern.

Wer kann sich an uns wenden:

  • Betroffene Kinder, Jugendliche und deren Familien
  • Ärzte, Krankenhäuser
  • Jugendämter/ASD
  • Opferschutzeinrichtungen
  • Besorgte Erzieher und Lehrer

Kontaktdaten

​Childhood-Haus Leipzig:

Adresse: Liebigstr. 22, Haus 7.1, 04103 Leipzig

Das Childhood-Haus ist von Montag bis Freitag von 9.00-15.00 Uhr durch die Kinderschutzkoordination besetzt.

E-Mail:  Childhood-Haus.Leipzig@uniklinik-leipzig.de 
Telefon: 0341 - 97 26073 (Kinderschutzkoordination)
Telefon: 0341 - 97 26242 (Leitstelle der Kinderklinik)

Bei dringlichen Anfragen außerhalb dieser Dienstzeiten bzw. bei Nichterreichbarkeit der Koordinatorin wenden Sie sich bitte direkt an:

Leitstelle der Pädiatrischen Notfall- und Allgemeinen Ambulanz, Liebigstr. 20a, Haus 6, 04103 Leipzig

Tel. 0341 / 97 26242 (24 h besetzt)

Fax: 0341 / 97 26229

Die Kinderschutzgruppe und das Childhood-Haus Leipzig werden von Frau Dipl.-Psych. Dr. rer. nat. Petra Nickel und Herrn Dr. med. Matthias Bernhard geleitet. Die interdisziplinäre Kinderschutzgruppe des Departments für Frauen- und Kindermedizin des Universitätsklinikums AöR ist durch die Deutsche Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin (DGKiM) zertifiziert.

Flyer-Childhood-Haus (PDF)

Kinderschutzambulanz:

​Sprechzeiten:

​jeden 2. Freitag von 8.00 – 16.00 Uhr (nur nach Terminvereinbarung; bitte mit Überweisungsschein vom Kinderarzt)

​Anschrift:

Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Liebigstr. 20a, 04103 Leipzig, Haus 6

​Telefon:

​0341 - 97 26242


Wir bitten zu beachten, dass die Kinderschutzambulanz der Nachbetreuung betroffener Kinder und Jugendlicher dient. Eine Vorstellung in der Kinderschutzambulanz ist nicht zur akuten Abklärung einer möglichen Kindeswohlgefährdung oder -misshandlung vorgesehen. In einem solchen Fall bitten wir um Kontaktaufnahme mit unserer Kinderschutzkoordinatorin im Childhood-Haus von Montag bis Freitag von 9.00-15.00 Uhr unter Tel. 0341 / 97 26073. Im akuten Fall kann eine direkte Vorstellung in der Notaufnahme unserer Kinderklinik (24 h besetzt) erfolgen.

Liebigstraße 20a, Haus 6
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 26242 (Leitstelle)
Fax:
0341 - 97 26229
Map