Klinische Studien

Kontakt zur Studienambulanz/ Koordination:

Frau Vogel:  0341 - 97 25052
Frau Vogt:    0341 - 97 21949 oder
Sekretariat Prof. Dietz: 0341- 97 21700

Kopf-Hals-Tumoren

1`Linie Palliative

BMS CA209-651

Indikation: rezidivierte und/oder metastasierte Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region

Eine offene („open label"), randomisierte, zweiarmige  Phase III Studie über Nivolumab in Kombination mit Ipilimumab im Vergleich zur Standardtherapie (Extreme Regimen (Cetuximab + Cisplatin/ Carboplatin + Fluorouracil)) als Erstlinientherapie bei Patienten mit metastasiertem und/oder rezidiviertem Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Region

 

EORTC-1206

Indikation: rezidiviertes und/oder metastasiertes Speicheldrüsenkarzinom

Eine randomisierte Phase II Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit einer Chemotherapie gegenüber einer Androgendeprivationstherapie bei Patienten mit einem Wiederauftreten und/oder Metastasen eines Speicheldrüsenkrebses, welcher Androgen-Rezeptoren aufweist

 

2`Linie Palliative

 

ELDORANDO

Indikation: rezidivierte und/oder metastasierte Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region

Eine randomisierte Phase II Studie zu Pembrolizumab im Vergleich mit Methotrexat zur Behandlung älterer, gebrechlicher oder Cisplatin-ungeeigneter Patienten mit rezidivierten oder metastasierten Kopf-Hals-Tumoren und plattenepithelialer Histologie

 

Supportivtherapie:

TRANSCAN

Indikation: aktuell geheilte Plattenepithelkarzinome der Kopf- Hals- Region (Stadium III/IV)

Eine randomisierte Phase II Studie zur Rezidivprophylaxe des Plattenepithelkarzinoms im Kopf-Hals- Bereich, nach abgeschlossener adjuvanter Therapie mittels diätetischer Intervention

 

Nicht interventionell/ Beobachtungstudien:

NIS HANNA

Indikation: rezidivierte Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region

Eine nationale, prospektive, nicht-interventionelle Studie mit Nivolumab bei Patienten mit Plattenepithel-karzinomen des Kopf-Hals-Bereichs mit einer Tumorprogression während oder nach einer platinbasierten Therapie

Weitere Indikationen

Hörsturz:

 

HODOKORT

Indikation: akuter sensorineuraler Hörverlust (Hörsturz)

Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit der Hochdosis-Glukokortikoid-Therapie beim akuten, idiopathischen, sensorineuralen Hörverlust (HODOKORT)

RESTORE

Indikation: akuter sensorineuraler Hörverlust (Hörsturz)

Eine multizentrische, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Phase III Studie zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit einer Behandlung mit STR001 bei Erwachsenen mit plötzlichem sensorineuralen Hörverlust

Liebigstraße 12, Haus 1
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 21700 (Sekretariat)
Terminvergabe:
0341 - 97 21721
Fax:
0341 - 97 21709
Map