Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Klinische Studien

Kontakt zur Studienambulanz/ Koordination:

Frau Vogel:  0341 - 97 25052
Frau Vogt:    0341 - 97 21949 oder
Sekretariat Prof. Dietz: 0341- 97 21700

Kopf-Hals-Tumoren

Kurativ

ADRISK

Indikation: Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region

Multizentrisch randomisierte Phase-II-Studie zur postoperativen adjuvanten Radiochemotherapie mit Cisplatin gegenüber adjuvanter Radiochemotherapie mit Cisplatin und Pembrolizumab bei lokal fortgeschrittenem, Hoch-Risiko-Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Region.

NadiHN

Indikation: Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region                           

Eine offene, randomisierte Phase-II-Studie zur Untersuchungen der Wirksamkeit und Sicherheit von Nivolumab einmal vor und während der Strahlentherapie (RT) und als Erhaltungstherapie über 12 Monate bei Patienten mit fortgeschrittenem resezierbaren, (intermediärem Risiko) Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Region nach Operation.

EORTC 1420 „Best of "       

Indikation: Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region

Eine Phase III-Studie zur Prüfung der besten „best of“-Strahlentherapie im Vergleich zur besten „best of“-Operation bei Patienten mit T1–T2, N0-N1 Plattenepithelkarzinomen des Oropharynx (Mundrachenraum) und der Supglottis (oberer Kehlkopf), sowie T1 N0 Plattenepithelkarzinomen des  Hypopharynx.


Palliative ErstlinienTherapie

LEAP 10

Indikation: Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region

Eine randomisierte, placebokontrollierte, doppelblinde Phase-III-Klinische
Prüfung für Pembrolizumab mit oder ohne Lenvatinib zur Beurteilung
der Sicherheit und Wirksamkeit von Pembrolizumab und Lenvatinib als
Erstlinienintervention bei einer nach PD-L1 ausgewählten Population
von Teilnehmern mit einem rezidivierenden oder metastasierenden
Plattenepithelkarzinom im Kopf-Hals-Bereich​.

BNT 113-01

Indikation: Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region

Eine offene, randomisierte Phase-II-Studie zu BNT113 in Kombination mit Pembrolizumab im Vergleich zur Pembrolizumab-Monotherapie als Erstlinientherapie bei Patienten mit inoperablem rezidivierendem oder metastasiertem Plattenepithelkarzinom im Kopf-Hals-Bereich (Head and Neck Squamous Cell Carcinoma/HNSCC), das positiv für das humane Papillomvirus 16 (HPV16+) ist und PD-L1 exprimiert.

FOCUS

Indikation: Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region

Eine Phase-II-Studie mit Pembrolizumab allein oder in Kombination mit dem UV1-Krebsimpfstoff bei Patienten mit rezidivierendem oder metastasiertem PD-L1-positivem (CPS≥1) Plattenepithelkarzinom im Kopf- Halsbereich, die für eine Erstlinientherapie mit Pembrolizumab vorgesehen sind.


Palliative ERST- und zweitlinientherapie

KO-TIP-007

Indikation: Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region                         

Die AIM-HN und SEQ-HN Studie: Eine nicht-vergleichende 2-Kohorten-Studie zur Bewertung der Wirksamkeit von Tipifarnib bei Patienten mit Plattenepithelkarzinomen der Kopf-Hals-Region (HNSCC) mit HRAS-Mutationen (AIM-HN) und dem Einfluss von HRAS-Mutationen auf das Ansprechen auf systemische First-Line-Therapien für HNSCC (SEQ-HN).

ISA101b-HN-01-17

Indikation: HPV16-positives Oropharynxkarzinom

Eine randomisierte, doppelblinde, plazebokontrollierte Phase-2-Studie mit Cemiplimab gegenüber der Kombination von Cemiplimab mit ISA101b bei der Behandlung von Probanden mit HPV16-positivem platinresistentem Oropharynxkarzinom (OPC).

INTERLINK

Indikation: Plattenepithelkarzinome der Kopf-Hals-Region

Eine randomisierte, doppelblinde, multizentrische, globale Phase-III-Studie mit
Monalizumab oder Placebo in Kombination mit Cetuximab bei Teilnehmern
Teilnehmern mit rezidiviertem oder metastasiertem Plattenepithelkarzinom des Kopfes und Hals, die zuvor mit einem Immun-Checkpoint-Inhibitor behandelt wurden.




Weitere Indikationen

TOTO

Indikation: Kinder und Erwachsene mit rezidivierender akuter Tonsillitis

Tonsillektomie versus Tonsillotomie bei Kindern und Erwachsenen mit rezidivierender akuter Tonsillitis: Eine kontrollierte, randomisierte Nichtunterlegenheits-Studie.


EUMAP

Indikation: Alpha-Mannosidose

Epidemiologische Studie zur Untersuchung der Prävalenz der Alpha-Mannosidose bei Teilnehmern zwischen 1 und 18 Jahren mit Risiko für Alpha-Mannosidose, Etablierung von Biomarkern in der Alpha-Mannosidose-positiven Kohorte.

Liebigstraße 12, Haus 1
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 21700 (Sekretariat)
Terminvergabe:
0341 - 97 21721 (Ambulanz)
Fax:
0341 - 97 21709
Map