Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters

Dipl.-Psych. Steffen Elsner

Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut 

Telefon: 0341 - 97 24068
Fax:      0341 - 97 24019
E-Mail:  steffen.elsner@uniklinik-leipzig.de

Forschungsprojekte: PaKT

Lebenslauf

2002 -2007Studium der Psychologie (Humboldt-Universität Berlin) und der Sexualwissenschaft (Charité Berlin)
2008 - 2009Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Leipzig (Prof. Dr. Ulrich Hegerl), Projekt: Psychoedukation bei Depression
2009 - 2017Psychotherapeut (i.A.), Psychotherapie schwerer Suchterkrankungen, psychosomatischer, neurotischer sowie chronischer Schmerzerkrankungen in verschiedenen Kliniken
​seit 2013Ausbildung zum Psychoanalytiker (DPV, IPA, IPSO, DGPT) am Therese-Benedek-Institut Leipzig (SPP) und am Frankfurter Psychoanalytischen Institut (FPI)​
2016Approbation zum Psychologischen Psychotherapeut in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie
seit 2018Forschungsförderungs-Stipendium des Therese-Benedek-Instituts Leipzig (SPP)
 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters bei Prof. Dr. Kai von Klitzing, Leipzig
 Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichentherapeuten am Therese-Benedek-Institut Leipzig (SPP)

 

Publikationen

Elsner, S. (2019). Wer hat das Abjekt verschreckt? – Vom abgefallenen Subjekt zum fallenden Objekt. In: Decker, O. & Türcke, C. (Hg.). Autoritarismus. Kritische Theorie und Psychoanalytische Praxis. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Elsner, S. (2019). Das Unheimliche der infantilen Sexualität – Frühe Formen ideologischen Denkens. In Battaller-Bautista, I., Johne, M., Nitzschmann, K. & Treu, G. (Hrsg.). Gegenwart des Unheimlichen – unheimliche Gegenwart. Klinische, ästhetische und gesellschaftliche Perspektive 100 Jahre nach Freud. DPV 2019-1. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Vorträge

Elsner, S. (2018). Psychoanalytische Überlegungen zur Geschichte und Funktion des Witzes. Vortrag FreudCamp: Witz, Humor und Tabu. Drahnsdorf, 18.-21. Mai 2018

Elsner, S. (2017). Klinische Annäherung an die drei Register der menschlichen Realität: Das Imaginäre, das Symbolische und das Reale (I-S-R) nach Jaques Lacan. Vortrag FreudCamp: Jaques Lacan, Stadt Wehlen, 02.-05. Juni 2017

Elsner, S. (2016). Psychoanalyse ohne Sex? - Political Correctness in der psychoanalytischen Theoriebildung? Co-Referat zum Vortrag von Dr. Arndt Ludwig: Übertragung - Beziehung - Begegnung, 1. Institutstagung des Sächsischen Instituts für Psychoanalyse und Psychotherapie - Therese Benedek - e.V., Leipzig, 21. Mai 2016

Elsner, S. (2016). Die Arzt-Patient-Beziehung zwischen Ideologie, symbolischer Ordnung und imaginärer Verkennung. Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie, Universitätsklinikum Leipzig, Einführungsvortrag zum Seminar: Ärztliche Kommunikation, Leipzig, 12. Januar 2016

Elsner,  S. (2015). Mit-Bestimmung in der psychoanalytischen Aus- und Weiterbildung. Institution, symbolische Ordnung und der große Andere. Vortrag auf der Kandidatenplattform des Sächsischen Instituts für Psychoanalyse und Psychotherapie - Therese Benedek - e.V., Leipzig, 10. Oktober 2015

Elsner, S. (2014). Psychoanalytische Überlegungen zur Intensivmedizin. Vortrag in der Abteilung für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Ärztliche Weiterbildung, St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig, Leipzig, 10. Dezember 2014

Elsner, S. (2013). Institutionalisierte psychoanalytische Ausbildung. Vortrag auf der Kandidatenplattform des Sächsischen Instituts für Psychoanalyse und Psychotherapie - Therese Benedek - e.V., Leipzig, 26. Oktober 2013

Elsner, S. (2013). Zur Psychodynamik chronischer Schmerzerkrankungen. Vortrag zur Weiterbildung in der Krankenpflegeschule des St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig, Leipzig, 07. März 2013

Elsner, S. (2012). Sexuelle Übertragung und Gegenübertragung im Lichte psychoanalytischer Theorien: Freud, Lacan, Laplanche, moderne Sexualwissenschaft. Vortrag auf der Kandidatenplattform des Sächsischen Instituts für Psychoanalyse und Psychotherapie - Therese Benedek - e.V., Leipzig, 04. Februar 2012

Liebigstr. 20a, Haus 6
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 24010
Fax:
0341 - 97 24019
Map