Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche an der Universitätskinderklinik Leipzig

(Diabeteszentrum der Deutschen Diabetes Gesellschaft / DDG)​

Unsere stationäre Betreuung

​Der Schwerpunkt der stationären Betreuung liegt auf der Einstellung der Insulintherapie und den Schulungen. In unserer Klinik findet dies auf dem allgemeinpädiatrischen Teil der Station J2.2 statt. Bei Manifestation des Diabetes mellitus Typ 1 erfolgen die Insulintherapieeinstellung und alle notwendigen  Schulungen für die Patienten, deren Eltern oder Angehörige dort und die betreuende Einrichtung wie Kindergarten oder Schule und gegebenenfalls der Pflegedienst werden ambulant geschult. Im weiteren Verlauf können stationär die Anpassungen der Insulindosierungen, Umstellungen von Insulinen oder die Umstellung von Pentherapie auf Insulinpumpentherapie und zurück erfolgen, sofern die ambulanten Maßnahmen nicht ausreichen. Die Einstellung auf eine Sensorunterstütze Pumpentherapie (SuP) wird ebenfalls in der Regel stationär begonnen.  

Schulungsinhalte:

  • Insulintherapie mittels Pen
  • Insulinpumpentherapie
  • FGM / CGM / SuP
  • Blutzuckermessungen
  • Insulinberechnung/ Anpassung / Verabreichung
  • Kohlenhydratbilanzierung
  • Hyperglykämie
  • Hypoglykämie
  • Komplikationen / Folgeerkrankungen
  • Anpassung Insulindosierung bei Sport / Krankheit / Besonderheiten

Bei Vorliegen einer chirurgischen Erkrankung erfolgt in Zusammenarbeit mit den Kollegen der Kinderchirurgie die diabetologische Betreuung durch das Diabetesteam.

In enger Kooperation mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie kann bei entsprechender Indikation die Aufnahme auf eine Station der Kinder und Jugendpsychiatrie oder der Psychosomatik erfolgen. Bindeglied hier sind insbesondere die Psychologen des Diabetesteams.

Unsere ambulante Betreuung

​Die ambulante Betreuung unserer Patienten findet im Rahmen der Sprechstunde in der Diabetesambulanz des MedVZ Pädiatrie statt. Dort erfolgen regelmäßige Vorstellungen circa alle 8 Wochen, um die aktuelle Blutzuckereinstellung zu überprüfen und anzupassen, um Schwierigkeiten in der Versorgung zu besprechen und möglichst zu beheben und um Vorsorge- und Kontrolluntersuchungen durchzuführen. Außerdem erfolgen ambulant ebenfalls Schulungen und Einweisungen, entweder individuell bei zum Beispiel Vorstellung von Insulinpumpen oder als Gruppenschulung zum Beispiel für Schulanfänger oder unsere Jugendschulung.        

Ambulante Leistungen

  • Vorstellung alle  8 ( 6 – 10 ) Wochen
  • Anpassung der Insulintherapie
  • Anpassung der Insulinpumpeneinstellung
  • Beratung
  • Bescheinigungen

Ambulante Schulungsinhalte

  • Schulung FGM
  • Vorstellung Insulinpumpen
  • Vorstellung CGM / SuP
  • Ketoazidoseschulung
  • Pflegedienstschulung
  • individuelle Einzelschulung nach Einschätzung des Diabetesteams
  • Schulanfängerschulung (1 Tag)
  • Jugendschulung (3 Tage)

Besonderes

  • "Diabetes Kids Leipzig": In Kooperation mit unserem Elternverein diabetischer Kinder und Jugendlicher Leipzig findet in der 1. Ferienwoche der Sommerferien ein einwöchiges Ferienlager an unterschiedlichen Orten statt, welches gemeinsam durch den Verein und die Mitglieder unseres Diabetesteams betreut wird. Auch während dieser Zeit finden altersspezifisch Schulungen statt (8 – 16 Jahre), aber auch viele schöne Unternehmungen, Sportangebote oder Ausflüge.
  • Die Jugendschulung, die einmal jährlich für 3 Tage meist in einer Jugendherberge oder einem Jugendhotel stattfindet, und bei der es inhaltlich hauptsächlich um altersrelevante Themen wie Berufswahl, Führerschein, Alkohol, diabetesbezogen Sexualität und Verhütung und Folgeerkrankungen geht, wird ebenfalls durch unseren Elternverein unterstützt. 
  • Sogenannte „Kleinkind- Treffen" für Eltern von Kindern unter 6 Jahren, die an Diabetes erkrankt sind, werden 3 x jährlich durch den Verein organisiert und von uns begleitet.
  • Oma- und Opa-Schulungen finden genauso organisiert 1 x jährlich statt. 

Unser Team

​Bereichsleiter

PD Dr. med. Thomas M. Kapellen
Oberarzt, Kinderdiabetologe und Endokrinologe

Prof. Dr.med. W. Kiess
Klinikdirektor, Kinderdiabetologe und Endokrinologe

Ärzte - Team

Heike Bartelt
Fachärztin Pädiatrie, Diabetologin DDG

Dr. med. Sabine Klamt
Fachärztin Pädiatrie

Diabetesberaterinnen

Kristin Scholze
Diabetesberaterin DDG

Alexandra Czekalla
Diabetesberaterin DDG

Ambulanz Team

Annett Mauer
Pflegerische Leiterin Ambulanz, Diabetesassistentin DDG

Kerstin Waldapfel
Diabetesassistentin DDG

Nadine Bischoff
MFA

Ernährungsberatung

Sibylle Kapellen
Diplom-Ökotrophologin; Diabetesassistentin DDG

Dr. rer. nat. Alena Thiele 
Diplom-Ökotrophologin; Studienkoordinatorin

Psychologen

Dr. rer. nat. Peter Hiermann
Diplom - Psychologe

Jana Cämmerer
Diplom- Psychologin

Sozialarbeiterin

Annette Keller
Diplom - Soziologin

FAQ - Häufig gestellte Fragen

  • Benötige ich einen Überweisungsschein zur Vorstellung in der Diabetesambulanz?
    Sie benötigen in der Regel keinen Überweisungsschein zur Vorstellung in unserer Ambulanz, wir bitten aber unbedingt um eine vorherige Terminvereinbarung.
  • Was soll ich in die Sprechstunde mitbringen?
    Bitte bringen Sie die Blutzuckerdokumentation mindestens der letzten 2 Wochen mit, den DiabetesPass, Rezeptwünsche und Ihre Fragen.
  • Wie bekomme ich Rezepte, wenn ich in der Betreuung in der Diabetesambulanz bin?
    Aufgrund der hohen Patentenzahl nehmen wir Rezeptwünsche gern per Mail oder zum Sprechstundentermin an.

Kontakt

​Stationäre Versorgung

Diabetesberaterinnen

​Schwester Kristin: ​0341 - 97 26832
​Schwester Alexandra:​0341 - 97 20886
​Station J2.2:​0341 - 97 26115


Ambulante Versorgung

MedVZ Pädiatrie Diabetesambulanz
Telefon: 0341 - 97 12320
Fax:      0341 - 97 12319
E-Mail:  kinderheilkunde@medvz-leipzig.de

Liebigstraße 20a, Haus 6
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 26242 (Leitstelle)
Fax:
0341 - 97 26229
Map