Sie sind hier: Skip Navigation LinksZentrum für familiären Brust- und Eierstockkrebs

Wir stellen uns vor

​Treten Krebserkrankungen bei mehreren Familienmitgliedern auf, sind damit häufig Angst und Unsicherheit verbunden. Kann es auch mich betreffen? An wen kann ich mich zur Beratung wenden? Gibt es Möglichkeiten der Vorsorge? Oftmals können diese Fragen nicht beantwortet werden. Bei Brustkrebs kann das anders sein.

Mit geschätzten 71900 Neuerkrankungen im Jahre 2016 (www.rki.de) ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Die Neuerkrankungsrate für den Krebs der Eierstöcke ist deutliche geringer (geschätzt auf 6900 für das Jahr 2018); diese Erkrankung ist jedoch sehr heimtückisch, da sie oft erst in einem fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert wird.

Meistens treten Krebserkrankungen völlig unerwartet auf und noch niemals war jemand in der Familie davon betroffen. Allerdings entstehen ca. 5 - 10 Prozent der Brustkrebserkrankungen auf Grundlage einer Vererbung. Bisher waren die Brustkrebsgene BRCA1 und 2 (abgeleitet aus dem Englischen von BReast CAncer) als Ursache bekannt. Frauen und Männer, die eine Veränderung (Mutation) an diesen Genen haben, besitzen ein höheres Risiko, an Brustkrebs bzw. Eierstockkrebs zu erkranken. Inzwischen sind mehrere andere Gene bekannt, bei deren Veränderung ein höheres Risiko für eine Erkrankung im Verlauf des Lebens besteht. Eine Häufung von Krebserkrankungen an Brust und Eierstöcken, insbesondere bei jungen Frauen, kann ein Hinweis für ein solches vererbbares Risiko sein.

In unserem Zentrum bieten wir Frauen und Männern, in deren Familien eine Häufung von Brust- und Eierstockkrebs besteht, eine professionelle und interdisziplinäre Beratung zu Fragen der Vererbung, der Analyse der Risikogene und Möglichkeiten der intensivierten Früherkennung an. Diese Beratung ist kostenfrei, ebenso wie die Analyse der Gene und die spezielle Früherkennung, wenn Sie als Ratsuchende oder Betroffene zu der Gruppe der Hochrisikopatientinnen gehören.

Weitere Informationen

Früherkennungsprogramm

Unsere Beratungsangebote

Klinik für Frauenheilkunde

Liebigstraße 22, Haus 7
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 23443
Fax:
0341 - 97 23399
Map