Lehre & Weiterbildung

​​​Seit der Einführung der neuen Approbationsordnung ist die Radiologie gemeinsam mit der Strahlentherapie und der Nuklearmedizin im Querschnittsbereich 11 zusammengefasst. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Lehrangebot der Diagnostischen Radiologie.

Ansprechpartner

Dr. med. Nicolas Linder
Lehrbeauftragter

E-Mail schreiben

Dr. med. Martin Reinhardt
Lehrbeauftragter

E-Mail schreiben

 

Lernziele

​Hier finden Sie weitere Informationen über die studentische Ausbildung für das Gebiet Radiologie im Rahmen des QSB11.

Lernziele

 

Lehrablauf

3. Studienjahr

Der Unterricht im QSB 11 wird von allen drei Kliniken gestaltet, welche mit Strahlung arbeiten: Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie. 

Konkrete Ablaufpläne, Kurszeiten und Dozenten finden Sie auf den jeweiligen Homepages bzw. im Studierendenportal. Die folgenden inhaltlichen Erläuterungen für den QSB 11 gelten insbesondere für den Teil der Diagnostischen Radiologie.

Im 5. Semester findet eine kurze Vorlesungsreihe statt, die Sie in die Technik und die Untersuchungs- bzw. Behandlungsbereiche einführt, die unsere drei Kliniken anbieten / abdecken. Abgestimmt auf die Inhalte der Vorlesungen finden insgesamt vier Kurse statt.

Vorlesungen und Kurse des QSB 11 werden in den ersten beiden Wochen des 5. Semesters für die Kursgruppen 1-10 angeboten und in den Wochen vor und nach den Weihnachtsferien für die KG 11-24. Nach Absolvierung dieser Einführung sollten Sie die angewendeten Techniken und Geräte im QSB 11 gesehen haben, ihre Funktionsweise verstehen und einen ersten Eindruck davon gewonnen haben, wie unsere drei Kliniken in die Patientenversorgung eingebunden sind.

4. Studienjahr

Im 7. und 8. Semester finden die beiden Seminare zur Thoraxradiologie und zur Abdomendiagnostik statt. Diese sind nicht Teil des offiziellen QSB 11, sondern als Zusatzveranstaltungen im Rahmen des QSB 5 anzusehen (es handelt sich dennoch um anwesenheitspflichtige Veranstaltungen).

Die Kurse des QSB 11 finden als Blockpraktikum im 4. Studienjahr statt. Dabei durchlaufen die KG 11-24 dieses Blockpraktikum im Wintersemester, die KG 1-10 im Sommersemester.

Die Veranstaltungen finden täglich zwischen 8 und 14 Uhr statt und umfassen insgesamt 17 Themen, davon:

  • 4 in der Nuklearmedizin (Physik und Schilddrüse, Niere und Lunge, Onkologie und Knochen, Hirn und Herz)
  • 5 in der Strahlentherapie (Strahlenbiologie, Nebenwirkungen, Therapieplanung, Späteffekte, physikalische Aspekte ionisierender Strahlung) und
  • 8 in der Diagnostischen Radiologie (Thorax, Skelett, Ultraschall, Angiographie und Intervention, CT, MRT, Neuroradiologie, Mammographie).

Die genaue Einteilung entnehmen Sie bitte den aktuellen Lehrveranstaltungsplänen.

Die große Vorlesungsreihe zum QSB 11 findet im 8. Semester statt.

Die aufgrund der Vorgaben der ÄAppO durchzuführende Leistungskontrolle findet nach dem Abschluss der Lehrveranstaltungen des QSB 11 im Sommersemester statt.

5. Studienjahr

Im 9. und 10. Semester stehen die Kurse des QSB 11 aus, die im Rahmen des UaK angeboten werden.

Lehrveranstaltungen

​Informationen zu den Lehrveranstaltungen der Radiologie finden Sie im Studierendenportal.

Klausur

Abgeschlossen wird der Vorlesungsblock des QSB 11 von einer MC-Klausur mit insgesamt 30 MC-Fragen aus allen drei beteiligten Fachrichtungen. Prüfungsrelevant ist vorrangig der Stoff, der in den Vorlesungen vermittelt wird; ferner die Themen aus dem Lernzielkatalog, der sich am GK/NKLM orientiert. Termine Klausur und Nachklausur siehe bitte Studierendenportal.

Famulatur und Praktisches Jahr

Die Radiologie ist ein typisches Querschnittsfach der Medizin und zentraler Bestandteil der Patientenversorgung.

​Erste tiefere Einblicke bietet eine zweiwöchige Famulatur (primäres Lernziel meist „Wie befunde ich stukturiert ein Röntgenbild?“ oder „Grundlagen der Neuroradiologie“) oder ein ganzer Monat bei uns (häufig zusätzliche Lernziele „Sonographie des Abdomens: strukturierte Durchführung“ und „Schnittbildanatomie im CT: typische Fallstricke“).

Im Praktischen Jahr wird dann konkret auf Ihre Lernziele eingegangen (oft gefragt sind zum Beispiel eine „vertiefte Berufsfelderkundung“, ein guter Überblick über alle Modalitäten incl. MRT und Sonographie sowie Einblicke in die Interventionelle Radiologie, Neuro- und Kinderradiologie). Details dazu sind im PJ Logbuch zu finden (siehe Studierendenportal).

Interessierte Studierende sollten bitte beachten, dass die Bewerbung für Famulatur oder Praktisches Jahr zentral über die entsprechenden Stellen (siehe Homepage​ des Universitätsklinikums) erfolgt.
Liebigstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 17400
Fax:
0341 - 97 17409
Map