Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Neurologie

Lehre & Weiterbildung

Vorklinik - 2. Studienjahr

​„Vorklinisches Praktikum“  - Einführung in die klinische Medizin

Zeit: siehe Stundenpläne des Referats für Lehre
Ort: Neurologisches Rehabilitationszentrum Bennewitz

Klinischer Abschnitt

3. Studienjahr

jeweils Wintersemester

​Neurologischer Untersuchungskurs - Neurologie und Neurochirurgie ​
A. Vorlesung zum Kurs

​Themenschwerpunkt: Grundzüge der neurologischen Syndromlehre

​Zeit

​siehe Stundenpläne des Referats für Lehre

​Ort

​Hörsaal der Klinik für Innere Medizin

​B. Kurs  ​
​Zeit

​siehe Stundenpläne des Referats für Lehre

​Treffpunkt

​Klinik für Neurologie = Konferenzraum I, II, Station NEU1 und
Klinik für Neurochirurgie = Haus 4, Station G3.2 



5. Studienjahr - Humanmedizin

jeweils Wintersemester

​Querschnittsbereich 12 ​

​Themenschwerpunkt: Rehabilitation in der Neurologie ​

​Zeit

​siehe Stundenpläne des Referats für Lehre

​Ort

​Konferenzraum der Klinik für Neurologie

​Referate durch Mitarbeiter des Neurologischen Rehabilitationszentrums Bennewitz

​Hauptvorlesung​

​Themenschwerpunkt: Neurologie und Neurochirurgie ​

​Zeit

​siehe Stundenpläne des Referats für Lehre

​Ort

​Hörsaal der Anatomie


Klausur: Zur Prüfung ist unbedingt der Personalausweis/Studentenausweis mitzubringen. Ebenso muss der Personalausweis/Studentenausweis zu etwaigen Nachprüfungen mitgebracht werden.


jeweils Sommersemester

​Blockunterricht - UaK (Unterricht am Krankenbett) ​

​Zeit

​siehe Stundenpläne des Referats für Lehre

​Ort

​Umkleidemöglichkeit:
1. Etage vor Raum G 1008, Spinde 1 Euro Pfand.

​Unterricht

​Funktionsdiagnostik (Treffpunkt Wartebereich 1. Etage) 
Ambulanz (Treffpunkt Wartebereich 1. Etage) 
Station G 3.2 (Treffpunkt Eingangsbereich der Station 3. Etage)

 

POL-Kurse:

​POL1 - Infektiologie/Immunologie 

​Zeit

​siehe Stundenpläne des Referats für Lehre

​Ort

​Seminarraum G 1038

​POL3 - Medizin des alternden Menschen

​Zeit

​siehe Stundenpläne des Referats für Lehre

​Ort

​Seminarraum G 1024

​POL2 - Notfallmedizin

​Zeit

​siehe  Stundenpläne des Referats für Lehre


 

Praktisches Jahr

  • ​Die Anmeldung erfolgt über das Referat Lehre. Informationen dazu finden Sie hier.
  • Die Klinik für Neurologie kann 6 Plätze zum Praktischen Jahr pro Tertial vergeben.
  • Unsere Klinik besteht aus Normalstation G 3.1, Intensivtherapiestation/Stroke Unit G 1.1 und Ambulanz. Sie rotieren in jede Abteilung der Klinik. Die Einteilung erfolgt durch den Lehrbeauftragten unserer Klinik, Prof. Dr. Then Bergh.

Bitte melden Sie sich ca. eine Woche vor Beginn Ihres Tertials im Sekretariat bei Frau Tetzlaff.

Ulrike Tetzlaff
Telefon: 0341 - 97 24200
1. Etage, Zimmer G1009
Mo – Fr 9 bis 15 Uhr

Von ihr erfahren Sie Ihre Stationseinteilung und Hinweise zum Kliniksablauf. Außerdem wird Ihnen ein „Laufzettel” für die Schlüsselausgabe ausgehändigt. Für die Schlüssel ist eine Kaution von 25 Euro zu zahlen, die nach Ende des Tertials zurück überwiesen wird.

    Wenn es Ihnen nicht möglich ist, sich vor Beginn des Tertials bei uns zu melden, melden Sie sich bitte am 1. Tag des Tertials 7.15 Uhr im Sekretariat.

    Für die Dienstkleidung erhalten sie einen Wäschezettel über das Referat Lehre.

    Am 1. Tag sind im Sekretariat der Klinik vorzulegen:

    • PJ-Zulassungsbestätigung
    • Studentenausweis
    • Bescheinigung der arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung
    • Kaution für den Schlüssel

    Hinweise zu Fehlzeiten:

    • max. 20 Fehltage in einem Tertial
    • Fehltage sind nicht komplett am Ende des Tertials oder Stationsabschnitts zu nehmen
    • Fehltage sind mit dem Stationsarzt und den anderen PJ-lern abzusprechen
    • Fehltage werden in der PJ-Bescheinigung vermerkt

    Wenn Sie Ihre PJ-Ausbildung nicht antreten können, bitten wir um rechtzeitige Information des Referates Lehre! 

    Prof. Dr. Florian Then Bergh
    Lehrbeauftragter der Klinik

Promotionsthemen

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuell bereits vergebenen Promotionsarbeiten.

Dabei finden Sie auch Telefonnummern der jeweiligen Arbeitsgruppe, falls Sie sich für ein spezielles Arbeitsgebiet interessieren und sich aktuell bei der jeweiligen Arbeitsgruppe erkundigen wollen.

 

Facharztweiterbildung

Die Klinik besitzt die volle Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Neurologie sowie für die Zusatzweiterbildung "Neurologische Intensivmedizin".

Neurosonologie

Die Doppler- und Duplexsonographie der extra- und intrakraniellen hirnversorgenden Gefäße sowie die Sonographie des Hirnparenchyms werden an der Klinik und Poliklinik für Neurologie als Routineuntersuchungen für stationäre und ambulante Patienten durchgeführt. Zu den Untersuchungsmethoden gehören weiterhin die transorbitale Ultraschallsonographie, die Untersuchung auf ein offenes Foramen ovale (sogenannter „Bubble-Test"), die Quantifizierung der cerebralen Vasomotorenreserve sowie die Emboliedetektion bei vorgeschalteten Stenosen. Diese Fertigkeiten werden in einem geordneten Curriculum stufenweise vermittelt.

Der 1. Abschnitt der Ultraschallausbildung findet auf der Schlaganfallspezialstation statt. Der Fokus hier liegt im Erwerb von Grundfertigkeiten in der sonographischen Gefäßdiagnostik.

Der 2. Abschnitt findet im Rahmen der Rotation in die Funktionsdiagnostik statt und dient dem breiten Erwerb aller Untersuchungsmethoden.

Schließlich besteht durch die Mitarbeit in der Neurovaskulären Sprechstunde (3. Abschnitt) die Möglichkeit, Spezialfertigkeiten durch die Untersuchung von Patienten mit komplexen Gefäßbefunden zu erwerben.

Ansprechpartner: OÄ Prof. Dr. med. Dorothee Saur
Telefon: 0341 - 97 24197
E-Mail:  dorothee.saur@medizin.uni-leipzig.de

Elektrophysiologie

EEG, evozierte Potentiale sowie EMG und ENG werden an der Klinik und Poliklinik für Neurologie als Routineuntersuchungen für stationäre und ambulante Patienten durchgeführt.

Ansprechpartner: OÄ PD Dr. med. Petra Baum, DGKN-zertifizierte Ausbilderin
Telefon: 0341 - 97 24248
E-Mail:  petra.baum@medizin.uni-leipzig.de

Zusatzbezeichnung „Neurologische Intensivmedizin"

Für die Zusatzweiterbildung „Neurologische Intensivmedizin" besitzt die Klinik die volle Weiterbildungsermächtigung (2 Jahre). Die Ausbildung ist in vollem Umfang gemäß den Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung für die Weiterbildungsordnung der Sächsischen Landesärztekammer (Beschluss des Vorstandes der Sächsischen Landesärztekammer vom 4. Januar 2006 in der Fassung des Änderungsbeschlusses vom 6. Februar 2008) möglich. Voraussetzung zum Erwerb der Zusatzbezeichnung ist die Facharztanerkennung auf dem Gebiet der Neurologie.

Ansprechpartner: OA PD Dr. Dominik Michalski
Telefon: 0341 - 97 24339
E-Mail:  dominik.michalski@medizin.uni-leipzig.de

Liebigstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 24200 (Chefsekretariat)
Ambulanz:
0341 - 97 24302
Fax:
0341 - 97 24209
Map