Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Studien Chronische Wunden

​​

allo-APZ2-CVU auf die Wundheilung

Placebokontrollierte Phase 2B Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit von ansteigenden Dosen von allo-APZ2-CVU​ auf die Wundheilung von therapieresistenten chronisch venösen Ulzera ​​​

In dieser Studie werden Patient:innen mit therapieresistenten chronisch venösen Ulzera (Geschwüren) gesucht. Sogenannte mesenchymale Stammzellen werden aus gesunden Menschen isoliert und im Labor verarbeitet. Im Anschluss daran wird ein bestimmter Subtyp, die ABCB5-positiven Zellen, isoliert. Das so gewonnen Prüfpräparat "allo-APZ2-CVU" wird anschließend einmalig auf die Wundoberfläche aufgebracht. Die Patient:innen werden randomisiert in eine von drei Dosisgruppen oder Placebo.

Zunächst erfolgt ein Screening, in dem festgestellt wird, ob Sie für die Studie in Frage kommen. Anschließend erfolgt eine zweimalige Behandlung (zu Beginn der Studie und erneut nach 6 Wochen). Insgesamt werden die Patient:innen 18 Wochen nachbeobachtet. Es erfolgen in engen regelmäßigen Abständen Blutproben sowie Visiten mit Fotodokumentation und Wundversorgung. 

Ziel dieser Studie ist es, die Wirksamkeit und Sicherheit von ALLO-APZ2-CVU zu beurteilen. 

Sie werden gründlich medizinisch aufgeklärt und durchgehend ärztlich betreut. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!


Zielgruppe
  • Patient:innen mit einem venösen Ulcus (Geschwür) am Unterschenkel und/oder im Bereich des Knöchels, das unter optimaler Therapie innerhalb von 3 Monaten keine Heilungstendenz zeigt bzw. nicht innerhalb von 12 Monaten abgeheilt ist
  • Patient:innen sollten nicht an Diabetes mellitus oder einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit leiden
  • Alter: über 18 Jahre 
  • Studienstart: läuft bereits
​Kontakt
​​Klinische Forschungseinheit
​Philipp-Rosenthal-Straße 23 
04103 Leipzig ​​

E-Mail: hau-kfe@uniklinik-leipzig.de​​

Telefon (mit Anrufbeantworter): 0341 - 97 18750
Fax: 0341 - 97 18759​

Philipp-Rosenthal-Straße 23, Haus 10
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 18666
Fax:
0341 - 97 18609
Map