Sie sind hier: Skip Navigation LinksStabsstelle Transplantationsbeauftragte - Organspendebeauftragte

Aktuelles aus der Stabsstelle

​​​​​​​Juni 2022

03. - 05.06.2022 Stadtfest Leipzig

Zum Stadtfest Leipzig hatten wir die große Ehre das Universitätsklinikum Leipzig gemeinsam mit der studentischen Initiative „Aufklärung Organspende Leipzig" und der Leiterin des Bereichs pädiatrische Transplantationsmedizin Frau Dr. Dittrich  mit einem Informationsstand auf dem Augustusplatz zu vertreten. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir diese Gelegenheit erhalten haben und viele interessierte Menschen erreichen, Fragen beantworten und Unsicherheiten aufklären konnten.

Am 04.06.2022 zum Tag der Organspende wurde uns die Möglichkeit gegeben einen kurzen Bühnenauftritt mit einem Interview zu gestalten. Dabei haben wir 3 bereits transplantierten Kindern und ihren Eltern die Möglichkeit gegeben über ihre Erfahrungen zu berichten. Trotz der großen Aufregung, auf einer solch großen Bühne zu stehen, haben die Kinder ihren Auftritt bravourös gemeistert. Vielen Dank dafür!

Natürlich bedanken wir uns an dieser Stelle auch bei allen beteiligten Akteuren, welche diese besondere Gelegenheit organisiert und uns tatkräftig unterstützt haben.



 


Jahr 2022

​​​​April 2022​

​​​​Dramatischer Einbruch bei der Organspende im 1. Quartal 2022​​

Hier finden Sie die aktuelle Pressemitteilung der "Deutschen Stiftung Orpantransplantation" zu den dramatischen Zahlen des 1. Quartals 2022.

Wir stellen Ihnen die Pressemitteilung als PDF zur Verfügung. Möchten Sie diese auf der Homepage der DSO lesen oder mehr Information zum Thema Organspende in Deutschland, klicken Sie auf diesen Link​.


Corza Medical - Organspendelauf am 08.04.2022

​​Februar 2022

Zum Lesen des Artikels klicken Sie bitte auf das Bild oder hier

 

 ​Januar​ 2022

 

 

Psychologische Betreuung von Angehörigen beim Organspende-Prozess: Team um Michelle Fröb erhält Forschungsförderpreis der DIVI-Stiftung

Die mit 5.000 Euro dotierte Forschungsförderung der DIVI-Stiftung im Bereich der intensiv- und notfallmedizinischen Gesundheitsfachberufe geht im Jahr 2021 an Michelle Fröb, Medizinpsychologin in der Intensivmedizin am Universitätsklinikum Leipzig. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Svenja Teufert, ebenfalls Diplom-Psychologin, sowie einem interdisziplinären ärztlichen und nicht-ärztlichen Team, hat sie die preisgekrönte Arbeit „Psychologische Versorgungsstrukturen für Angehörige von Patienten mit schwerer Gehirnschädigung und die Unterstützung des Prozesses zur Entscheidung über Organspende" vorgelegt. „In der tragischen Situation des moribunden Patienten und der Möglichkeit einer Organspende besteht große Schutzbedürftigkeit nicht nur der Angehörigen, sondern auch der Mitglieder des betreuenden Intensivteams. Welche Leistungen eine professionelle psychologische Betreuung leisten kann, ist ihr Thema. Frau Fröb und ihr Team zeigen vorbildlich, wie eine verbesserte strukturelle Zusammenarbeit Angehörige bei der schweren Entscheidung „Organspende des Patienten – ja oder nein?" stärken kann. Wir freuen uns, sie bei der Weiterentwicklung dieses förderungswürdigen Projekts unterstützen zu können", sagte Stiftungsvorstand und Jurysprecher Professor Gerhard W. Sybrecht bei der Preisverleihung am 3. Dezember, die im Rahmen des virtuellen Jahreskongresses der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) stattfand.

Auszug aus offizieller Pressemitteilung des ​idw, die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier​.

Jahr 2021

27. 11.2021

Patientenveranstaltung "Nierentransplantation"

Veranstaltung verpasst? Hier können Sie sich die Aufzeichnung der Veranstaltung ansehen.

 

20.11.2021

9. Patiententag Lebertransplantation

 

Veranstaltung verpasst? Hier können Sie sich die Aufzeichnung der Veranstaltung ansehen.

 

Neue Lebenschancen - UKL baut Netzwerk für Organspende aus

Organspenden können Leben retten – wenn sie nur in ausreichender Anzahl geleistet würden. Mit einer eigenständigen Transplantationsbeauftragten, die direkt dem Vorstand unterstellt ist, und weiteren speziell geschulten Mitarbeitern hat das Universitätsklinikum Leipzig ein Netzwerk geschaffen, um die Chancen für die Organspende zu erhöhen – zum Nutzen der eigenen Patienten und der anderer deutscher Kliniken.

Das Netzwerk besteht einerseits aus der Transplantationsbeauftragten Svitlana Ziganshyna und den beiden Psychologinnen Michelle Fröb und Svenja Teufert, deren Aufgabe das Erkennen von möglichen Organspendern ist, sowie dem großen Team des Transplantationszentrums am UKL, das sich auf Leber, Niere und Bauchspeicheldrüse konzentriert und sowohl die Entnahme als auch die Übertragung der Organe leistet.

Erfahren Sie hier mehr über dieses Netzwerk:

„Wir in Leipzig sind sehr gut aufgestellt"

Die Koordinierende Transplantationsbeauftragte Svitlana Ziganshyna über den Prozess der Organspende am Universitätsklinikum Leipzig           

weiterlesen

„Die Angehörigen müssen handlungsfähig bleiben"

Diplom-Psychologinnen Michelle Fröb und Svenja Teufert über ihre Gespräche mit Familien von Intensivpatienten

weiterlesen

„Wichtige, aber sehr aufwändige Suche nach Spendern"

Prof. Seehofer, Leiter des Transplantationszentrums, erläutert System der Organvergabe

weiterlesen

 

Liebigstraße 19 - 21, Haus C
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 10550
Map