Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Neurochirurgie

Kooperationen

ICCAS Innovation Center Computer Assisted Surgery

​Zwischen Informatik / Technik und Chirurgie entwickelt das BMBF - Zentrum für Innovationskompetenz ICCAS eine gemeinsame Sprache für Chirurgen, Informatiker und Techniker. Die interdisziplinäre Einrichtung an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig beschäftigte sich 2005 gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern aus Universitäten und der Industrie erfolgreich mit der Entwicklung eines automatisierten Operationssaales und der Integration computerassistierter Chirurgiesysteme, die eine wesentliche Grundlage zur Weiterentwicklung operativer, u. a. neurochirurgischer, Therapieverfahren darstellen. Die Entwicklung der Informationstechnologie und ihre Chancen für den Operationssaal der Zukunft, u. a. der Integration intelligenter chirurgischer Assistenzsysteme, sind für die Weiterentwicklung operativer Diagnostik- und Behandlungsstrategien im Sinne einer individualisierten operativen Krankheitstherapie für die Gesundheitsversorgung relevant und bedürfen der wissenschaftlichen Analyse und Evaluation.

Die chirurgisch-problemorientierte Zusammenarbeit zwischen Chirurgen, Informatikern und Ingenieurwissenschaftlern ist hierbei zielführend und erlaubt in der Projektarbeit die Anpassung an den medizinischen Alltag. Beispielhaft sei hier die Entwicklung eines Simulations- und Trainingssystems genannt. Das sogenannte »Elektronische Phantom zur Evaluation und zum chirurgischen Training« (ElePhant) stellt eine hilfreiche Stütze bei der chirurgischen Aus- und Weiterbildung sowie für die patientenindividuelle Planung komplexer Operationen dar.

Website des ICCAS

Ansprechpartner: Prof. Dr. med Jürgen Meixensberger

Netzwerk Bewegungssystem - Kinetek

​Die Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie arbeitet im Forschungsnetzwerk Bewegungssystem - Kinetek. Dies ist eine Allianz von Unternehmen und Forschungseinrichtungen, um aufgrund der bestehenden Probleme in der medizinischen Behandlung des menschlichen Bewegungssystems neue Behandlungskonzepte zu etablieren. Das menschliche Bewegungssystem setzt sich zusammen aus dem Skelett als starrer passiver Bestandteil und den Muskeln als aktiver Teil. Es wird durch das Nervensystem gesteuert, welches beispielsweise durch Parkinson erheblich gestört werden kann.

ZEREPRO - Netzwerk personalisierte Neurochirurgie

Die Klinik für Neurochirurgie arbeitet im Netzwerk ZEREPRO multidisziplinär mit Forschungseinrichtungen und industriellen Partnern an patientennahen neurochirurgischen Entwicklungen zusammen. Prof. Dr. Dirk Winkler steht dem Netzwerk als klinischer Leiter vor.

Liebigstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 17500 (Sekretariat)
Ambulanz:
0341 - 97 17510
Fax:
0341 - 97 17509
Map