Sie sind hier: Skip Navigation LinksAbteilung für Neuroradiologie Informationen für Patienten Ambulante Untersuchung

Ambulante Untersuchungsverfahren

Ambulante Untersuchung der hirnversorgenden und rückenmarksnahen Blutgefäße

Mit der Digitale Subtraktionsangiographie (DSA) können Erkrankungen der Blutgefäße des Halses, des Kopfes bzw. im Bereich der Wirbelsäule erkannt werden. Dabei werden insbesondere Einengungen, Verschlüsse, Erweiterungen und Aussackungen, aber auch anderweitige Beeinträchtigungen von Blutgefäßen durch Tumoren oder Entzündungen diagnostiziert.

Im Rahmen des Aufklärungsgesprächs informieren wir Sie über alternative Untersuchungsverfahren, erläutern den Ablauf der Untersuchung und erläutern die Besonderheiten der ambulanten Untersuchung in der Nachsorge. Dies betrifft insbesondere folgende Punkte:

Vorbereitung auf die Untersuchung:

  • aktuellen Überweisungsschein von Ambulanz mitbringen
  • aktuelle Blutwerte (Kreatinin, TSH, Quick, Thrombozytenzahl)
  • Ergebnisse / Aufnahmen früherer Untersuchungen

Am Tag der Untersuchung bitte:

  • nüchtern erscheinen (Medikamente können mit etwas Wasser eingenommen werden)
  • Essen und Trinken mitbringen (nach der Untersuchung können Sie essen)
  • Abholung organisieren (gegen 15 Uhr), da Sie nicht selbst fahren können, zu Hause weiter Bettruhe bis zum nächsten Morgen

Nach der Untersuchung:

  • auf korrekte Lage des Verbandes achten und diesen nicht verschieben
  • Bettruhe bis zum nächsten Morgen einhalten, Punktionsstelle mechanisch nicht belasten
  • Medikamente wie gewohnt einnehmen
  • Bei Schwellung an der Einstichstelle oder sichtbarer Blutung sofort Personal verständigen (tagsüber 0341 - 97 17406, sonst 0341 - 97 17423 ODER Notarzt 112)

 

Liebigstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 17410
Fax:
0341 - 97 17490
Map