Sie sind hier: Skip Navigation LinksNetzwerk Musikermedizin Leipzig

Philosophie

Grundlage des Netzwerkes Musikermedizin Leipzig war die seit den 1960-er Jahren an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig bestehende Vorlesungsreihe „Stimmphysiologie" für die Gesangsstudierenden, die zunächst von Prof. Dr. Wolfram Behrendt und ab 2001 durch Prof. Dr. Michael Fuchs gestaltet wurde. Daraus entwickelten auf Anregung und Wunsch des Rektorates der Musikhochschule Prof. Dr. Fuchs und Dr. Hammer eine erweiterte interdisziplinäre Vorlesungsreihe „Musikermedizin", die erstmals im Wintersemster 2015/2016 für alle Studierenden der Hochschule (insbesondere Gesang, Streich-, Blas- und Tasteninstrumente, Dirigieren und Korrepetition, Schulmusik, Kirchenmusik, Popularmusik) angeboten wurde. Diese erfreute sich von Anfang an einer großen Resonanz bei den Studierenden und eines zunehmenden Interesses bei den Lehrenden. 

Um die gesamte Breite der Musikermedizin fachlich abbilden zu können, wurden ausgewiesene Experten anderer medizinischer, psychologischer und therapeutischer Fachrichtungen als Dozenten einbezogen, die sich durch eine enge Beziehung zur Musikermedizin, durch Erfahrungen bei der Betreuung von Musikerinnen und Musikern und in der Regel durch eine eigene musikalische Aktivität auszeichnen. Zudem sind zwei bundesweit führende Musikermediziner ständige Gastdozenten der Vorlesungsreihe: Prof. Dr. Eckart Altenmüller, Professor für Musikphysiologie und Musikermedizin und Direktor des Institutes für Musikphysiologie und Musikermedizin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover sowie Prof. Dr. med. Dipl.-mus. Hans-Christian Jabusch, Professor für Musikermedizin und Leiter des Instituts für Musikermedizin der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Konzeptes Musikermedizin ist die hochspezialisierte medizinische und therapeutische Betreuung von Betroffen mit musikermedizinischen Beschwerdebildern und Erkrankungen. Daher lag es nahe, diese und weitere Experten in eine Kooperation einzubinden, die für diese Versorgung zur Verfügung steht. Daraus hat sich das Netzwerk Musikermedizin Leipzig entwickelt. 

Das Netzwerk Musikermedizin Leipzig hat das Ziel, die spezifischen medizinischen, psychologischen und therapeutischen Bedürfnisse der Musikerinnen und Musiker in der Kulturstadt Leipzig und darüber hinaus durch spezialisierte, mit der musikermedizinischen Diagnostik und Behandlung sehr erfahrene und selbst musisch aktive Experten in enger Zusammenarbeit der verschiedenen Fachrichtungen zu betreuen.

Header_NMML.jpg 

Liebigstraße 12, Haus 1
04103 Leipzig
Telefon:
0341 – 97 21800 (Sekretariat)
Fax:
0341 – 97 21809
Map