Schriftgutsammlung

Der Institutsgründer Karl Sudhoff sammelte für Lehr-, Forschungs- und Ausstellungszwecke historische Urkunden und andere Archivalien und ließ sich auf seinen Forschungsreisen durch Europa in Bibliotheken und Archiven Abzüge besonders wertvoller Handschriften und Inkunabeln anfertigen. Die Schriftquellen wurden Anfang der 1930-er Jahre im Institut zu einem Handschriftenarchiv zusammengefasst, jedoch ging ein Großteil der Schriften – vermutlich handelte es sich um mehrere 10.000 Stücke – im Zweiten Weltkrieg verloren. Der erhaltene Restbestand wurde als Schriftgutsammlung weitergeführt und laufend ergänzt. 

Aus konservatorischen Gründen wurden die besonders schützenswerten Stücke gemeinsam mit der historischen Institutskorrespondenz an das Universitätsarchiv Leipzig übergeben und stehen dort für die wissenschaftliche Forschung zur Verfügung. Ein kleinerer Teil der Schriftgutsammlung befindet sich weiterhin im Karl-Sudhoff-Institut.

Ansprechpartner: 
Dr. phil. Marcel Korge, M.A.
Tel.: 0341 - 97 25 622
marcel.korge@medizin.uni-leipzig.de​​
Liebigstraße 27, Haus E
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 25600
Map