Aktuelle Pressemitteilungen

Seite: 12338 eine Seite vor
 
15.04.2014

Chirurgen am Uniklinikum Leipzig replantieren abgetrennten Arm

Leipzig. Einem Ärzteteam der Unfallchirurgie, Plastischen Chirurgie und Anästhesie am Uniklinikum Leipzig ist es in Teamarbeit gelungen, den komplett abgetrennten linken Arm eines Patienten zu retten. Besonders selten und kompliziert ist diese sogenannte Replantation ganzer Körperteile nach Unfällen. Sie kann nur an Kliniken mit besonderer Expertise durchgeführt werden.

 
14.04.2014

Hochdotierter Chirurgie-Forschungspreis erstmals nach Leipzig vergeben

Leipzig. PD Dr. Philip Zeplin von der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum Leipzig erhielt den mit 10.500 Euro höchstdotierten Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie für seine wissenschaftlichen Arbeiten zum Einsatz von Spinnenseide in der Chirurgie.

 
04.04.2014

Neue Forschungsergebnisse zu Übergewicht bei Kindern

Starkes Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen sollten Eltern ernst nehmen. Denn die damit verbundenen Gesundheitsrisiken sind größer als bisher angekommen, wie Dr. Susann Blüher von der Universität wiederholt durch ihre Forschung zeigen konnte. Für ihre wissenschaftliche Arbeit erhielt die Kinderärztin und Forscherin am Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) AdipositasErkrankungen in Leipzig am 4. April in Halle (Saale) den Arthur-Schlossmann-Preis der Sächsisch-Thüringischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie.

 
03.04.2014

Patientin mit Lebertransplantation gerettet

Leipzig. Ihr schwerer Weg ist ihr kaum anzusehen, denn sie strahlt, als wäre sie vollkommen gesund: Lydia Wegner hat im Februar 2014 am Universitätsklinikum Leipzig eine neue Leber erhalten. In einer aufwendigen fünfstündigen Operation transplantieren die Mediziner um PD Dr. Bartels der 48-Jährigen das rettende Spenderorgan. In einem besonderen Beantragungsverfahren im Rahmen einer sogenannten nicht-standardisierten Ausnahmeregelung hatten sie sich bei Eurotransplant für ihre Patientin eingesetzt.

 
01.04.2014

Fünf Fachbereiche unter einem Dach

Leipzig. Das Universitätsklinikum Leipzig bündelt jetzt mit einer neuen Klinikstruktur die Fachkompetenz der Experten aus Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastischer Chirurgie. In der neuen Einrichtung treffen Patienten mit Verletzungen, Erkrankungen am Bewegungsapparat und Bedarf für Korrektur von Narben, Hautdefekten, Wundheilungsstörungen oder Defekten nach Tumoroperationen auf Mediziner aus fünf Fachbereichen. Mit der Aufhebung der Trennung werden auch innovative Strukturen umgesetzt. Das Ziel: flache Hierarchien und eine Behandlung „aus einem Guss“ für UKL-Patienten.

 
Seite: 12338 eine Seite vor