Promotion an der Medizinischen Fakultät​

​​​​​​Im Bereich "Promotion" finden Sie alle wichtigen Informationen und Dokumente zur Promotion an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig. Bei organisatorischen Fragen zur Promotion und zum laufenden Promotionsverfahren stehen Ihnen die Mitarbeiter des Referats gern zur Verfügung.

​Jana Schmidt
Referat Akademische Angelegenheiten

​Telefon: 0341 - 97 15933

​E-Mail: promotionsangelegenheiten@medizin.uni-leipzig.de

Sprechzeiten: Montag bis Mittwoch: 10 - 12 Uhr
                                                    13 - 15 Uhr
                    Donnerstag:               10 - 12 Uhr
                                                    13 - 17 Uhr
                                                    bzw. bis 15:00 Uhr in der vorlesungsfreien Zeit    
                    Freitag:                     geschlossen (oder nach Vereinbarung)

Aktuell gibt es aufgrund der Corona-Pandemie keine regulären Sprechzeiten und es werden keine persönlichen Termine vereinbart. Bis auf Weiteres bitten wir Sie deshalb, uns per E-Mail, Fax, Post oder ggf. Telefon zu kontaktieren. Sie können gern einen Rückruf vereinbaren. Alles Gute und vielen Dank für Ihr Verständnis!

Für Doktoranden, die mit der Betreuung, Durchführung oder Publikation ihrer Promotionsarbeit Probleme haben, welche sie mit ihrem Betreuer/ ihrer Betreuerin nicht einvernehmlich klären können, ist von der Fakultät mit Professor Hirrlinger ein Ombudsmann als Ansprechpartner gewählt worden. Termine können jederzeit vereinbart werden.

Hirrlinger, Johannes.jpg

​Prof. Dr. rer. nat. Johannes Hirrlinger
Carl-Ludwig-Institut für Physiologie

Telefon: 0341 - 97 15520
Email:  johannes.hirrlinger@medizin.uni-leipzig.de

Aktuelles

NEU: Lehrprobe in Berufungsverfahren

In der Berufungsordnung der Universität Leipzig vom 02. Januar 2019 wurde festgelegt, dass sich die Bewerber/innen im Rahmen eines hochschulöffentlichen Vortrags und einer hochschulöffentlichen Lehrprobe präsentieren. Hierzu sind die Studierenden und alle Interessierten ausdrücklich eingeladen! Die Termine für die Vorstellung und das Thema der Lehrprobe finden Sie unter Vorstellungsveranstaltungen.

Umfrage der Research Academy zum Thema „Gute Betreuung in der Promotion“

Die Research Academy Leipzig (RAL) ist die zentrale Einrichtung der Universität für Promovierende und Promovierte und setzt sich u.a. für Qualitätssicherung in der Promotion ein. Unter dem Motto „Gute Betreuung in der Promotion“ möchte die RAL das Thema mit Workshops, Qualifizierungsangeboten und Diskussionsveranstaltungen weiter voranbringen und dafür werben, dass Maßnahmen zur Sicherung einer guten Betreuung zum Standard werden. Ihre Bedarfe und Einschätzungen als Promovierende und Promovierte können die notwendigen Veränderungen aufzeigen. Mit dieser kleinen Umfrage unter diesem Link können Sie das Vorhaben bis zum 19. Juni 2020 unterstützen (Dauer ca. 5 min., auch auf Englisch verfügbar). Die Ergebnisse werden anschließend auf der Website der RAL präsentiert.

Cord-Michael Becker-Promotionspreis 2020

Die Medizinische Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg verleiht den Cord-Michael Becker-Preis als Promotionspreis für Absolvent/innen der Molekularen Medizin mit herausragender Promotion. Der Preis ist mit € 5.000 dotiert. Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

Hufeland-Preis

Die Stiftung „Hufeland-Preis“ lobt die finanzielle Unterstützung von Dissertationen auf dem Gebiet der Versorgungsforschung aus. Bis zu zwei Doktorarbeiten werden mit einem Betrag in Höhe von jeweils 5.000 Euro unterstützt. Zur Teilnahme berechtigt sind Doktoranden/Doktorandinnen, die den „Dr. med.“ bzw. „Dr. med. dent.“ anstreben und die sich in ihrer Arbeit mit der Versorgungsforschung befassen.
Weitere Information finden Sie auf der Webseite und im Ausschreibungstext.

Studiengang MASTER OF SCIENCE IN CLINICAL RESEARCH AND TRANSLATIONAL MEDICINE startet

ZIELGRUPPE:

  • Absolventen der Studiengänge Medizin und Veterinärmedizin sowie der natur- oder lebenswissenschaftlichen Fächer
  • mit Berufserfahrung in der Industrie oder in akademischen Einrichtungen
  • mit ersten Expertisen in der klinischen Forschung

    Nähere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Flyer.

Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis"

Die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig bietet zweimal jährlich eine Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis" an. Alle weiteren Informationen finden Sie unter Promotionsordnung.

 

Schulungsangebote der Zentralbibliothek Medizin

Als Zentralbibliothek Medizin bieten wir für Medizindoktoranden eine Reihe von Kursen an, beispielsweise den Workshop für wissenschaftliches Arbeiten, Literaturverwaltung mit Citavi sowie Recherche in Pubmed und Web of Science. Unsere Angebote und deren inhaltliche Beschreibung  finden Sie auf der Website der Universitätsbibliothek Leipzig. Zusätzlich befindet sich auf der Seite ein Link zur Online-Anmeldung zu den einzelnen Kursen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Zentralbibliothek Medizin
Informationsvermittlung
Universität Leipzig - Medizinische Fakultät
Johannisallee 34, 04103 Leipzig
Tel.: 0341 - 97 14013
E-Mail: nebel@ub.uni-leipzig.de

Promotionsangebote

​Medical Clinic I – H​​ematology and Cell Therapy, Medical Oncology, Hemostaseology at University Hospital Leipzig, Germany

​PhD student position (biologischer Do​ktorand, cand. Dr. rer. nat.) about RNA biology in acute myeloid leukemia available in the research group of Prof. Dr. med. Gerhard Behre

Description: A PhD student (biologischer Doktorand) position about RNA biology in acute myeloid leukemia is available in the research group of Prof. Dr. med. Gerhard Behre from the Medical Clinic and Policlinic 1 - Hematology and Cellular Therapy, Medical Oncology, Hemostaseology at University Hospital Leipzig, Germany. Our group focuses their work on RNA biology in acute myeloid leukemia (AML), and is particularly interested in gene regulation and epigenetics in AML and stem cell biology. The main focus of the laboratory is the role of RNA in gene and epigenetic regulation, specifically in hematopoiesis and leukemias. Examples are the regulation of microRNAs by key transcription factors such as C/EBP in myeloid differentiation and acute myeloid leukemia (Wurm et al., Nature Comm. 2017: Disruption of the C/EBP - miR-182 balance impairs granulocytic differentiation), translational usage of microRNAs to overcome treatment resistance in AML (Krakowsky et al., Blood Cancer J 2018: miR-451a abrogates treatment resistance in FLT3-ITD-positive acute myeloid leukemia), or microRNA targeting of transcription factors in the pathogenesis of AML (Gerloff et al., Leukemia 2014: NF-B/STAT5/miR-155 network targets PU.1 in FLT3-ITD-driven acute myeloid leukemia). Please also take a look at our further recent publications: Katzerke, Blood 2013; Hartmann, Cell Death Dis 2018; Namasu, Oncotarget 2017; Pulikkan, Leukemia 2017; Bräuer-Hartmann, Cancer Research 2015; Pulikkan JA, Peramangalam PS, Blood 2010; Pulikkan, Dengler, Blood 2010; Pulikkan, Leukemia 2010. The focus of our work is on the basic molecular and cellular investigations of leukemia biology, especially in the biology of small and long non-coding (lnc) RNAs and their role in initiation and maintenance of AML, and the translation of this knowledge into novel therapeutic concepts for AML. These projects include basic in vitro investigations as well as verification in appropriate mouse models. In upcoming projects, we intend to study the suitability of specific microRNAs and lncRNAs as therapeutic targets in AML, or as translational tools to overcome therapy resistance in AML. Furthermore, we aim to use RNA expression profiles to guide AML treatment decisions. Other projects involving gene regulation and leukemia are ongoing as well. Methods used in the lab include microRNA, lncRNA, and whole transcriptome profiling with Next Generation Sequencing (NGS) with subsequent bioinformatics, mechanistic and functional analysis of microRNAs, e.g. with CRISPR/Cas9 technology and in vivo AML xenograft mouse models or inducible C/EBP knock-out mice. PhD student candidates must have a proven track record in research and laboratory work. Ability to communicate in written and spoken English is required.
Experiences in molecular biology and biochemistry including molecular cloning, next generation sequencing (NGS), bioinformatics, and animal handling is necessary. (Referenzen siehe PDF)
For your email application to Prof. Dr. med. Gerhard Behre please include:

  1. ​full curriculum vitae, publication list, information on years of experience in research and laboratory work including the methods you already know how to do perfectly;
  2. ​names and contact information (email and telephone numbers) of 3 references;
  3. ​a summary of research interests and long term plans;
  4. ​two half page proposals of which two projects the applicant might want to do in the laboratory during 3 years. Only shortlisted applicants will be notified.

If you are interested please contact:
Prof. Dr. med. Gerhard Behre
E-Mail: gerhard.behre@medizin.uni-leipzig.de
(date: 31.01.2020)

 


Institut für Humangenetik, Universitätsklinikum Leipzig

​Funktionelle Analysen von Genveränderungen bei seltenen Erkrankungen

​Hintergrund
Seltene Erkrankungen stellen durch ihre extreme Heterogenität eine enorme Herausforderung für den klinischen Alltag dar. Obwohl mittels Hochdurchsatzsequenzierung eine molekulare Diagnostik von vielen hereditären Krankheitsbildern wie der Epilepsie oder auch neurologischen Entwicklungsstörungen gestellt werden kann, bleiben dennoch viele Fälle ungeklärt. Im Rahmen dieser Untersuchungen werden zwar häufig eine oder mehrere potentielle krankheitsverursachende genetische Veränderungen identifiziert, jedoch bleibt unklar, ob diese Genveränderungen tatsächlich für die Symptome der/des betroffenen/betroffenen Patientin/Patienten verantwortlich sind.
Ziel der Studie ist es, die zuvor bei Patienten mit hereditären Krankheitsbildern identifizierten Genveränderungen mittels funktionellen Analysen zu untersuchen, um die Pathogenität dieser Veränderungen besser einschätzen zu können.

Aufgabenstellung
Die/der Doktorandin/Doktorand wird aus Vorarbeiten identifizierte genetische Veränderungen von einem potentiell krankheitsassoziierten Gen näher untersuchen. Im ersten Schritt wird dazu mittels gentechnischer Methoden ein Plasmid generiert, welches das Protein des zu untersuchenden Gens überexprimiert. Anschließen sollen durch eine gezielte Mutagenese Expressionsplasmide erstellt werden, welche die zu untersuchenden Genveränderungen enthalten. Nach einer transienten Transfektion der Plasmide, wird der Einfluss der Genveränderungen in Zellkulturexperimenten mittels etablierter Methoden untersucht. Abhängig von der Funktion des zu untersuchenden Gens kommen fluoreszenzmikroskopische Methoden, Proteinanalysen (Western Blot), Reportergen-Assays oder enzymatische-Assays zum Einsatz. Eine Veröffentlichung der Untersuchungen in der internationalen Fachpresse wird angestrebt (kumulative Promotion).

Aufgrund der aufwendigen Laborarbeiten ist eine regelmäßige, ganztägige Anwesenheit notwendig.
 
Zeitraum
Ab den nächstmöglichen Starttermin, 6 Monate für die experimentellen arbeiten. Die anschließende Veröffentlichung der Ergebnissein in der internationalen Fachpresse kann semesterbegleitend durchgeführt werden.

Interessenten melden sich bitte mit kurzem Lebenslauf bei:
PD Dr. rer. med. Henry Oppermann
Institut für Humangenetik
Philipp-Rosenthal-Str. 55, 04103 Leipzig
E-Mail: Henry.Oppermann@medizin.uni-leipzig.de
(Datum: 12.11.2020)​

Promotionsförderungen

Promotionsförderungen an der Medizinischen Fakultät

  • Unter folgendem Link finden Sie die aktuellen Ausschreibungen zur Promotionsförderung durch die Medizinische Fakultät. Für Rückfragen steht Ihnen das Referat Forschung gern zur Verfügung.

  • Das Integrierte Forschungs- und Behandlungszentrum AdipositasErkrankungen (IFB Adipositas) bietet themenbezogen zwei Förderprogramme/Stipendien für promovierende Medizinstudierende an.
    Wir bieten vier SHK-Stellen (SHK = studentische Hilfskräfte) zur Promotionsförderung (MD Pro1) und vier SHK-Stellen für ein dissertationsbegleitendes eigenes Forschungsprojekt (MD Pro2) am IFB. Alle SHKs werden auf 19h / Woche eingestellt, für MD Pro2-Teilnehmer steht außerdem ein eigenes Projektbudget zur Verfügung. Alle weiteren Details zu den Bewerbungen finden sich unter:

- Förderprogramm MD Pro1 und
- Förderprogramm MD Pro2

Weitergehende Informationen (auch unter dem Stichpunkt „Karriere“) finden Sie auf der Website des IFB Adipositas.


Promotionsprogramme

Es liegen derzeit keine Ausschreibungen vor.

Promotionskommissionen

Promotionskommission 1
Fachgebiete: Biochemie, Laboratoriumsmedizin, Biophysik, Physiologie

Promotionskommission 2
Fachgebiete: Allgemeinmedizin, Bioinformatik, Geschichte der Medizin, Gesundheitsökonomie, Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie, Umweltmedizin

Promotionskommission 3
Fachgebiete: Kieferorthopädie und Kinderzahnheilkunde, Zahnerhaltung und Parodontologie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde

Promotionskommission 4
Fachgebiete: Kinderchirurgie, Kinderheilkunde / Kinderkardiologie / Neonatologie

Promotionskommission 5
Fachgebiete: Chirurgie, Herzchirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Urologie, Orthopädie, Sportmedizin, Anästhesiologie und Intensivmedizin

Promotionskommission 6
Fachgebiete: Humangenetik, Pathologie, Anatomie, Rechtsmedizin

Promotionskommission 7
Fachgebiete: Haut- und Geschlechtskrankheiten, Hygiene, Klinische Immunologie, Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Virologie, Transfusionsmedizin

Promotionskommission 8
Fachgebiete: Innere Medizin (Angiologie, Endokrinologie, Gastroenterologie, Hämatologie und Internistische Onkologie, Kardiologie, Nephrologie, Pneumologie, Rheumatologie), Klinische Pharmakologie

Promotionskommission 9
Fachgebiete: Diagnostische Radiologie / Kinderradiologie /Neuroradiologie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie und Radioonkologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Phoniatrie/Audiologie

Promotionskommission 10
Fachgebiete: Arbeitsmedizin, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin, Psychosoziale Onkologie, Medizinische Psychologie und Soziologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kinder- und Jugendalters, Öffentliches Gesundheitswesen / Public Health, Sozialmedizin

Promotionskommission 11
Fachgebiete: Augenheilkunde, Neurochirurgie, Neurologie, Neuropathologie, Neurowissenschaften, Pharmakologie und Toxikologie

Promotionskommission 12
Fachgebiete: Biochemie, Biophysik, Klinische Chemie/Laboratoriumsmedizin, Physiologie, Biologie, Pharmazie, Neurowissenschaften

 

Promotionsordnung

Promotionsordnung

Mit der Bekanntgabe in den Amtlichen Bekanntmachungen der Universität Leipzig ist die Neufassung der Promotionsordnung der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig vom 05. Oktober 2017 in Kraft getreten.
An dieser Stelle können Sie sich die aktuelle Promotionsordnung herunterladen. Sie gibt u.a. Auskunft über die möglichen Doktorgrade an der Medizinischen Fakultät und die jeweiligen Voraussetzungen für ein Promotionsverfahren sowie die Form der Promotion.
Unter 2. Einreichung der Dissertation finden Sie zudem ein Merkblatt für die Durchführung von Promotionsverfahren, das bei Einreichung Ihrer Arbeit unbedingt zu beachten ist.

Organisation der Promotionsverfahren

1. Anmeldung als Doktorand/Doktorandin

Wenn Sie sich als Doktorand/in an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig anmelden möchten, füllen Sie bitte folgende Vorlage (Anlage 8 der PromO) aus: Antrag auf Eintragung, Verlängerung der Eintragung oder Wiederaufnahme in die Doktorandenliste der Medizinischen Fakultät (hier als Worddatei und PDF in zip.Datei hinterlegt; maskuline Personenbezeichnungen in diesem Antrag gelten ebenso für Personen jeden Geschlechts.) Bitte senden Sie bei Einreichung Ihrer unterschriebenen Doktorandenvereinbarung diese auch als WORD-Dokument (ohne Unterschrift) an das Promotionsbüro. Vielen Dank!

Studierende der Medizin/Zahnmedizin, die eine tierexperimentelle Doktorarbeit anstreben, bitten wir, folgendes Merkblatt zur Kenntnis zu nehmen.

2. Einreichung der Dissertation

Die zur Einreichung Ihrer Promotion notwendigen Unterlagen sind im Merkblatt für die Durchführung von Promotionsverfahren an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig aufgelistet. Für die Einreichung wichtige Dokumente sind:

Die Einreichungserklärung richten Sie bitte an den
Dekan der Medizinischen Fakultät
Professor Dr. Michael Stumvoll
Liebigstraße 27 A
04103 Leipzig

3. Veröffentlichung in der Universitätsbibliothek

Teil Ihres Promotionsverfahrens ist - nach der Verteidigung und dem zugestellten Fakultätsratsbeschluss über die Verleihung des Doktorgrads - die Veröffentlichung Ihrer Dissertation in der Universitätsbibliothek. Die Bescheinigung über die Abgabe der Pflichtexemplare der Dissertation muss unterzeichnet im Referat Akademische Angelegenheiten abgeben werden. Für eine Onlineveröffentlichung auf dem Publikationsserver der Universität Leipzig finden Sie hier Hinweise zur wissenschaftlichen Publikation sowie zum Urheberrecht.

Vorlesung zur "Guten Wissensch​aftlichen Praxis" für Promovierende

Mit den Empfehlungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis hat die Wissenschaft eine Selbstkontrolle initiiert, die an der Universität Leipzig durch eine am 09.08.2002 bekannt gemachte und am 17.04.2015 verabschiedete "Satzung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis" geregelt wird.

Um den Regeln der "Selbstkontrolle in der Wissenschaft" gerecht zu werden und die Promovierenden in Kenntnis zu setzen, bietet die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig zweimal jährlich eine Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis" an. Für diese Vorlesungen werden Teilnahmebescheinigungen ausgegeben. Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich. Die Vorlesung richtet sich an alle Promovierenden, die auf der Doktorandenliste der Medizinischen Fakultät geführt werden.

Gemäß § 5 der Promotionsordnung der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig vom 05.10.2017 setzt die Zulassung zum Promotionsverfahren voraus, dass die aus der Satzung der Universität Leipzig zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis folgenden Regeln bekannt sind und ihre Einhaltung gewährleistet wird. Bei Einreichung der Dissertation ist dies mit der Erklärung über die eigenständige Abfassung der Arbeit zu versichern (PromO, Anlage 4); die oben genannte Teilnahmebescheinigung zum Vorlesungsbesuch wird dann ebenfalls eingereicht.

An der Veranstaltung zur „Guten wissenschaftlichen Praxis“ sollte daher teilgenommen werden. Alternativ kann auch der Besuch einer vergleichbaren Veranstaltung einer anderen Fakultät oder Universität oder die Teilnahme an entsprechenden Angeboten anderer Einrichtungen, z. B. über (Online-)Seminare, nachgewiesen werden.

​Termine für die Online-Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis" 2020

Vorlesung am Dienstag, 10. November 2020
16:30 Uhr     Vorlesung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis"
Referent:        Professor Dr. Daniel Huster (in englischer Sprache)
Ort:              Großer Hörsaal, Studienzentrum der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig,
                    Liebigstraße 27B, Haus E, 04103 Leipzig

Die Vorlesung zur „Guten wissenschaftlichen Praxis" findet am Dienstag, den 10. November 2020, als Onlineveranstaltung statt. Die Zulassung erfolgt chronologisch nach Eingang einer E-Mail an promotionsangelegenheiten@medizin.uni-leipzig.de unter Angabe des vollständigen Namens und Geburtsdatums. Die zugelassenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine E-Mail. Die Anmeldung für die Vorlesung ist bis Mittwoch, den 04.11.2020, 15:00 Uhr möglich. Sie erhalten eine Bestätigung über die Teilnahme an der Vorlesung.


Lecture on „Good Scientific Practice", 2020

Lecture (online) on Tuesday, November 10, 2020 
4:30pm Lecture on „Good Scientific Practice“
Speaker:   Professor Dr. Daniel Huster (in English)
Place:       Great Lecture Hall, Studienzentrum der Medizinischen Fakultät der ​​Universität Leipzig,
                ​Liebigstraße 27B, Haus E, 04103 Leipzig

The lecture on „Good Scientific Practice" will take place on Tuesday, November 10, 2020. Admittance will be in the order of receipt of the respective emails to promotionsangelegenheiten@medizin.uni-leipzig.de.

Please state your complete name and date of birth. All admitted participants will be informed by email. Application for admission to the lecture will be possible until Wednesday, November 4, 2020, 3pm. Access to the lecture itself will be possible from 4pm, only on presentation
of an ID. You will be issued a confirmation on attendance of the lecture.

Tätigkeit als Gutachter/Gutachterin

Sind Sie als Gutachter/in tätig, können Sie folgendes Formblatt für die Erstellung von Promotionsgutachten verwenden:
Formblatt für Gutachter/Gutachterinnen: PDF/ DOCX

Promotionsverteidigungen

Im Umgang mit der SARS-CoV-2-Pandemie wurden/werden zahlreiche Präventionsmaßnahmen festgelegt. Die Bekanntgabe der Veranstaltungsformen erfolgt unter Berücksichtigung des aktuellen Infektionsgeschehens und der geltenden Hygienemaßnahmen und daher unter dem Vorbehalt kurzfristig notwendiger Änderungen, Anpassung der Maßnahmen und ggf. Absagen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Montag, der 09. November 2020, 16:30 Uhr ABSAGE der Promotionsverteidigung
Department für Kopf- und Zahnmedizin, Seminarräume 2/3, Universitätsklinikum Leipzig, Liebigstr. 12, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 3 (Vorsitz: Prof. Dr. Christian Hirsch)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Steffin, Tel.: 0341-97 21070
E-Mail: kizhk@medizin.uni-leipzig.de

Name Thema
Janna Al QutamiZahngesundheit, Halitosis und Mundatmung bei zehn- bis fünfzehnjährigen Kindern: Eine potenzielle Verbindung
Judith MesterRemineralisierendes Potential neuartiger zahnärztlicher Lacke
Thomas NäkeInternal and marginal adaptation of high-viscosity bulk-fill composites in class II cavities placed with different adhesive strategies

 

Dienstag, der 10. November 2020, ab 15:00 Uhr ABSAGE der Promotionsverteidigung

Hörsaal des Zentralen Forschungsgebäudes, Liebigstr. 21, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 5 (Vorsitz: Prof. Dr. med. C.-E. Heyde)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dieter, Tel.: 0341-97 23200
E-Mail: Karin.Dieter@medizin.uni-leipzig.de

Die Verteidigung findet nur in Anwesenheit des Promovenden/der Promovendin sowie der Mitglieder der Promotionskommission unter Ausschluss von Gästen bzw. Angehörigen statt; aufgrund der strengen Hygienevorschriften ist nur eine begrenzte Anzahl berechtigter Hochschullehrer als Zuschauer zugelassen. Die Teilnahmezulassung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Bitte melden Sie sich hierzu per E-Mail bei Frau Dieter (s.o.) an. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Name Thema
Frau Franziska Valerie Ebel Gesundheitsbezogene Lebensqualität von Patientinnen mit einer BRCA1/2-Genmutation nach bilateraler risikoreduzierenden Mastektomie mit Brustrekonstruktion mittels Implantaten
Herr Maximilian Lenk Experimenteller Verfahrensvergleich zur Bestimmung der Implantatlockerung der transiliosakralen Verschraubung
Herr Bastian Börge Auftreten einer malignen Hypertherapie unter inhalativer Sedierung mit volatilen Anästhetika – Ergebnisse einer Umfrage
Herr Christoph Johannes Erichsen Vergleich zweier operativer Versorgungsstrategien bei instabilen Frakturen der thorakolumbalen Wirbelsäule

​ 

Donnerstag, der 12. November 2020, ab 13:00 Uhr

Institut für Medizinische Physik und Biophysik der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig,
Härtelstr. 16-18, 04107 Leipzig, Rittersaal (hinterer Eingang, I. Etage)
Verfahren der Promotionskommission 1 (Vorsitz: Prof. Dr. rer. nat. Peter W. R. Hildebrand)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Schlögl, Tel.: 034-9715780
E-Mail: Jessika.Schloegl@medizin.uni-leipzig.de

Die Veranstaltung in Präsenzform muss aufgrund der erhöhten Sicherheitsvorkehrungen eingestellt werden. Voraussichtlich wird der Verteidigungstermin online stattfinden. Wir schließen eine kurzfristige Absage der Verteidigungen nicht aus. Interessierte müssen sich vorab bei Frau Schlögl per E-Mail anmelden, um den Link für die Webkonferenz zu erhalten.

Name Thema
Alexander Bernd Knierim
13:00 Uhr
Transkriptvarianten als genetische Grundlage der funktionellen Variabilität von Adhäsions-G-Protein-gekoppelten Rezeptoren
Christoph Schneider
13:45 Uhr
Inflammation bei chronischen Lebererkrankungen - neue Biomarker zur Mortalitätsabschätzung
Franziska Charlotte Grätz
14:30 Uhr
Untersuchung der Altersabhängigkeit der Kurzzeitplastizität an der cerebellären Moosfaser zu Körnerzell-Synapse

​ 

ABSAGE der Promotionsverteidigung: Donnerstag, der 12. November 2020, ab 15:00 Uhr
Hörsaal Medizinisches Forschungszentrum, Liebigstr. 21, 04103 Leipzig 
Verfahren der Promotionskommission 8 (Vorsitz: Prof. Dr. med. C. Baerwald) 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Koch, Tel.: 0341-97 13350 
E-Mail: berit.koch@medizin.uni-leipzig.de

Die Verteidigung findet nur in Anwesenheit des Promovenden/der Promovendin sowie der Mitglieder der Promotionskommission unter Ausschluss von Gästen bzw. Angehörigen statt; aufgrund der strengen Hygienevorschriften ist nur eine begrenzte Anzahl berechtigter Hochschullehrer als Zuschauer zugelassen. Die Teilnahmezulassung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Bitte melden Sie sich hierzu per E-Mail bei Frau Koch (s.o.) an. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Name Thema
Jenny KlimpelDie Auswirkung der Sepsis-3 Definition auf die intensivmedizinische Aufnahme von Patienten mit Infektion
Lisa EiflerLeptin verbessert weibliche Fertilitätsmarker bei Lipodystrophie
Felix R. FöhrenbachUntersuchung der 1,5 und 3,0 MRT-Diagnostik von Patienten mit klinischem Verdacht auf eine Myokarditis im Vergleich zur Endomyokardbiopsie
Sophie SiguschEinsatz der Herz-Lungen-Maschine am Tiermodell: Quantifizierung des Einflusses von Minozyklin-Gabe und pulsatilem Blutfluss auf das Ausmaß der Herzmuskelschädigung in der immunhistochemischen Analyse
Theresa BaranowskiDas Adipokin fasting-induced adipose factor/angiopoietin-like protein 4 in Abhängigkeit von der Nierenfunktion

​ ​

ABSAGE der Promotionsverteidigung: Donnerstag, der 19. November 2020, ab 15:00 Uhr

Hörsaal Medizinisches Forschungszentrum, Liebigstr. 21, 04103 Leipzig 
Verfahren der Promotionskommission 8 (Vorsitz: Prof. Dr. med. C. Baerwald) 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Koch, Tel.: 0341-97 13350 
E-Mail: berit.koch@medizin.uni-leipzig.de

Die Verteidigung findet nur in Anwesenheit des Promovenden/der Promovendin sowie der Mitglieder der Promotionskommission unter Ausschluss von Gästen bzw. Angehörigen statt; aufgrund der strengen Hygienevorschriften ist nur eine begrenzte Anzahl berechtigter Hochschullehrer als Zuschauer zugelassen. Die Teilnahmezulassung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Bitte melden Sie sich hierzu per E-Mail bei Frau Koch (s.o.) an. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Name Thema
Federica TorriAgreement between gadolinium-enhanced cardiac magnetic resonance and electro-anatomical maps in patients with non-ischemic dilated cardiomyopathy and ventricular arrhythmias
Fabian ReinhardtHäufigkeit und klinische Präsentation von alveolärer und zystischer Echinokokkose an einem tertiären Zentrum in Deutschland 2004-2018: Lehren aus einer Niedrigprävalenzregion
Madeleine LutherBehandlung aortoiliakaler Gefäßobstruktionen mittels Stentprothesen
David KotzerkePrädiktive Wertigkeit dreier onkogeriatrischer Screenings: G8, optimierter G8 sowie CARG (Hurria) Score bezüglich der Vorhersage schwerer Chemotherapie assoziierter Toxizität bei älteren Krebspatienten
Sindy WinklerEine randomisierte dreiarmige Studie zum Vergleich verschiedener Geräte und Techniken der renalen Sympathikusdenervation bei Patienten mit resistenter Hypertonie (RADIOSOUND-HTN)


Donnerstag, den 26. November 2020, 15:00 Uhr    


Hörsaal Medizinisches Forschungszentrum, Liebigstraße 21, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 8 (Vorsitz: Prof. Dr. med. Chr. Baerwald)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Koch, Tel.: 0341-97 13350
E-Mail: berit.koch@medizin.uni-leipzig.de

Die Verteidigung findet nur in Anwesenheit des Promovenden/der Promovendin sowie der Mitglieder der Promotionskommission unter Ausschluss von Gästen bzw. Angehörigen statt; aufgrund der strengen Hygienevorschriften ist nur eine begrenzte Anzahl berechtigter Hochschullehrer als Zuschauer zugelassen. Die Teilnahmezulassung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Bitte melden Sie sich hierzu per E-Mail bei Frau Koch (s.o.) an. Vielen Dank für Ihr Verständnis.​​

Name Thema
Alexander PeschkaHyperlaktatämie bei der Aufnahme auf der Intensivstation – Ein Vergleich zwischen Direktaufnahme und innerklinischen Verlegungen.
Katrin EisentrautEpidemiologie rheumatischer Erkrankungen (bei Erwachsenen) in der Republik Moldova.
Tobias UheMorphologische Einflussfaktoren auf den Status der Thrombozytenaktivierung bei Patienten mit Vorhofflimmern.
​​​

Dienstag, der 08. Dezember 2020, ab 16:00 Uhr
OKL, Demonstrationsraum 1 (Raum-Nr. B0086), Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Liebigstr. 20, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 9 (Vorsitz: Prof. Dr. med. K.-T. Hoffmann)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Harms, Tel.: 0341-97 17410
E-Mail: Simone.Harms@medizin.uni-leipzig.de

Die Verteidigung findet jedoch nur in Anwesenheit des Promovenden/der Promovendin sowie der Mitglieder der Promotionskommission unter Ausschluss von Gästen bzw. Angehörigen statt; aufgrund der strengen Hygienevorschriften sind nur zwei berechtigte Hochschullehrer/Betreuer zugelassen. Die Teilnahmezulassung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Diese richten Sie bitte an Frau Harms (s.o.) Danke für Ihr Verständnis.

Name Thema
Frau Lisa FlorekDual Time-point[18F]Florbetaben PET delivers dual biomarker information in mild cognitive impairment and Alzheimer´s dementia
Herr Patrick NietzschDiagnostik eines Milzbefalls bei pädiatrischen Patienten mit einem Hodgkin-Lymphom – Evaluation der Wertigkeit unterschiedlicher bildgebender Verfahren mit besonderem Fokus auf der F18-FDG-PET/CT
Herr Markus RositzkaInzidentelle Befunde in der CT-Angiographie von Kopf und Hals bei Schlaganfallpatienten. Häufigkeitsanalyse und Auswertung der Detektionsrate in der Akutdiagnostik

 

ABSAGE der Promotionsverteidigung: Mittwoch, der 09. Dezember 2020, ab 14:00 Uhr
Hörsaal des Instituts für Pathologie/Rechtsmedizin
Liebigstr. 26, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 6 (Vorsitz: Prof. Dr. med. J. Dreßler)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Eicke, Tel.: 0341-97 15102/100
E-Mail: Marion.Eicke@medizin.uni-leipzig.de

Aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie findet die Verteidigung als Präsenzveranstaltung nur in Anwesenheit der jeweiligen Promovendin/des jeweiligen Promovenden sowie der Mitglieder der Promotionskommission unter Ausschluss von Gästen bzw. Angehörigen statt. Die Teilnahme von Hochschullehrern ist zugelassen, es kann jedoch nur eine begrenzte Platzzahl realisiert werden. Wir bitten daher um vorherige Anmeldung per E-Mail an Frau Eicke (s.o.) Die aktuell geltenden Hygienemaßnahmen sind zu beachten. ​​

Name Thema
Ilona KreyWest-Syndrom – Eine Genotyp-Phänotyp Korrelation bei 45 Individuen
Sabine OpitzLebertransplantation bei hepatozellulärem Karzinom am Universitätsklinikum Leipzig zwischen 2009 und 2012: Ein Vergleich klinischer und histomorphologischer Daten
Alina Berenike PiotrowskaVitalfunktionen tragen zur Ausbreitung von Extrazellularflüssigkeit im Gehirn bei: Ein Vergleich zwischen Leben und Tod
​​​

 

ABSAGE der Promotionsverteidigung: Donnerstag, der 10. Dezember 2020, ab 15:30 Uhr
Tagesklinik für kognitive Neurologie, Raum H0001, Erdgeschoss (Eingang über Liebigstraße 18)
Liebigstraße 16, 04103 Leipzig
Verfahren der Promotionskommission 11 (Vorsitz: Prof. Dr. med. Hellmuth Obrig)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Folkowski, Tel.: 0341-97 24980
E-Mail: Kristin.Folkowski@medizin.uni-leipzig.de

Die Verteidigung findet nur in Anwesenheit des Promovenden/der Promovendin sowie der Mitglieder der Promotionskommission unter Ausschluss von Gästen bzw. Angehörigen statt; aufgrund der strengen Hygienevorschriften sind nur vier berechtigte Hochschullehrer als Zuschauer zugelassen. Die Teilnahmezulassung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Danke für Ihr Verständnis. Anmeldungen unter: 0341 – 97 24 980

Name Thema
Frau Caroline Stapf
(Dr. med.)
Universität Leipzig, Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung
Ausprägung der Tau-Protein-Pathologie in Abhängigkeit von ausgewählten Tau-Protein modifizierenden Enzymen und Proteinen
Frau Katharina Purcz
(Dr. med.)
Universität Leipzig, Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
Carnosine´s inhibitory effect on glioblastoma cell growth its independent of ist cleavage
Herr Alexandru Barbu
(Dr. med.)
Universität Leipzig, Klinik und Poliklinik für Neurologie
Einfluss einer transkraniellen Wechselstromstimulation auf die Konsolidierung motorischen Lernens bei älteren Menschen
Herr Marcus Heinrich
(Dr. med.)
Universität Leipzig, Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
The proton-coupled oligopeptide transporters PEPT2, PHT1 and PHT2 mediate the uptake of carnosine in glioblastoma cells
​​

Dissertationsdatenbank

​Die Dissertationen der Medizinischen Fakultät finden Sie online auf dem zentralen Publikationsserver der Universität Leipzig, oder aber über die Archive der Universitätsbibliothek Leipzig.

Promotionspreise

Promotions- und Publikationspreise der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Pomblitz-Preis
Mit dem Pomblitz-Preis (dotiert mit 300 €) wird eine wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Krebsforschung gefördert.

Doberentz-Preis
Der Doberentz-Preis (dotiert mit 150 €) wird für eine hervorragende Dissertation in der medizinischen Wissenschaft vergeben.

Dr. Carl-Zeise-Preis
Der Dr. Carl-Zeise-Preis (dotiert mit 250 €) dient der Prämierung der besten Dissertation auf dem Fachgebiet der Human- oder Zahnmedizin.

Promotionspreis der Medizinischen Fakultät Leipzig
Zur Förderung hervorragender wissenschaftlicher Leistungen auf dem Gebiet der Medizin und Zahnmedizin kann die Medizinische Fakultät durch ihren Dekan jährlich Preise für hervorragende Dissertationen verleihen (2015 dotiert mit je 250 €).

Dr. Margarete-Blank-Publikationspreis
Der Preis wird an Nachwuchswissenschaftler/innen der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig vergeben, die eine zukunftsweisende Publikation mit einem expliziten Bezug zu einem Thema der gender- und geschlechtsspezifischen Medizin in der klinischen Forschung veröffentlicht haben. Die Publikation der Arbeit darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen und muss in einer begutachteten Zeitschrift erfolgt sein.


Verleihungen der Promotionspreise aus den vergangenen Jahren finden Sie hier.

Goldene / Diamantene Promotion

Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an den Alumni-Verein der Medizinischen Fakultät.

Alumni-Arbeit der Medizinischen Fakultät

Über die Aktivitäten der Alumni-Arbeit der Medizinischen Fakultät und der Universität Leipzig können Sie sich auf folgenden Webseiten informieren: