Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Genetische Statistik/Molekulare Bioinformatik (d) (5815)

Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE)

in Teilzeit 20 Std./Woche, befristet (bis 31.12.2020, mit Möglichkeit der Verlängerung, Drittmittel)
TV-L EG 13
Eintrittstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Die Herausforderungen

  • eigenständige Durchführung und Auswertung von Analysen zu komplexen Gefäß-Phänotypen und deren Beziehung zu molekularen Faktoren
  • Analyse von kausalen Zusammenhängen zwischen intermediären und krankheitsbezogenen Phänotypen (Entwicklung einer geeigneten Auswertepipeline)
  • wissenschaftliches Publizieren der Ergebnisse
  • die Arbeit erfolgt im Team von mehreren Wissenschaftlern unter Betreuung von Prof. Scholz und Frau Dr. Pott in der AG Genetische Statistik
  • die Gruppe ist an mehreren Verbundforschungsprojekten mit molekulargenetischen, epidemiologischen und systembiologischen Fragestellungen beteiligt

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (M.Sc./Diplom/Magister) der Fachrichtungen (Bio)Informatik, (Bio)Mathematik oder vergleichbarer Studiengänge
  • Erfahrung im Umgang mit hochdimensionalen Daten („-omics“)
  • Erfahrung im Umgang mit epidemiologischen und klinischen Daten wünschenswert
  • Interesse an Fragestellungen zu molekularen Faktoren von Erkrankungen
  • gute Kenntnisse im Umgang mit dem Statistikprogramm R
  • Kenntnis weiterer Programmiersprachen von Vorteil (Unix, Phyton, C++ o.ä.)
  • Fähigkeit zur selbständigen und teamorientierten Arbeit
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Das Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE) gehört zur Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Medizinische Informatik, Klinische Studien sowie Biometrische Modellierung, Bioinformatik und Systembiologie. Wir untersuchen den Einfluss von genetischen und molekularen Faktoren auf verschiedene klinische und subklinische Gefäßphänotypen, mit besonderem Fokus auf molekulare Geschlechtsunterschiede. Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Bewilligung der Mittel.

Alle Bewerbungen sind unter Angabe der Ausschreibungsnummer bis spätestens 31.01.2020 schriftlich einzureichen und an den  Bereich Personal der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig, Liebigstraße 27, Haus E, 04103 Leipzig, zu richten. Wir bitten darum, keine Bewerbungsmappen zu verwenden, sondern ausschließlich Kopien einzureichen, da Ihre Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre im Rahmen der Bewerbung bereitgestellten personenbezogenen Daten zum Zweck der Bewerbung verarbeitet werden. Die Informationen zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten für Bewerber finden Sie hier.
Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erteilt Professor Markus Scholz unter 0341/ 97-16190 bzw. Markus.Scholz@imise.uni-leipzig.de.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung entsprechende Nachweise bei.

Die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig gehört mit ihrer über 600jährigen Tradition zu den größten Forschungseinrichtungen der Region Leipzig. Mit über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist sie die größte von insgesamt 14 Fakultäten der Universität Leipzig und dient als Ausbildungsstätte für ca. 3.200 Studierende der Human- und Zahnmedizin sowie der Pharmazie.

​Job-Newsletter

Gern informieren wir Sie
per Mail über aktuelle Ausschreibungen.