Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Koordinator/-in Daten- und Metadatenmanagement (4431)

Datenintegrationszentrum

in Vollzeit, befristet auf 4 Jahre
Haustarifvertrag des UKL
Eintrittstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Die Herausforderungen

  • Mitwirkung beim Aufbau des Datenintegrationszentrums gemeinsam mit den Partnereinrichtungen und Unternehmen des Konsortiums SMITH in der Medizininformatik-Initiative
  • Konzeption, Koordination und Controlling der organisatorischen Prozesse zur Bereitstellung und Entgegennahme medizinischer Daten für Forschungsprojekte und für Kooperationen im Rahmen der Patientenversorgung o. ä.
  • Verantwortung für die Einhaltung rechtlicher Vorgaben sowie weiterer Vorgaben aus der Medizininformatik-Initiative bei der Bereitstellung und Entgegennahme medizinischer Daten
  • Erstellung von Verfahrensanweisungen und Dienstbeschreibungen
  • Durchführung bzw. Unterstützung von Datenanalysen
  • Abstimmung von Metadaten-Katalogen und Pflege des Metadaten-Repositoriums
  • Durchführung bzw. Unterstützung von semantischen Textanalysen
  • Mitwirkung bei der Abstimmung mit dem Projektträger und mit der konsortiumsübergreifenden Begleitstruktur der Medizininformatik-Initiative

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, der Sozialwissenschaften oder der Rechtswissenschaften
  • Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen zum Umgang mit Patienten- und Unternehmensdaten
  • Erfahrungen in der Analyse, Aufbereitung und Weitergabe anwendungsbezogener Daten
  • zertifizierte Kenntnisse der Rahmenwerke ITIL® und PRINCE2® oder vergleichbarer Rahmenwerke wünschenswert
  • Kenntnisse internationaler Standards für die Integration medizinischer Anwendungen und Interoperabilität von Vorteil
  • Bereitschaft zur multidisziplinären Zusammenarbeit
  • Fähigkeit zur verständlichen und gleichzeitig präzisen Präsentation von Konzepten und Arbeitsergebnissen
  • Fähigkeit zum transparenten Umgang mit Problemen und Risiken, u. a. bzgl. der Einhaltung von Terminen, der Auslastung verfügbarer Ressourcen, fachlichen Fragestellungen usw.
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in schriftlicher und mündlicher Anwendung

 

 

Innerhalb der aktuellen Förderinitiative Medizininformatik des BMBF ist das UKL Mitglied im geförderten Konsortium SMITH und damit unmittelbar an der Konzeption und Entwicklung moderner Infrastrukturen für das Gesundheitswesen beteiligt. Dadurch entstehen für Sie attraktive Chancen zur Mitarbeit und Mitgestaltung – mit technischen oder auch organisatorischen Schwerpunkten.

Sie können sich bis zum 23.01.2018 auf diese Stelle online-bewerben.
Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erteilt Dr. Thomas Wendt unter 0341/ 97-15680 bzw. thomas.wendt@medizin.uni-leipzig.de.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung entsprechende Nachweise bei.

Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung, nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes, bevorzugt berücksichtigt.
Das Universitätsklinikum Leipzig verfügt über eine der modernsten baulichen und technischen Infrastrukturen in Europa und lebt eine team- und ergebnisorientierte Unternehmenskultur. Auf dieser Grundlage garantiert das Universitätsklinikum Leipzig mit ca. 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die höchste Versorgungsqualität als Maximalversorger für über 52.000 stationäre und 310.000 ambulante Patienten jährlich sowie gemeinsam mit der Medizinischen Fakultät exzellente Ergebnisse in Forschung und Lehre.

​Job-Newsletter

Gern informieren wir Sie
per Mail über aktuelle Ausschreibungen.