Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Pressemitteilung vom 08.03.2018

Forum Sozialpädiatrie tagt in Leipzig

Sozialpädiatrisches Zentrum am UKL versorgt Kinder mit Mehrfach-Handicaps / Neues Behandlungs-Zentrum für Erwachsene mit Behinderungen

Über 200 Mediziner, Psychologen und Therapeuten aus ganz Deutschland sind nach Leipzig zum Forum Sozialpädiatrie gekommen. Bei der zweitägigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin beraten die Fachleute über Therapieansätze, das neue Bundesteilhabegesetz und psychologische Störungen bei Kindern.

"In Sozialpädiatrischen Zentren werden Kinder mit Mehrfach-Handicaps betreut", sagt Prof. Dr. Wieland Kiess, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Leipzig (UKL). "Früher wurden Kindern, die beispielsweise gleichzeitig eine Wirbelsäulenverkrümmung haben, mit einer Ernährungssonde versorgt werden müssen und wegen Diabetes mellitus noch dazu ein Augenleiden haben, von Arzt zu Arzt geschickt. Um den Familien zu helfen, wurden Sozialpädiatrische Zentren, kurz SPZ, geschaffen und damit die Versorgung der mehrfach behinderten Kinder in eine Hand gelegt."

Wie Prof. Dr. Andreas Merkenschlager, Leiter des SPZ an der Uni-Kinderklinik, erklärt, betreut eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe aus Kinderneurologen, Psychologen, Kinderkrankenschwestern, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Sozialarbeitern derzeit am UKL rund 1000 kleine Patienten mit Mehrfach-Behinderungen aus der Region Leipzig.

Seit wenigen Monaten gibt es am UKL auch eine Erwachsenen-Variante des SPZ. Denn die behinderten Kinder werden groß und können dann nicht mehr von Kinderärzten versorgt werden. Das Medizinische Behandlungs-Zentrum Erwachsener mit Behinderungen, kurz MZEB, ist ganz ähnlich wie das SPZ aufgebaut. Auch hier hat ein Neurologe die Leitung inne, und zwar Prof. Dr. Josef Claßen, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurologie am UKL. Durch die enge Zusammenarbeit und die räumliche Nähe der beiden Zentren sind für die Patienten und ihre Familien ganz einfache Übergänge möglich.

 

​Haben Sie Fragen?

Ihre Ansprechpartner im Bereich Pressemitteilungen

Universitätsklinikum Leipzig

Helena Reinhardt
0341 – 97 15905

 

Medizinische Fakulät

Peggy Darius
0341 – 97 15798

 

​Hinweise zu den Fotos

Wir weisen darauf hin, dass unsere Fotos ausschließlich im Zusammenhang mit den Pressemitteilungen verwendet werden dürfen. Eine weitergehende Nutzung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.