Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Pressemitteilung vom 15.03.2019

23. Sächsischer Impftag: Gemeinsamer Fachaustausch mit dem Klinikum St. Georg und dem Universitätsklinikum

Auch in diesem Jahr wird mit hohen Besucherzahlen gerechnet

Leipzig. Am Sonnabend, 16. März, findet der Sächsische Impftag bereits zum 23. Mal statt. Erwartet werden in Leipzig auch in diesem Jahr wieder hunderte Fachbesucher, darunter niedergelassene Ärzte und Arbeitsmediziner, aber auch Vertreter aus dem öffentlichen Gesundheitsdienst in Leipzig. Infektionsspezialisten aus ganz Deutschland treffen sich hier zu einem regen Fachaustausch. Diesmal werden neben den aktuellen Impfempfehlungen u.a. auch Themen wie Reise-, HPV- und Tetanusimpfung thematisch aufgegriffen sowie die Weltseuchenlage und aktuelle Impfsituation erörtert.

Organisiert und geleitet wird die einmal jährlich stattfindende Fortbildungsveranstaltung gemeinsam von Professor Dr. Michael Borte, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum St. Georg, und Professor Dr. Volker Schuster, Leiter der Universitätskinderpoliklinik Leipzig. "In enger Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Leipzig ist es uns gelungen, den Sächsischen Impftag sukzessive zu einer festen Fortbildungsreihe mit deutschlandweitem Ansehen zu etablieren. Ich selbst bin seit der ersten Veranstaltung 1997 durchgängig aktiv vor Ort und freue mich über die jährlich steigende Zahl an Fachbesuchern", betont Professor Dr. Michael Borte vom Klinikum St. Georg. Sein Kollege vom Universitätsklinikum, Professor Dr. Volker Schuster, fügt hinzu: "Im vergangenen Jahr waren fast 800 Zuhörer zu Gast beim Sächsischen Impftag. Eine beeindruckende Teilnehmerzahl, die auch zeigt, wie wichtig das Thema ist. Die Aktualität nimmt leider auch nicht ab - wir sehen immer noch zu niedrige Impfraten bei Infektionserkrankungen wie Masern, aber auch HPV (Humane Papillomviren) oder Grippe. Unser Ziel ist es, hier für eine breitere Akzeptanz der Schutzimpfungen und damit einen höheren Schutz, gerade auch gefährdeter Bevölkerungsgruppen, zu sorgen."

Datum: 16.03.2019,

Zeit: 9 Uhr bis 16.45 Uhr

Ort: Universität Leipzig, Hörsaal Audimax

Augustusplatz 10, 04109 Leipzig

 

Programmübersicht:

09:00 - 09:15 Uhr Begrüßung und thematische Einführung

09:15 - 10:00 Uhr Aktuelle SIKO- und STIKO-Impfempfehlungen

10:00 - 10:45 Uhr Reiseimpfungen für rüstige Rentner

10:45 - 11:30 Uhr Weltseuchenlage und aktuelle Impfsituation

11:30 - 12:00 Uhr Pause

12:00 - 12:45 Uhr Projekt "Freiwillige HPV-Schulimpfung"

12:45 - 13:15 Uhr Leipziger Projekt zur Erhöhung der HPV-Impfraten

13:15 - 14:00 Uhr Impfungen für Patienten bei Autoimmunerkrankungen und Immundefekterkrankungen

14:00 - 14:30 Uhr Update Influenza

14:30 - 15:00 Uhr Pause

15:00 - 15:45 Uhr Warum impfen wir gegen Tetanus? Gibt es hierzu überhaupt valide Daten?

15:45 - 16:30 Uhr Wie weit sind wir mit der Masernelimination in Deutschland? Was hat die Einführung der Pflichtimpfung in Italien und Frankreich bisher gebracht?

16:30 - 16:45 Uhr Abschlussdiskussion und inhaltliche Zusammenfassung

 

​Haben Sie Fragen?

Ihre Ansprechpartner im Bereich Pressemitteilungen

Universitätsklinikum Leipzig

Helena Reinhardt
0341 – 97 15905

 

Medizinische Fakulät

Peggy Darius
0341 – 97 15798

 

​Hinweise zu den Fotos

Wir weisen darauf hin, dass unsere Fotos ausschließlich im Zusammenhang mit den Pressemitteilungen verwendet werden dürfen. Eine weitergehende Nutzung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.