Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Pressemitteilung vom 05.02.2019

Neue Therapie-Entwicklungen, Cannabis und viele Fallbeispiele

20. Workshop Rheumatologie am UKL

Prof. Christoph Baerwald, Leiter der Sektion Rheumatologie am UKL, begrüßt am 9. Februar die Teilnehmer des 20. Workshop Rheumatologie.

Prof. Christoph Baerwald, Leiter der Sektion Rheumatologie am UKL, begrüßt am 9. Februar die Teilnehmer des 20. Workshop Rheumatologie.

Zum 20. Mal lädt das Rheumazentrum am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) Rheumatologen der Region sowie alle interessierten Hausärzte zum alljährlichen Workshop ein.

Die wissenschaftliche Leitung der Veranstaltung "Rheumatologie interdisziplinär" teilen sich Prof. Christoph Baerwald vom UKL und Dr. Wolfram Seidel vom Städtischen Klinikum St. Georg.
Neues aus der Rheumatologie stellt Prof. Baerwald vor: "Das betrifft sowohl die Klassifikation rheumatischer Erkrankungen als auch interessante Entwicklungen in der Therapie, wobei auch neueste Empfehlungen zur Therapie einer Arthrose vorgestellt werden. Zudem werde ich auf den Einsatz von Cannabis in der Rheumatologie eingehen." Prof. Tom Lindner vom UKL wird erläutern, dass viele rheumatische Erkrankungen auch die Niere in Mitleidenschaft ziehen können. Hier gibt es neue diagnostische Möglichkeiten, über die der Nephrologe berichten wird.
Neben Informationen zu Osteoporose und Vaskulitis (Gefäßentzündung), die ebenfalls eng mit Rheuma zusammenhängen, stehen dann Fallbeispiele im Mittelpunkt des Workshops. Prof. Volker Schuster von der UKL-Kinderklinik stellt Fälle aus der Kinder-Rheumatologie vor. Danach folgen interessante Fälle aus dem Erwachsenenbereich.

Info:

Workshop "Rheumatologie interdisziplinär"
Sonnabend, 09.02.2019
9 bis 14 Uhr
Kleiner Hörsaal des Studienzentrums (Carl-Ludwig-Institut)
Liebigstraße 27b
04103 Leipzig

 

​Haben Sie Fragen?

Ihre Ansprechpartner im Bereich Pressemitteilungen

Universitätsklinikum Leipzig

Helena Reinhardt
0341 – 97 15905

 

Medizinische Fakulät

Peggy Darius
0341 – 97 15798

 

​Hinweise zu den Fotos

Wir weisen darauf hin, dass unsere Fotos ausschließlich im Zusammenhang mit den Pressemitteilungen verwendet werden dürfen. Eine weitergehende Nutzung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.