Corona-Pandemie: Aktuelle Informationen, Regelungen und Schutzmaßnahmen am UKL

​​​​​​​​​​Aufgrund der Corona-Pandemie befindet sich das Universitätsklinikum Leipzig derzeit im eingeschränkten Regelbetrieb. Das bedeutet, dass sowohl für die Behandlung ambulanter und stationärer Patienten als auch für den Zugang zum UKL bestimmte Schutzmaßnahmen und Festlegungen zur Infektionsvermeidung gelten.

Das Klinikum ist zudem weiterhin verpflichtet, Reserven für den Fall einer wieder steigenden Zahl von COVID-19-Patienten vorzuhalten sowie die Behandlung aktueller Fälle sicherzustellen. Diese erfolgt am UKL in gesonderten Bereichen mit weitreichenden Vorkehrungen zum Infektionsschutz.    

Corona-Testambulanz am UKL pausiert

Aufgrund aktuell niedriger Besucherzahlen wurde der Ambulanzbetrieb vorläufig eingestellt.

Weitere Informationen in unserer Pressemitteilung

Aktuelle Zahlen

COVID-19-Patienten am UKL (Stand: 24. Februar 2021): 24 auf Intensivstationen, 24 auf Normalstationen

Informationen zu den aktuellen Infektionszahlen in Leipzig und Sachsen finden Sie auf der Webseite der Stadt Leipzig und sachsen.de.

Corona-Impfungen am ukl

Am UKL ist Anfang des Jahres mit den Impfungen des besonders gefährdeten medizinischen Personals gegen das Corona-Virus begonnen worden. Das Impfzentrum am UKL dient ausschließlich der Impfung des am Klinikum tätigen Personals sowie der Beschäftigten weiterer Kliniken aus dem Leipziger Cluster. Weitere Informationen in unserer Pressemitteilung