Corona-Pandemie: Aktuelle Informationen, Regelungen und Schutzmaßnahmen am UKL

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Aufgrund der Corona-Pandemie befindet sich das Universitätsklinikum Leipzig derzeit im eingeschränkten Regelbetrieb. Das bedeutet, dass sowohl für die Behandlung ambulanter und stationärer Patienten als auch für den Zugang zum UKL bestimmte Schutzmaßnahmen und Festlegungen zur Infektionsvermeidung gelten.

Das Klinikum ist zudem weiterhin verpflichtet, Reserven für den Fall einer wieder steigenden Zahl von COVID-19-Patienten vorzuhalten sowie die Behandlung aktueller Fälle sicherzustellen. Diese erfolgt am UKL in gesonderten Bereichen mit weitreichenden Vorkehrungen zum Infektionsschutz.    

Corona-Testzentrum

Das Corona-Testzentrum am UKL finden Sie in Haus 4, Liebigstraße 20, neben dem Haupteingang. PCR-Tests erfolgen räumlich getrennt von den Schnelltests. Bitte bringen Sie, falls Sie aufgrund eines positiven Schnelltests eine PCR-Testung durchführen werden, Ihren positiven Schnelltest mit.
Kontaktdaten und Öffnungszeiten finden Sie hier

 

FFP2-Masken-Tragepflicht

In den Gebäuden der Krankenversorgung des UKL besteht für alle Patientinnen und Patienten, Besucher:innen, Gäste sowie Mitarbeiter:innen eine FFP2-Maskenpflicht. Diese Maßnahme dient dem Schutz aller.

Bei Bedarf können Sie FFP2-Masken für 1,20 Euro das Stück im UNImarkt neben unserem Haupteingang in der Liebigstraße 20, Haus 4, kaufen.

 

Zahnmedizinische Notfall-Ambulanz für Covid-19 Patienten

Die Zahnmedizinische Notfall-Ambulanz für Covid-19 Patienten finden Sie in Haus 1, Liebigstraße 12. Hier können Patienten mit einem positiven SARS-CoV-2-Nachweis bei Zahnschmerzen und akuten Zahnproblemen sicher behandelt werden. Die Terminorganisation erfolgt über den jeweiligen Hauszahnarzt, der dann das weitere Vorgehen regelt.

 

Aktuelle Zahlen

Informationen zu den aktuellen Infektionszahlen in Leipzig und Sachsen finden Sie auf der Webseite der Stadt Leipzig und sachsen.de.