Sie sind hier: Skip Navigation LinksTransplantationszentrum

Neue Lebenschancen - UKL baut Netzwerk für Organspende aus

​Organspenden können Leben retten – wenn sie nur in ausreichender Anzahl geleistet würden. Mit einer eigenständigen Transplantationsbeauftragten, die direkt dem Vorstand unterstellt ist, und weiteren speziell geschulten Mitarbeitern hat das Universitätsklinikum Leipzig ein Netzwerk geschaffen, um die Chancen für die Organspende zu erhöhen – zum Nutzen der eigenen Patienten und der anderer deutscher Kliniken.

Das Netzwerk besteht einerseits aus der Transplantationsbeauftragten Svitlana Ziganshyna und den beiden Psychologinnen Michelle Fröb und Svenja Teufert, deren Aufgabe das Erkennen von möglichen Organspendern ist, sowie dem großen Team des Transplantationszentrums am UKL, das sich auf Leber, Niere und Bauchspeicheldrüse konzentriert und sowohl die Entnahme als auch die Übertragung der Organe leistet.

Erfahren Sie hier mehr über dieses Netzwerk:

„Wir in Leipzig sind sehr gut aufgestellt"

Die Koordinierende Transplantationsbeauftragte Svitlana Ziganshyna über den Prozess der Organspende am Universitätsklinikum Leipzig

weiterlesen



„Die Angehörigen müssen handlungsfähig bleiben"

Diplom-Psychologinnen Michelle Fröb und Svenja Teufert über ihre Gespräche mit Familien von Intensivpatienten

weiterlesen


„Wichtige, aber sehr aufwändige Suche nach Spendern"


Prof. Seehofer, Leiter des Transplantationszentrums, erläutert System der Organvergabe

weiterlesen



Liebigstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 17271 (Leber)
Niere / Pankreas:
0341 - 97 17270
Map