Sie sind hier: Skip Navigation LinksAbteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie Informationen für Patienten Psychosoziale Beratungsstelle für Tumorpatienten und Angehörige

Psychosoziale Beratungsstelle für Tumorpatienten und Angehörige

​​​​​​​​​​​​​In unserer Beratungsstelle, die vom GKV-Spitzenverband und dem PKV-Verband​ nach §65e SGB V gefördert wird, setzen wir uns dafür ein, Menschen mit einer Krebserkrankung und ihre Angehörigen bei der Bewältigung der emotionalen und sozialen Herausforderungen durch die Erkr​ankung und Behandlung zu unterstützen. Sie erhalten bei uns Informationen sowie psychologische und soziale Beratung zur Bewältigung ihrer individuellen Situation. Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.
Wir sind Kooperationspartner des Projektes ​Wege ebnen für Männer  geschlechts-spezifische Zuweisung und Konzepte für die ambulante Krebsberatung (WAG-ES!) der Universitätsmedizin Mainz. Weitere Informationen finden Sie h​ier​.

Adresse: Philipp-Rosenthal-Straße 55, 04103 Leipzig
E-Mail:   krebsberatung@medizin.uni-leipzig.de
Telefon:  0341 - 97 15407​

Leitung

​Dr. r​er. med. Dipl.-Psych. Antje Lehmann-Laue​
Psychologische Psychotherapeutin
Leiterin der Krebs​beratungsstelle​​

Katharina Schröter
Diplomsozialarbeiterin, Diplomsozialpädagogin
Stellvertretende Leiterin

  

Anmeldung / Sekretariat

Beachten Sie bitte veränderte Telefonzeiten:
Die telefonischen Sprechzeiten sind montags, mittwochs und freitags von 9 - 11 Uhr oder dienstags und donnerstags von 14 - 16 Uhr. Sie können außerhalb der Sprechzeiten auch eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen bzw. unser Kontaktformular nutzen.​

Adresse: Philipp-Rosenthal-Straße 55, 04103 Leipzig
E-Mail:   krebsberatung@medizin.uni-leipzig.de 
Telefon:  0341 - 97 15407

​​

​Antje Hoffmann

​ 

Psychologische Beratung

​Manchmal brauchen Sie und Ihre Angehörigen vielleicht jemanden, mit dem Sie über Ihre Erfahrungen vor, während oder auch nach der Krebserkrankung sprechen können. Unsere Psychologen und Psychotherapeuten sind darauf spezialisiert, Ihnen und Ihrer Familie bei der Bewältigung Ihrer Erkrankung zu helfen.

Dipl.-Psych. Mareike Peuker
Psychologische Psychotherapeutin 
(Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie)

​Dipl.-Psych. Leonhard Quintero Garzón
Psychologischer Psychotherapeut i.A. (Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie), WPO 

​Laura Vibrans, Psychologin, M.Sc. 
Psychologische Psychotherapeutin
(Verhaltenstherapie)
​Dr. rer. med. Dipl.-Psych. Gregor Weißflog
Psychologischer Psychotherapeut i.A. 
(Verhaltenstherapie), WPO
​Dr. rer. med. Dipl.-Psych. Katja Leuteritz
Psychologische Psychotherapeutin 
(Verhaltenstherapie)
   
Ansprechpartnerin ​Tabakentwöhnung und
Rauchfrei-Programm​ sowie Fit für den Job!

 

Sozialrechtliche Beratung

​Während und nach der Krebsbehandlung stellen sich viele Menschen Fragen in Bezug auf ihre soziale und finanzielle Situation, ihre berufliche Perspektive oder über ihre anstehende Rehabilitation. Die Bewältigung dieser Probleme kann selbst in Zeiten bester Gesundheit herausfordernd sein.

Deshalb bieten unsere Sozialarbeiterinnen Ihnen und Ihren Angehörigen soziale und sozialrechtliche Beratung an.

Dipl.-Soz.-arb. / Soz.-päd. Katharina Schröter, WPO

Soz.arb. (B.A., M.A.) Sylke Claus, WPO

Dipl.-Soz.-päd. Nicole Bretschneider, WPO

 

Laufende Gruppenangebote

FIT FÜR DEN JOB! Wieder arbeiten nach einer Krebserkrankung

Vielleicht sind Sie nach dem Behandlungsende Ihrer Krebserkrankung wieder Stück für Stück in den Alltag zurückgekehrt, aber sind sich unsicher, wie gut das in Ihrem Beruf geht. Vielleicht möchten Sie erfahren, welche Möglichkeiten es gibt, beim Wiedereinstieg in den Beruf unterstützt zu werden und worauf Sie dabei achten sollten, oder Sie stellen sich andere Fragen, die Ihre Rückkehr in den Beruf betreffen.

Mit dem Gruppenprogramm „Fit für den Job! Wieder arbeiten nach einer Krebs-erkrankung bieten wir ehemaligen Patient:innen zwischen 18 und 67 Jahren professionelle Hilfe und Unterstützung im Umgang mit den Veränderungen der beruflichen Leistungsfähigkeit und der beruflichen Situation an. Der Kurs, bestehend  aus insgesamt 6 wöchentlichen Kursterminen á 90 Minuten, findet immer montags statt.

Der Kurs besteht aus zwei sozialrechtlichen Themenblöcken (z.B. sozialrechtliche Unterstützungsangebte zur beruflichen Rückkehr nach einer Krebserkrankung; Ihre Rechte und Pflichten im beruflichen Umfeld) sowie vier psychologischen Themen-blöcken (z.B. berufliche Standort- und Zielanalyse, nach einer Krebserkrankung gut für sich sorgen  Gesundheit im Berufsalltag erhalten, Stressmanagement, Kommunikation mit Arbeitskolleg:innen, Zeit- und Pausengestaltung). Zu einem Termin schildert eine ehemals von Krebs Betroffene ihre Erfahrungen und gibt Tipps hinsichtlich der Rückkehr ins Arbeitsleben.

Teilnahmegebühr: 10 EUR für Kursmaterialien

Wir bieten den Kurs regelmäßig an. Weitere Informationen erhalten Sie auch in unserem Flyer​​.

Nächste Kurstermine: (jeweils 12.30 bis 14.00 Uhr)
Termin 1:    8.11.2021
Termin 2:  15.11.2021
Termin 3:  22.11.2021
Termin 4:  29.11.2021
​Termin 5:    6.12.2021
Termin 6:  13.12.2021

Kontakt und Anmeldung:
Psychosoziale Beratungsstelle für Tumorpatienten und Angehörige
Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
Philipp-Rosenthal-Straße 55, Haus W, 04103 Leipzig
E-Mail:   krebsberatung@medizin.uni-leipzig.de
Telefon:  0341 - 97 15407 ​


Digitale Informationsquellen

Unter den folgenden links finden Sie qualitätsgesicherte, digitale Informationsquellen zur weiterführenden Informationssuche:

https://www.krebsinformationsdienst.de/
https://www.krebshilfe.de/informieren/ueber-krebs/
https://www.krebsgesellschaft.de/basis-informationen-krebs.html

Philipp-Rosenthal-Str. 55, Haus W
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 18800 (Chefsekretariat)
Telefon:
0341 - 97 18803 (Wiss. Sekretariat)
Fax:
0341 - 97 15419
Map