Sie sind hier: Skip Navigation LinksMedizinische Berufsfachschule Unsere Ausbildungen Operationstechnische Assistenz

Operationstechnische Assistenz (OTA)

​Operationstechnische Assistenten/-innen (OTA) gehören zu einem Operationsteam. Sie bereiten diagnostische und therapeutische Eingriffe vor. Ihr Arbeitsalltag umfasst das Warten medizinischer Instrumente, die Überwachung von Hygienestandards und das Dokumentieren von OP-Abläufen.

"Dass ich einen medizinischen Beruf erlernen möchte, war für mich schon lange klar. Das vielseitige Aufgabengebiet des Operationstechnischen Assistenten hat mich dann aber besonders interessiert. Vor allem die Mischung aus Patientenversorgung, administrativen Tätigkeiten und Operationsassistenz macht den Beruf für mich so spannend."

 

Wieso die Ausbildung genau für dich geeignet ist

​Bewerber/-innen für eine Ausbildung zum/-r OTA sollten zum einen über eine gesunde Konstitution verfügen, denn dieser Beruf erfordert langes Stehen in der ungewohnten und künstlichen Umgebung eines Operationssaals. Andererseits ist eine hohe psychische Belastbarkeit vonnöten, da oft Zeitdruck besteht und schnell auf wechselnde Situationen reagiert werden muss. OTA arbeiten eigenverantwortlich, wenn sie beispielsweise eine OP vorbereiten. Sie müssen aber auch in der Lage sein, ihren Platz im Operationsteam auszufüllen und einen einfühlsamen Umgang mit den Patienten pflegen. Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und Empathie sind deshalb unverzichtbare Voraussetzungen.

Deine Arbeit als OTA

​Zu einem Operationsteam gehören neben Operateur/-in und Anästhesist/-in die OP-Pflegekräfte und Operationstechnischen Assistenten/-innen (OTA). Die Aufgabenbereiche sind genau zugeordnet und nur eine bestmögliche Zusammenarbeit der Beteiligten garantiert optimale Ergebnisse. Der/die OTA bereitet die diagnostischen und therapeutischen Eingriffe vor und unterstützt das Operationsteam vor, während und nach Operationen. Das Warten der medizinischen Instrumente gehört genauso zu deinem Arbeitsalltag wie die Überwachung und Einhaltung von Hygienestandards und das Dokumentieren von Operationsabläufen.

Als OTA arbeitest du in einem verantwortungsvollen, facettenreichen Beruf, der es dir ermöglicht, als Teil eines Teams Patienten zu helfen und zu versorgen.

Deine Ausbildung als OTA

​Die praktische Ausbildung erfolgt in den Operationssälen des Universitätsklinikums Leipzig und der Kooperationskliniken. Dich erwartet eine moderne technische Ausstattung. Qualifi zierte Ausbilder weisen dich in dein Aufgabengebiet ein. Die theoretische Ausbildung fi ndet in der Medizinischen Berufsfachschule des Universitätsklinikums statt. In beiden Bereichen wirst du sowohl Grundlagenwissen als auch berufsspezifisches Fachwissen erlangen. Am Ende deiner Ausbildung wirst du fundierte Fachkenntnisse zur Krankenhaushygiene, zu Operationstechniken sowie über medizinische Apparate und Instrumente erlangt haben. Du lernst, Patienten auf die OP vorzubereiten und nach der OP zu versorgen. Medizinische Fächer wie Krankheitslehre, Arzneimittellehre und Wundversorgung sind eingebettet in Lerneinheiten wie "Instrumententätigkeit in operativen Fachgebieten geplant und strukturiert ausführen".

​Ausbildungsdauer:

​3 Jahre

​Ausbildungsbeginn:

​01. September 2022

​Ausbildungsvoraussetzungen:

  • ​mind. Realschulabschluss
  • möglichst vollendetes 17. Lebensjahr
  • Praktikum im Pflegebereich

​Vergütung:

​nach Hausvertrag des Universitätsklinikums Leipzig (von 1.200 Euro im 1. Lehrjahr bis 1.370 Euro im 3. Lehrjahr)

​Ausbildungsorte:

  • Berufstheoretische Ausbildung:
    Medizinische Berufsfachschule am Universitätsklinikum
  • Berufspraktische Ausbildung:
    Universitätsklinikum Leipzig bzw. Kooperationseinrichtungen

​Ausbildungsinhalte:

  • ​richten sich nach den DKG-Richtlinien
  • sind in 4 Lernbereiche unterteilt
  • Lernbereich I
    - Hygiene
    - Medizintechnische Geräte
    - Patientenbetreuung
    - Springertätigkeiten
    - Erste Hilfe
  • Lernbereich II
    - Anatomie / Physiologie
    - Instrumentenkunde / Umgang mit medizinischen Produkten
    - Einblicke in ZSVA, in die Notfallaufnahme, Endoskopie, Anästhesie
  • Lernbereich III
    - Kommunikation
    - Entwicklung berufliches Selbstverständnis
    - Zusammenarbeit Gruppen + Team
    - Gesundheitsförderung
  • Lernbereich IV
    - Recht + Staatsbürgerkunde
    - QM
    - Wirtschaftlichkeit

 

Informationen zu Ausbildung und Beruf im Video

Du interessierst dich für eine Ausbildung im Gesundheitswesen?

Im Rahmen unseres JobPoint.AZUBI am 14. und 21. November 2020 konnte man u.a. in Live-Sessions alles über die jeweiligen Ausbildungsberufe erfahren. Hier kannst du dir die Aufzeichnung nochmal ansehen.

 
 

 

Deine Bewerbung bei uns

Nächster Ausbildungsstart ist im Jahr 2022.

Hier eine Checkliste für deine vollständige Bewerbung:

  • vollständiges Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des letzten Zeugnisses
  • Nachweis sowie Beurteilungsschreiben eventuell abgeschlossener Praktika

Deine Ansprechpersonen

​Ansprechpartnerin bei Fragen zur Bewerbung

​Regina Drieschner

Telefon: 0341 - 97 14155
E-Mail:  regina.drieschner@medizin-uni-leipzig.de

 

Ansprechpartnerin bei Fragen zur Ausbildung

​​

Steffi Jäger

Telefon: 0341 - 97 25132
E-Mail:  steffi.jaeger@medizin.uni-leipzig.de

Richterstraße 9 - 11, Gohlis
04105 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 25100
Fax:
0341 - 97 25109
Map