Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) / Hyberbare Oxygenierungstherapie (HBOT)

​​​​​​​An unserer Klinik ist eine hyperbare Sauerstoffbehandlung unter intensivmedizinischen Bedingungen möglich. ​
Die Behandlung erfolgt nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, Standards und Therapieprotokollen. Die komplexe intensivmedizinische Betreuung unserer Patienten während der Druckkammerbehandlung beinhaltet z.B. die Fortführung einer differenzierten Beatmungstherapie und der hämodynamischen Überwachung zur Steuerung der Therapie mit hochwirksamen kreislaufunterstützenden Medikamenten. Uns steht dafür das komplette Equipment einer zeitgemäß ausgestatteten Intensivstation zur Verfügung.

​Die räumliche Nähe von Intensivstation und Operationssaal steht für kurze Wege und Risikominimierung bezüglich der notwendigen Patiententransporte.

BERATUNG UND ÜBERNAHME

Wir beraten Sie bei der Behandlung von Patienten, bei denen eine elektive HBO Therapie in Frage kommt. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns über die Adresse

HBO-Druckkammer​@medizin.uni-leipzig.de​

auf. 
Die hierzu notwendigen Informationen zum Patienten und zum Krankheitsverlauf können Sie gern unserem intern genutzten ​Formular ​(PDF) entnehmen.​​

​​

Liebigstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 17700 (Chefsekretariat)
Fax:
0341 - 97 17709
Map