Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Studien Allergologie

​​​​​

Beobachtungsstudie Hereditäres Angioödem

Klinische Beobachtungsstudie zum Hereditären Angioödem​

In dieser Studie werden HAE-Patienten gebeten, in regelmäßigen Abständen sowie bei HAE-Attacken Blutproben aus der Fingerkuppe zu entnehmen. Ziel dieser Studie ist es, nach einem neuen Biomarker in diesen Blutproben zu suchen um somit den Krankheitsverlauf überwachen und bevorstehende HAE-Attacken vorhersagen zu können.

Sie werden gründlich medizinisch aufgeklärt und durchgehend ärztlich betreut. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Zielgruppe
  • Patienten mit HAE Typ 1 und 2 (≥ 4 HAE Attacken innerhalb der letzten 12 Monate vor Studieneinschluss
  • Alter: ab 18 Jahre
  • Studienstart: Mai 2020
​Kontakt
​​Klinische Forschungseinheit
​Philipp-Rosenthal-Straße 23 
04103 Leipzig ​​

E-Mail: hau-kfe@uniklinik-leipzig.de​​

Telefon (mit Anrufbeantworter): 0341 - 97 18750
Fax: 0341 - 97 18759​
​​


Lebrikizumab bei mittelschwerer bis schwerer Neurodermitis​​

Antikörpertherapie mit dem Interleukin-13-Antikörper Lebrikizumab bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Neurodermitis​​​

In dieser Studie erhalten Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Neurodermitis die Möglichkeit mit einer Antikörpertherapie behandelt zu werden.

Das eingesetzte Präparat Lebrikizumab ist ein Antikörper gegen das Entzündungsprotein Interleukin-13, welches bei Neurodermitispatienten stark erhöht in der Haut vorkommt und die Ekzembildung beeinflusst. Die Studie wird insgesamt über 52 Wochen durchgeführt.

In den ersten 16 Wochen erhalten die Patienten alle zwei Wochen eine subkutane Injektion von Lebrikizumab oder Placebo mit einer Wahrscheinlichkeit von 2:1. Nach der 16. Woche erfolgte eine Umgruppierung, sodass entweder alle 2 oder alle 4 Wochen eine Injektion von Lebrikizumab oder Placebo stattfindet. Hierbei werden die Patienten auch zur selbstständigen Applikation zuhause geschult.

Sollte es nach den ersten 16 Wochen kein Ansprechen auf die Therapie geben, erhalten die Patienten ohne Hautverbesserung automatisch nach Abschluss der 16. Woche eine 2-wöchentliche Injektion von Lebrikizumab.

Sie werden gründlich medizinisch aufgeklärt und durchgehend ärztlich betreut. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Zielgruppe
  • Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Neurodermitis
  • Alter: ab 18 Jahre
  • Studienstart: Dezember 2020
​Kontakt
​​Klinische Forschungseinheit
​Philipp-Rosenthal-Straße 23 
04103 Leipzig ​​

E-Mail: hau-kfe@uniklinik-leipzig.de​​

Telefon (mit Anrufbeantworter): 0341 - 97 18750
Fax: 0341 - 97 18759​
​​

Philipp-Rosenthal-Straße 23, Haus 10
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 18600
Fax:
0341 - 97 18609
Map