Sie sind hier: Skip Navigation LinksKlinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Studien Allergologie

​​​​​

Nahrungsmittelallergie

Immer mehr Patienten leiden an allergischen Symptomen bei dem Genuss verschiedener Nahrungsmittel. Eine neue Studie will nun die Diagnostik von Nahrungsmittelallergien verbessern.

Details zur Studie

Für die Teilnahme suchen wir erwachsene Probanden mit einer Allergie auf eines oder mehrere der folgenden Nahrungsmittel:

Haselnuss, Paranuss, Erbse, Pfirsich, Walnuss, Senf, Sellerie, Tomate, Hühnerei, Soja, Paprika, Kuhmilch, Karotte, Weizen, Krabbe, Erdnuss, Lupine, Fisch, Mandel, Sesam, Hering

Es soll eine Biobank mit Serumproben von Nahrungsmittelallergikern zur Identifizierung von allergenen Strukturen (Epitopen) erstellt werden. Ziel ist die Erzeugung von Antikörpern, die zur molekularen Diagnostik von Epitopen in Nahrungsmitteln eingesetzt werden können.  
Als Teil der Studie werden ein Hautpricktest mit ausgesuchten Nahrungsmittelallergenen sowie eine Blutentnahme durchgeführt. Eine Aufwandsentschädigung wird gezahlt. 

Zielgruppe

  • Erkrankung: Allergische Beschwerden bei dem Verzehr eines oder mehrerer der o.g. Nahrungsmittel​
  • Alter: ab 18 Jahre
  • Studienstart: läuft bereits

KONTAKT

Leipziger interdisziplinäres Centrum für Allergologie (LICA)
Philipp-Rosenthal-Straße 23 
04103 Leipzig ​

allergie-hautklinik@medizin.uni-leipzig.de​

Tablettentherapie bei Prurigo nodularis

​TABLETTENTHERAPIE MITTELS EINES NEUROKININ-REZEPTOR ANTAGONISTEN BEI PRURIGO NODULARIS

DETAILS ZUR STUDIE

Diese Studie bietet eine Behandlungsmöglichkeit für Patienten mit einer Hauterkrankung, die mit stark juckenden Hautknötchen (Prurigo nodularis) einhergeht. Es erfolgt eine Placebo-kontrollierte Tablettentherapie mit einem Neurokinin-Rezeptor Antagonisten. Patienten dürfen sowohl eine systemische Vortherapie oder Lichttherapie gehabt haben sowie ohne jedwede Vortherapie (= therapienaiv) sein.

Sie werden gründlich medizinisch aufgeklärt und durchgehend ärztlich betreut. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Zielgruppe

  • Erkrankung: Prurigo nodularis mit mindestens 10 juckenden Knötchen
  • Alter: ab 18 Jahre
  • Studienstart: August 2018

KONTAKT

Klinische Forschungseinheit
Philipp-Rosenthal-Straße 23 
04103 Leipzig ​

hau-kfe@medizin.uni-leipzig.de​​

Telefon (mit Sprachbox): 0341 - 97 18750
Fax: 0341 - 97 18759​
​​

0X40L-Antikörper bei Patienten mit Neurodermitis​

Antikörpertherapie mit einem 0X40L-Antikörper bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Neurodermitis

​Details zur Studie

Diese Studie bietet eine Behandlungsmöglichkeit für Patienten mit moderater bis schwerer Neurodermitis (atopisches Ekzem), die im letzten halben Jahr  nur ungenügend auf lokale (topische) Therapien angesprochen oder eine Systemtherapie erhalten haben.

Patienten, die bereits eine Therapie mit einem Interleukin-33 Rezeptor Antikörper erhalten haben, können an dieser Studie nicht teilnehmen. Andere Systemtherapien, Licht-Therapie sowie topische (lokale) Therapien sind als Vorbehandlung möglich, sollten allerdings  bis 4 bzw. 2 Wochen vor Studieneinschluss abgesetzt sein. Lokale (topische) Therapien sind während der Studie mit pflegenden Cremes ohne Zusatzstoffe (wie z.B. Urea bis 5%) möglich, im Ausnahmefall auch die kurzzeitige Anwendung von topischen Glucocorticoiden.

Sie werden gründlich medizinisch aufgeklärt und durchgehend ärztlich betreut. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.​

Zielgruppe

  • Erkrankung: Neurodermitis
  • Alter: ab 18 Jahre
  • Studienstart: Juni 2019

KONTAKT

Klinische Forschungseinheit
Philipp-Rosenthal-Straße 23 
04103 Leipzig ​

hau-kfe@medizin.uni-leipzig.de​​

Telefon (mit Sprachbox): 0341 - 97 18750
Fax: 0341 - 97 18759​
​​


Philipp-Rosenthal-Straße 23, Haus 10
04103 Leipzig
Telefon:
0341 - 97 18666
Fax:
0341 - 97 18609
Map