Sie sind hier: Skip Navigation LinksUniversitätsmedizin Leipzig

Transplantationszentrum am Uniklinikum Leipzig

Auf diesen Seiten informieren wir Sie rund um das Thema Organtransplantation, unser Leistungsspektrum, Sprechstunden und Ambulanzen, den Ablauf einer Organspende und unsere Mitarbeiter.

Am Universitätsklinikum Leipzig werden die Organe Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse (Pankreas) transplantiert.

In einem gemeinsamen Lungentransplantationszentrum mit dem Herzzentrum Leipzig erfolgen Transplantationen der Lunge.

Kontakt

Leitung
Prof. Thomas Berg
Prof. Tom Lindner

Stabsstelle Transplantationsbüro
Ärztliche Leitung
Dr. Antje Weimann

Liebigstraße 20, Haus 4
04103 Leipzig

Koordination

Niere / Pankreas​0341 - 97 17270
​Leber​0341 - 97 17271

E-Mail:                  MB-Transplant-Amb-CH@medizin.uni-leipzig.de

Sprechstunden & Ambulanzen

Interdisziplinäre Ambulanz

In der Interdisziplinären Ambulanz werden am UKL Patienten vor und nach der Transplantation von Leber, Niere oder Bauchspeicheldrüse betreut.

Diese Betreuung umfasst die Transplantationsnachsorge einschließlich der Diagnostik, Prävention und Behandlung von Komplikationen. Unsere transplantierten Patienten werden direkt nach der stationären Betreuung in der Transplantationsambulanz weiterbehandelt.

Transplantationssprechstunde

In der Sprechstunde werden Fragen zur Notwendigkeit und Möglichkeit einer Transplantation geklärt. Die Sprechstunde richtet sich zudem an Patienten, die zur Transplantation gemeldet sind und auf der Warteliste stehen sowie für Patienten, die bereits transplantiert sind.

Sprechzeiten

​Montag bis Donnerstag​8 - 15 Uhr
​Freitag​8 - 13 Uhr



Kontakt

Telefon: 0341 - 97 17280
Fax:      0341 - 97 17209

Transplantationsbüro

​Das Transplantationsbüro führt die Wartelisten aller am UKL betreuten Patienten, die auf die Transplantation eines Spenderorgans warten. Steht irgendwo eine passende Leber, Niere oder Pankreas zur Verfügung, wird das Büro informiert, das zu diesem Zweck 24 Stunden am Tag erreichbar ist.
Anschließend geben die Mitarbeiter den Transplantationschirurgen bescheid, und sie informieren schließlich auch den Patienten, damit dieser sich für die Operation auf den Weg in die Uniklinik Leipzig machen kann. Das Transplantationsbüro ist damit das Bindeglied zwischen den Patienten, den Transplantationschirurgen und Eurotransplant. Das Transplantationsbüro ist als Stabsstelle direkt dem Vorstand unterstellt.

Lebendspende von Organen

​Nieren-Lebendspende

Bei der Nieren-Lebendtransplantation ist ein gesunder Spender (Ehegatten, Verwandte oder emotional nahestehende Personen) auf freiwilliger Basis bereit, eine seiner beiden Nieren zu spenden. Dies darf jedoch erst nach strenger medizinischer und psychologischer Evaluation und Zustimmung der Lebendspendekommission der Landesärztekammer Sachsen erfolgen.

Diese Transplantationsmethode bietet den Vorteil, dass die Operation planbar wird und für den Patienten bzw. Empfänger in einer optimalen Zeitspanne durchgeführt werden kann.

Die Lebendnierenspende kann auch bei unterschiedlichen Blutgruppen von Spender und Empfänger durchgeführt werden. Hierzu ist eine spezielle Vorbehandlung des Empfängers notwendig. Diese erfolgt durch die Sektion Nephrologie in Zusammenarbeit mit der Transfusionsmedizin.

In wissenschaftlichen Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass sich mit dieser Methode ein sehr gutes und positives Ergebnis hinsichtlich der Transplantation erzielen lässt. Am Universitätsklinikum Leipzig erfolgte 2013 die 100. Lebendnierentransplantation.

Schlüsselloch-Chirurgie und DaVinci-OP

Die Nieren-Lebendspende wird am Universitätsklinikum Leipzig auch mit mit der so genannten Schlüsselloch-Chirurgie, einem minimal-invasiven Verfahren, durchgeführt.

Seit Dezember 2013 kommt dabei auch der sonst in der Urologie eingesetzte Operationsroboter DaVinci zum Einsatz, um den Eingriff für den Spender noch schonender zu gestalten. Die Entnahme der Spenderniere erfolgt in Kooperation mit der Klinik für Urologie.

 

Leber-Lebendspende

Am Universitätsklinikum Leipzig werden auch Lebend-Leberspenden durchgeführt. Die besondere Anatomie der Leber ermöglicht in geeigneten Fällen die Entnahme und Übertragung eines Teilstückes des Organes.

Der jeweils verbliebene und transplantierte Leberteil wächst innerhalb weniger Wochen zu einer voll funktionsfähigen Leber nach.

Voraussetzung dafür ist, dass Spender und Empfänger die gleiche Blutgruppe haben und der Spender gesund ist und kein erhöhtes Risiko für Komplikationen während und nach der Operation hat. Der Hauptvorteil bei der Leberteil-Lebendspende ist die zeitliche Planbarkeit der Transplantation, somit also die Verkürzung der Wartezeit.

Die Leber-Lebendspende wird bei Kindern und Erwachsenen durchgeführt.

Mitarbeiter

​Verantwortliche Ansprechpartner für die Transplantation von Niere und Pankreas

​Prof. Daniel Seehofer

Leiter des Bereich hepatobiliäre Chirurgie und viszerale Transplantation
der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie

 

​PD Dr. Hans-Michael Hau

Bereich hepatobiliäre Chirurgie und viszerale Transplantation
der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie

 

​Prof. Tom Lindner

Leiter der Sektion für Nephrologie

 

​Oberärztin Dr. Antje Weimann

Transplantationsambulanz

 

​Oberärztin Dr. Anette Bachmann

Sektion für Nephrologie; Ambulante Dialyse

 

 

Verantwortliche Ansprechpartner für Lebertransplantationen

​Prof. Daniel Seehofer

Leiter des Bereich hepatobiliäre Chirurgie und viszerale Transplantation
der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie

 

​PD Dr. Robert Sucher

stellv. Leiter Bereich hepatobiliäre Chirurgie und viszerale Transplantation

 

​Dr. Sebastian Rademacher

Bereich hepatobiliäre Chirurgie und viszerale Transplantation

 

​Dr. Cornelius Engelmann

Sektion für Hepatologie

 

​Prof. Thomas Berg

Leiter der Sektion für Hepatologie

 

 

Verantwortliche Ansprechpartner für Leber- und Nierentransplantationen bei Kindern

Obe​rärztin Dr. Kathalin Dietrich

Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

 

​Dr. Manuela Siekmeyer

Pädiatrische Intensivmedizin
in der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

 

Unsere Spezialisten-Teams

Für eine erfolgreiche Transplantation ist eine funktionierende Zusammenarbeit von verschiedenen Fachbereichen besonders wichtig. Aufgrund der Komplexität der Transplantationmedizin können Transplantationen nur in erfahrenen Zentren mit den Transplantationspezialisten verschiedener Fachdisziplinen erfolgreich angeboten werden.

Am Universitätsklinikum Leipzig sind Spezialistenteams aus folgenden Einrichtungen am Erfolg Ihrer Transplantation beteiligt:


Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Sektion Hepatologie

Sektion Nephrologie

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie

Institut für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Molekulare Diagnostik
 
Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie

UCCL

Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin